Frage von shizune92, 141

Wie darf ich mich im Notfall selbstverteidigen?

Hallo erstmal. Aufgrund der aktuellen Umstände bin ich am überlegen wie ich mich selbst in einen Notfall verteidigen darf und kann. Gegen Belästigung, Gewalt und versuchter Schändung. Ich bin in keinen Kampfsportverein und behersche daher auch nichts. Ein Pfefferspray führe ich bei mir. Und aktuell bin ich auch immer mit Regenschirm unterwegs.

Was kann ich noch tun, wenn man davan ausgeht das es mehr als einen Angreifer gibt mal abgesehn von rumschreien und versuchen zu flüchten?

Und wie weit darf ich in ernstfall überhaupt gehn? ist es zu übertrieben mit einen Regenschirm auf einen Menschen einzuschlagen?

Bin an überlegen mir wieder ein altes Tastenhandy zu besorgen da man da leichter den Notruf anwählen kann. Ich finde smartphones sind in dieser hinsicht unpraktisch. Bei einen Handy mit Tasten muss ich nur den Ruf knopf drücken und die nummer eingeben das kann ich trainieren ohne hinzusehn, dass ist bei einen Smartphone kaum möglich.

Ich frage speziel deswegen wegen den Vorfällen in meiner Heimatstadt die es fast 2-3 mal die woche gibt. Da ich sehr viel zufuss und mit Zug unterwegs bin und dadurch ziemlich genau auf die bisherige Opferrolle passe.

Sollte ich möglicherweise sogar den Kleidungstile abändern damit ich als Frau nicht auffalle? ka die Haare unter der mütze verstecken, ungeschminkt, keine Hautenge kleidung ? Des problem ist ich muss ja auch noch presentabel aussehn, das mitführen einer bürste und schminkzeug sollte kein problem sein. Aber in Schlabberkleidung rumlaufen ist nicht möglich.

Mfg Shizune

Antwort
von Mondmayer, 19

Nur mal so als Einleitung:

  • Während Männer meistens durch Fremde oder nur flüchtige Bekannte verprügelt oder ermodet werden, ist es bei Frauen genau umgekehrt. Die Täter durch die sie Misshandlungen oder sexuelle Gewalt erfahren kommen meistens aus ihrem Umfeld.
  • Die Vergewaltiger die draußen rumlaufen wählen ihre Opfer nicht danach aus ob es nun leicht bekleidet ist oder im allgemeinen attraktiv aussieht, sondern auf diese wie ein leichtes Opfer aussieht. Mit anderen Worten Vergewaltiger suchen sich eher Personen aus, die den Eindruck vermitteln sie hätten ein geringes Selbstbewusstsein.

Zu deinem Vorhaben:

  • Der Angst nachzugeben und sein Leben einzuschränken bringt keine Besserung des eigenen Sicherheitgefühles, sondern nur noch mehr Angst.

Zur Notwehr:

  • Pfefferspray darf im Notwehrfall gegen Menschen eingesetzt werden, aber nicht in dieser Absicht getragen werden. Falls jemand fragt, dann solltest du immer sagen, dass du es wegen der wilden Tiere bei dir hast.
  • In einer Notwehr Situation musst du weder auf die Verhältnismäßigkeit achten, noch eine Güterabwägung treffen, sondern mit einem Verteidigungswillen das Mittel einsätzen, dass den geringsten Schaden anrichtet, aber dazu geeignet ist den Angriff zu stoppen oder abzuschwächen.
  • Je stärker und besser bewaffnet der Gegner ist, desto weniger Möglichkeiten hast du und desto verheerendere Mittel kannst du nur noch einstätzen - daher kommt der Irrglauben der Verhältnismäßigkeit.
  • Der Angriff auf den du dich verteidigst muss gegenwärtig sein. Sprich jemand schlägt dich gerade, will dich schlagen oder holt gerade aus. Ist der Angriff vorbei, dann ist das Recht auf Notwehr auch vorbei.
  • Das Recht muss nicht dem Unrecht weichen, deshalb darfst du dein Recht im Rahmen des Gesetzes verteidigen und brauchst nicht erst zu flüchten bevor du dich zur Wehr setzt

Sonstiges:

  • Reflexe werden nicht bestraft, also wenn jemand dich begrabscht und du ihm vor Schreck eine Bierflasche über den Kopf ziehst, dann geht das straffrei aus (wobei es sich wirklich um ein Reflex handeln muss und nicht eine gesteuerte Reaktion).
  • Du musst beachten, dass es immer sein kann, dass der Vorfall vor Gericht abgehandelt wird und solltest wenn du die Möglichkeit dazu hast, darauf achten, dass du eben sicherstellst, dass dein Handeln nicht gegen dich verwendet werden kann.
  • Schleppe keine PTB gekennzeichneten Elektroschocker mit dir rum, denn diese schalten den Gegner auf keinen Fall aus (wie man auf YouTube Videos sehen kann).



Antwort
von Sloterking, 44

Sooo ! Jetzt habe ich hier das 5. mal Selbstverteidigungskurs gelesen  ! Das was als Selbstverteidigung angeboten wird kannst du getrost in der Pfeife rauchen . Das ist Müll ! Lass dich bei einem Sicherheitsunternehmen in Sachen Verteidigung schulen , es gibt Unternehmen die bieten diese Kurse an da sind Leute die sich jeden Tag auf der Strasse durchsetzen müssen . Besser geht es nicht .

Kommentar von shizune92 ,

Da fehlt mir sofort eine gute Firma ein. Danke

Kommentar von Sloterking ,

Ja denn geh hin !

Antwort
von kayo1548, 33

"Und wie weit darf ich in ernstfall überhaupt gehn?"

Notwehr ist die Verteidigung die erforderlich ist um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Erforderlich heißt du darfst das objektiv mildeste wirksamste Mittel wählen.

Was das heißt ist natürlich von der Situation abhängig.

Wenn du da Angst hast oder es sogar berechtigte Gründe gibt da Angst zu haben wäre vllt ein entsprechender SV Kurs hilfreich.

Hier geht es dann vor allen Dingen auch darum wie du dich verhalten kannst und dieses Erlernte kann dir natürlich auch im Alltag Sicherheit geben unabhängig davon ob du dann tatsächlich angegriffen wirst oder nicht

"Sollte ich möglicherweise sogar den Kleidungstile abändern damit ich als Frau nicht auffalle? "

Nein, das wäre wohl der falsche Weg und ob dir
das überhaupt ein Mehr an Sicherheit bietet dürfte in den meisten
Fällen auch fraglich sein

Antwort
von Sloterking, 52

Bescheidene Frage : wovor hast du Angst ? Achja hast Zeitung gelesen und Fernseh geguckt ! Jaaaa dann muss man/frau Angst haben . Ich denke mal das du was zu den Vorfällen in Köln gehört hast , nehme ich mal an . Haha die Medien ja die sind "glaubwürdig" auf jeden Fall 😂 . Aber gut zum Thema , du darfst dich im Notfall mit allem verteidigen was angemessen ist.  Das heißt du darst einen Angreifer mit gerechtfertigten Mitteln abwehren . Auf deutsch : du darfst dich mit einem Knüppel verteidigen wenn der Angreifer auch einen hat . Pfefferspray ist eine schlechte Alternative , nimm ein Pfeffer-GEL . Pfefferspray kann dir bei Gegenwind selbst ins Gesicht kommen . Ausserdem kommt es auf die Situation an , manchmal ist rennen die beste Lösung .

Kommentar von shizune92 ,

ich komme nicht aus Köln. Nein und ich denke das die Zeitungen von meiner Gegend die Wahrheit sagen ja. Und ich wurde schon mehr als einmal mit Worten belästigt. Und allein diese woche gab es eine Vergewaltigung und eine Schlägerei, letzteres nur 3 Straßen weiter wo ich wohne. Da ich selbst bei einer dieser Zeitungen tätig war und noch genügend Kontakte habe vertraue ich auf dessen Angaben.

Und übrigens schaue ich kein Fernsehn. Ich besitze auch keinen.

Das mit den Pfeffer-Gel ist eine gute Idee danke.

Kommentar von Sloterking ,

Ähm . . . JEDE Zeitung schreibt die Wahrheit so wie sie sich am besten verkaufen lässt . Das in deiner Nähe etwas passiert streite ich nicht ab . Schlägereien sind heute schon fast normal ( leider ) . Solange du verbal angegriffen wirst hast du kein Recht eine Waffe , Pfefferspray gehört dazu , zu benutzen . Du hast aber das Recht eine Anzeige zu machen . 

Kommentar von shizune92 ,

Das weiß ich. Aber ich befürchte es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Die Frustration der Menschen nimmt zu und leider lässt sich Erziehung nicht rückgängig machen.

Das mit der Anzeige ist Sinnlos. Laut der Policei "Da können wir nichts machen und sehr wahrscheinlich wird die Klage fallen gelassen." Die tun mir ehrlich gesagt leid. Die werden eh nur noch wie Dreck behandelt selbst von den Deutschen. 

Während die mit mir geredet haben wurde ihr Auto besprüht.

Die können garnichts machen.

Antwort
von LordMunkay, 59

Soweit ich weiß muss Selbstverteidigung verhältnismäßig ausfallen. Wenn dir jemand die Handtasche klaut solltest du ihn also nicht abstechen. Solange du aber deine Handlungen rechtfertigen kannst wird das schon in Ordnung sein.

Kommentar von kayo1548 ,

"Soweit ich weiß muss Selbstverteidigung verhältnismäßig ausfallen."

Nein - es muss keine Güterabwägung stattfinden.

Die Handlung muss erforderlich sein

Kommentar von LordMunkay ,

Ja, tut mir Leid das war unglücklich ausgedrückt.

"Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen
gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen
abzuwenden."

Was ich damit sagen wollte, ist im Grunde nur, dass man am besten das am wenigsten schädliche Mittel einsetzen sollte, um seinen Zweck zu erreichen.

Kommentar von Mondmayer ,

... das zur Verfügung steht.

Kommentar von LordMunkay ,

Ja.

Antwort
von ES1956, 28

Du könntest deine Haare abschneiden und Stiefel anziehen dann meinen "die" vielleicht du gehörst zu ihnen.

Antwort
von newcomer, 64

mach einen Selbstverteidigungskurs dann wird dein Körper zur Waffe und das ohne Schirm und Pfefferspray.

Kommentar von shizune92 ,

Ok ich suche einen Kostenlosen Kurs.

Antwort
von md2208, 57

Traurig traurig in was für einem Deutschland Frauen heut zu tage leben müssen. Dass man sich schon vom Kleidungsstil und vom Verhalten her soweit anpassen muss, um nicht von anderen belästigt zu werden. Einfach untragbar.

Ich rate dir auf jeden Fall das Spray. Habe ich auch mit. Du darfst nur nicht zögern, es dann auch zu benutzen im Notfall. Außerdem darfst du dich bis aufs äußerste verteidigen, wenn dich jemand angreift. Schließlich ist es Notwehr!

Es wird ja mitunter Opfern von Gewalttaten nicht geglaubt, die nur wenige Spuren aufweisen können, weil sie sich dann anscheinend zu wenig gewehrt haben.

Schreien wird dir nicht immer helfen, das ignorieren einfach zu viele Menschen oder haben Angst, sich einzumischen.

Mach doch einmal mal einen Selbstverteidigungskurs mit. Ich denke das bringt auch viel.

Kommentar von shizune92 ,

Bedauerlicher weise kosten diese Kurse doch einiges. Ich habe aktuell zu viele andere Kosten.

Kommentar von md2208 ,

Habe oben schon geschrieben: Es werden immer wieder kostenlose Kurse angeboten, die ein paar Stunden andauern. Vielleicht findest du so etwas in deiner Nähe.

Antwort
von SuperKuhnibert, 80

Dass Du Pfefferspray dabei hast, ist schon mal nicht schlecht. Solche Sprays sind sehr effektiv und schnell einzusetzen.

Hast Du mal darüber nachgedacht, eventuell einen Selbstverteidigungskurs zu besuchen?

Kommentar von shizune92 ,

Ich befürchte da mangelt es mir derzeit an Geld.

Kommentar von md2208 ,

Es werden immer wieder kostenlose Kurse angeboten, die ein paar Stunden andauern. Vielleicht findest du so etwas in deiner Nähe.

Kommentar von shizune92 ,

da werde ich auf jeden fall mal schaun. Ich hoffe es.

Kommentar von Sloterking ,

Pfefferspray bei Wind geht ins Auge , das eigene Auge ! Pfeffer-Gel nehmen .

Antwort
von Lukomat99, 68

Wenn dich jemand belästigt warne ihn oder sie einfach er solle aufhören.
Wenn er nicht hört gehst du einfach weg und wenn die Person dich zu hindern versucht wehrst du dich.
Wenn du dich nicht sicher fühlst, absolviere am besten einen Selbstverteidigungskurs. Und Pfefferspray ist auch kein Problem. Lerne aber zuerst wie anwenden.
Die Sache ist sehr tricky. Wenn du Fehler machst könnte das Folgen haben.

Ich hoffe ich konnte dir helfen
Mit freundlichen Grüßen

Kommentar von Lukomat99 ,

Ach und..
Ich denke es ist lachhaft seinen Kleiderstil nur deswegen zu ändern.
Wenn sie deinen Stil nicht akzeptieren wollen, Zeigst du ihnen halt wo der Hammer hängt.😉

Kommentar von shizune92 ,

Das meinte ich damit nicht . Sondern eher um unweiblich auszusehn.

Kommentar von Lukomat99 ,

Eben.
Wenn man sich heutzutage nicht mehr mal als Frau zeigen darf, weiss ich auch nicht mehr weiter.
Und eben wenn man dich belästigt sagst du ihnen deine Meinung
😂

Kommentar von Sloterking ,

Pfefferspray ist ein Problem ! 1. Es muss zugelassen sein . 2. Pfefferspray bei Wind geht ins Auge , das eigene Auge . 3. Pfefferspray darf laut Gesetz nur beim Angriff eines Tieres benutzt werden ! ! ! Wenn der Angesprühte ein klein wenig Ahnung hat verklagt er dich !

Kommentar von kayo1548 ,

3. Pfefferspray darf laut Gesetz nur beim Angriff eines Tieres benutzt werden ! ! !

nein,

bei Notwehr darf jedes Mittel anwgewandt werden wenn es den Kriterien der Notwehr genügt.

Man dürfte sogar eine Waffe verwenden die man nicht besitzen oder führen darf (für den Besitz oder das Führen muss man sich dann natürlich verantworten)

Kommentar von Lukomat99 ,

Ja genau
Deshalb sagte ich ja es sei tricky

Und ich sagte auch dass man schaden nehmen könnte bei unsachgemässem gebrauch

Kommentar von Lukomat99 ,

Ach und mit wehren meinte ich alles was möglich ist um ans ziel zu kommen.
Du hast nix zu verlieren

Kommentar von Lukomat99 ,

Genau. Selbst wenn man die Person schwer verletzen sollte wird das berücksichtigt denn jeder darf sich ja selber sein Leben retten und wenn es nicht anders geht…

Antwort
von grubenschmalz, 35

Im Rahmen der Notwehr ist auch tödliche Gewalt erlaubt.

Kommentar von shizune92 ,

Ist das nicht ein bisschen Heftig ? Ich bezweifel das ich die nötige Kraft habe und Messer sind ja quasi verboten mitzuführen.

Kommentar von Sloterking ,

Auf gar keinen Fall ! ! ! Wie behämmert bist du denn ? Du solltest dich mal mit der Sache beschäftigen . Wenn man im Rahmen der Notwehr jemanden umbringt geht man in den Knast ! Lies mal die entsprechenden Gesetze durch . Du darfst bis zur Verteidigungsunfähigkeit gehen weiter nicht .

Kommentar von kayo1548 ,

"Auf gar keinen Fall ! !"

Stimmt so pauschal nicht - im Einzelfall kann das durchaus sein

Und zwar dann wenn es erforderlich ist um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Kommentar von grubenschmalz ,

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/erschossener-polizist-bgh-hebt-schuldspruc...

Hier wird ein Hells Angel freigesprochen, der in vermeintlicher Notwehr einen Polizisten erschossen hat.

Wie verträgt sich das mit deiner Unsinnsaussage mein kleiner Junge?

Antwort
von FloTheBrain, 8

Pfefferspray. Hilft aber nicht gegen viele Angreifer, da der Sprühstahl je nach Größe der Dose nur 1 - 4 Sekunden hält, dann ist's leer.

http://www.frankonia.de/search.html?query=pfefferspray

Daher noch andere Überlegungen anstellen. Vielleicht nicht nachts um 3 allein unterwegs sein. Das kann man alles auch im Vorhinein planen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community