Frage von bogimaus,

Wie darf ich den CDT-Wert verstehen?

Hallo, ich muß für eine baldige psychosomatische Therapie den CDT-Wert messen lassen weil ich in den letzten 10 Monaten sehr viel und ziemlich täglich Alkohol getrunken hatte (zur Betäubung), bin jetzt aber abstinent bzw. trinke höchstens mal alkoholfreies Bier weil ich die Therapie unbedingt machen möchte. Heute habe ich das erste Ergebnis von der Blutabnahme vor etwas mehr als 3 Wochen erhalten, der zweite Test ist nächste Woche dran. Wie darf ich jetzt den CDT-Wert verstehen? Auf dem Zettel steht:

Bezeichnung: CDT Einheit: % vom T Normalwert : <1.8 Testdatum16.08. : 1.4

Was heißt der Wert 1.4, bin ich nun alkoholkrank oder kurz davor? Wofür steht der Normalwert, hat den dann sozusagen jeder? Und ab wann wäre der Wert abnorm?

Antwort von ginatilan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo bogimaus

der CDT-Wert ist ein Langzeitmarker bei Alkoholmissbrauch.

bis zu 1.4 ist der sogenannte "Normwert", d.H wenn der Wert unter 1.4 ist, ist alles in Ordnung.

dein Wert beträgt 1.8. er ist also leicht erhöht.

du musst das alkoholfreie Bier ebenfalls sein lassen, das erhöht das Risiko wieder rückfällig zu werden.

wird auch hier sehr gut beschrieben

http://www.verkehrslexikon.de/Texte/CDT01.php

Kommentar von bogimaus,

Hallo ginatilan,

Danke für die qualifizierte Antwort. Genau genommen ist mein Wert also ok (hast Du vertauscht :-) ), der getestete Wert ist 1.4 und der Normalwert ist >1.8.

Aber danke für den Link, jetzt begreif ich das. :-) Wäre mein Wert also dauerhaft - anders gesagt, durch tägliches weitertrinken - über 1.8, wäre ich alkoholkrank. Das hab ich natürlich nicht vor, ich hab nur soviel getrunken um meine Depressionen auszublenden. Weil ich aber unbedingt in die Therapie will lass ich es sein, das alkoholfreie Bier lasse ich dann auch weg. Dafür ein dicker Daumen! ;-)

Kommentar von ginatilan,

(hast Du vertauscht :-)

uupsschäm

danke für den Daumen und alles, alles Gute für die Therapie

Kommentar von angi54,

hei

habe heute meine ergebnisse von blutbild CDT 2,16 nun dann kann ich meine psychosomatische REHA vergessen und muß zur REHA für Alkoholkranke
nun ist das so?? was meinst du?

Antwort von SinusPlexus,

Nein, wer täglich ziemlich viel Alkohol trinkt, ist auf keinen Fall alkoholkrank.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community