Wie damit umgehen, dass mein Bruder 3 Monate weg ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

aber er darf 3 Monate nicht nach Hause kommen.

Ich weiß nicht, wie er bzw. Du auf diese Aussage kommt, aber sie ist kompletter Unsinn.

Es besteht die Möglichkeit, dass während des ersten Wochenendes in der Grundausbildung Dienst angesetzt ist. Die anderen Wochenende sind zu 95% dienstfrei (und zwar von Freitagmittag bis Sonntagabend), es sei denn, es sind besondere Ausbildungsvorhaben angesetzt oder es müssen bestimmte Dinge nachgeholt werden. Evtl. - je nach Politik der betreffenden Einheit - kann es auch sein, dass bereits Rekruten als GvD (Gefreiter vom Dienst) eingesetzt werden und so mal ein Wochenenddienst vorkommt.

Ansonsten wird Dein Bruder jedes Wochenende frei haben! Überleg doch mal - glaubst Du im Ernst, dass die Ausbilder auch am Samstag/Sonntag in der Kaserne sitzen wollen? Das sind auch nur Menschen. Und eine Kaserne ist ganz allgemein kein Gefängnis - auch Rekruten haben während der Woche dienstfreie Zeit, wo sie z.B. Besucher empfangen oder die Kaserne verlassen können.

Es kann natürlich vorkommen, dass Dein Bruder - wenn die Kaserne weit weg ist von eurem Wohnort - lang unterwegs ist und evtl. auch einmal über das Wochenende in der Kaserne bleiben möchte (um z.B. mit seinen Kameraden etwas zu unternehmen, anstatt (z.B.) 500 km Heimfahrt auf sich zu nehmen). Das ist dann aber etwas, worauf die Bundeswehr keinen Einfluss hat, das ist dann die Entscheidung Deines Bruders, denn der kann mit seiner Freizeit machen, was er möchte.

Du wirst Deinen Bruder also sehr wohl sehen - Deine Frage basiert auf einem Missverständnis und es besteht kein Grund zur Aufregung :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den kannst du da auch besuchen... Allerdings erst nach dem Dienst... 

Die meisten müssen beim Grundwehrdienst das erste Wochenende in der Kaserne bleiben, ab der zweiten Woche ist aber am Wochenende in der Regel Dienstfrei... Das heißt er kann dann auch nach Hause... 

Wenn er also nicht weit weg ist, brauchst du dir erstmal keine Sorgen machen... Da hat er die Briefe wahrscheinlich nicht richtig gelesen... Die genauen Zeiten bekommt er jetzt in der ersten Woche gesagt... Heute ist erstmal Einkleidung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shishapour
04.01.2016, 09:47

Also er meinte, erstes Wochenende nach Hause danach nicht mehr :o
Irgendwie bin ich jetzt verwirrt, ist das nicht von Kaserne zu Kaserne unterschiedlich?

0

Wie wäre es mit Schreiben, oder telefonieren?

Wenn du ihn besuchen kannst, dann mach das, dann kommen dir die drei Monate nicht so lang vor!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst mal ist es Unsinn das man bei der Bundeswehr die ersten 3 Monate nicht nach hause darf. Wenn er am Wochenende keinen Dienst hat kann er selbst in der Grundausbildung nach Hause.

Weiter gibt es heute eine Reihe von modernen Kommunikationsmöglichkeiten. Damit ist die Entfernung nicht mehr so groß. Aber auch die alten fast vergessenen Möglichkeiten haben ihre Reiz. Schreibe ihm doch ein oder zwei mal die Woche einen Brief. Schreibe was du so machst. Du wirst merken er ist dir beim Schreiben näher als bei jeder Whatsapp-Nachricht oder einem Skyp-Chat.

Was dein wirkliches Problem aber zu sein scheint, ist das du Verlustängste hast. Dein Bruder ist 19, da war früher oder später damit zu rechnen das er aus dem Haus ist. Er wird sich ein eigenes Leben aufbauen, mit vermutlich einer eigenen Familie. Vielleicht zieht er sogar in eine andere Stadt oder ein anderes Land. Auch du wirst nicht immer zu Hause bleiben. Wirst vielleicht irgendwo studieren, dein eigenes Leben führen und die Welt entdecken.

Lerne damit umzugehen, lerne selbstbestimmt zu leben. Unternehme was mit deinen Freunden, fülle dein Leben mit Dingen die dir Spass machen.

Dein Bruder mag jetzt zwar räumlich von dir getrennt sein. Er wird aber immer bei dir sein, in deinem Herzen. Ihr seid Geschwister, da ist das so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst danit klar kommen. Irgendwann wird er ja so oder so weg sein. Außerdem gibts internet und Smartphones.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst  stark blieben und es aushalten   bis dein Bruder  wieder kommt leider gibt es keine  andere Lösung, aber kopf  Hoch. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Drei Monate nicht nach Hause? Das ist Quatsch. Normalerweise muss man das erste Wochenende da bleiben und dann ist jeden Freitag Mittag Schluss, und ja, auch in der Grundausbildung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shishapour
04.01.2016, 09:39

Nein , das erste Wochenende darf er nach Hause und danach nicht mehr. Dann muss er obwohl er frei hat, dort bleiben.

0
Kommentar von grubenschmalz
04.01.2016, 09:40

Dann lügt er dich an. Das ist Quatsch. War selber beim Bund.

0
Kommentar von Shishapour
04.01.2016, 10:29

Es gäbe auch keinen Grund, dass er mich gezielt anlügt. Ich würde dann auch eher glauben falsch gelesen...

0

Was möchtest Du wissen?