Frage von CyberJunkie11, 64

Wie dämme ich meine Autotüre am besten gegen Vibrationen vom Bass?

Hallo Zusammen, ich habe in meinem Auto eine Endstufe verbaut leider vibriert es so stark das ich fast nichts mehr in den Seitenspiegeln erkennen kann und allgemein habe ich an den Türen das Gefühl es fliegt gleich alles auseinander :D Was eignet sich am besten zum dämmen der Tür? Lieber so Bitumenmatten einkleben oder irgendwas rein stopfen sprich Schaumstoff oder sowas? Eventuell gibt es ja sogar noch ganz andere Lösungen an die ich noch nicht gedacht habe.

Gruß Tim

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stayinsane, 47

Um gegen Vibrationen "anzukämpfen" brauchst du Gewicht in den Türen und am besten eignen sich dafür alubutyl-dämmmatten.

Ganz weg wirst du die Vibrationen nie bekommen, jedoch wirst du es mit den Matten schon einmal auf ein wesentlich angenehmeres Level schaffen.

Lg insane

Kommentar von CyberJunkie11 ,

Von denen habe ich auch schon gehört aber mich hat der Preis etwas abgeschreckt. aber wenn es das Geld wert ist werde ich es mir überlegen :D Vielen Dank für die schnelle Antwort

Kommentar von stayinsane ,

Der Preis ist es auf jeden Fall wert 👍

Habe ich in meinem Auto (Mazda 323f Bj Sport) auch verbaut.

Da diese Matten selbstklebend und sehr schwer sind, ist es das perfekte Material....Bitumen wird bei Hitze (zB Sommer) sehr weich und ich habe bei nem Kumpel dann schon gesehen, wie er ne Art Klumpen in der Tür hatte 😄

Während meine alubutyl-Matten perfekten Sitz hatten.

Nimm bloß keinen Schaumstoff oder so....der dämmt zwar Schall, aber keine Vibrationen 

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 11

Endstufen verhalten sich ganz ruhig, die erzeugen kein Vibrieren. Wahrscheinlich meinst du, dass die Basslautsprecher das Vibrieren erzeugen? Das hat nichts mit einer Endstufe zu tun.

Das Türblech kannst du mit Dämmmaten ruhigstellen. Die gibts im Fachhandel.

Alternativ kannst du die Lautstärke auf ein Maß herunterdrehen, das dein Gehör nicht weiter schädigt.

Antwort
von Doktorfruehling, 20

Du kannst auch Schaum nehmen, speziell Kaltschaum, wie den einer Matratze. Da gibt es Matten im Baumarkt. Zuschneiden, reindruecken, fertig. Nehmen auch kein Wasser auf

Antwort
von SirKermit, 42

"Eventuell gibt es ja sogar noch ganz andere Lösungen an die ich noch nicht gedacht habe."

Leiser stellen oder auf solche Bässe verzichten. Ich darf mal: https://www.test.de/Irrtuemer-rund-ums-Autofahren-Diese-Regeln-gelten-wirklich-4...

"Irrtum: In meinem Auto darf ich laut Musik hören.

Nein,
zumindest nicht so laut, dass Sie das Verkehrsgeschehen akustisch nicht
mitbekommen. Autofahrer müssen dafür sorgen, dass sie im Verkehr
rechtzeitig reagieren können. Zu laute Musik kostet 10 Euro Bußgeld,
einem Einsatzfahrzeug nicht Platz zu machen sogar 20 Euro. Besonders
kritisch sind Kopfhörer und Headsets, die Außengeräusche filtern. Besser
sind Geräte mit nur einem Knopf im Ohr."

Ist sicherlich mega uncool, kann ich sogar nachvollziehen. Aber Einsatzkräfte mit Martinshorn wären dir äußerst dankbar.

Und auch http://www.heise.de/autos/artikel/Teilschuld-bei-einem-Unfall-wegen-zu-lauter-Mu...

"Hören Fahrer zu laute Musik im Auto, kann sie bei einem Unfall eine
Teilschuld treffen. Dies gelte auch, wenn der Fahrer eigentlich keine
ursächliche Schuld am Unfall habe, sagte Stefan Grieger, Jurist beim
Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), gegenüber der dpa. "
Kommentar von CyberJunkie11 ,

Gott sei dank benutze ich die Anlage Hauptsächlich auf meiner Hütte wo es kein Strom gibt :D Wobei ich nicht abstreite das ich auch auf den Straßen manchmal aufdrehe jedoch ist die Vibration auch schon bei geringer Lautstärke schon sehr hoch.

Kommentar von SirKermit ,

Okay, das geht klar. Wobei auch ich nicht immer ganz leise bin ... Aber meine Standardbeschallungseinrichtung ist eine einfache serienmäßige ohne besondere akustische Ansprüche.

"jedoch ist die Vibration auch schon bei geringer Lautstärke schon sehr hoch."
Mmmhh, kann es sein, dass der Lautsprecher blöde konstruiert ist und den meisten Schall in Richtung Blech abstrahlt? Dann wirst du um die weiter unten erwähnten Dammungen kaum herum kommen.

Kommentar von stayinsane ,

Mit lauter Musik muss man einfach aufmerksamer fahren.

Ich persönlich kontrolliere meine Spiegel zB automatisch öfter, wenn ich laute Musik höre.

Ob es erlaubt ist oder nicht, ist mir relativ egal. In diesem Staat gibt es eh für alles ne Regelung und ein Gesetz....

Btw.: Strafe musste ich noch nie zahlen und ich höre fast immer laute Musik im Auto, auch wenn die Polizei in der Nähe ist 

Kommentar von SirKermit ,

"Mit lauter Musik muss man einfach aufmerksamer fahren."

Dein Wort in Gottes Ohr. Sorry, das sind nur inhaltslose Phrasen http://multitasking-nicht-auf-der-strasse.de/uber-die-aktion/risikogruppe-junge-...

"Ob es erlaubt ist oder nicht, ist mir relativ egal."

Aber auch nur solange, solange dich keiner mit derselben Begründung über den Haufen fährt. Vielleicht solltest du mal nachschauen, ob da nicht auch andere Verkehrsteilnehmer auf den Straßen unterwegs sind.

"Strafe musste ich noch nie zahlen"

Freu dich, aber als allgemeine Regel taugt das nun wirklich nicht.

Antwort
von Stig007, 4

Wie wär's denn wenn man einfach den Bass runterregelt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten