Frage von Askmaster2000, 44

Wie bzw wo kann man unbegründete Panikattacken behandeln (lassen)?

Ich habe unbegründete Panikattacken und würde diese gerne behandeln , oder behandeln lassen . aber wie bzw wo kann ich das machen ?

Antwort
von toneRing, 28

In einer verhaltenstherpaie bei einer Therapeutin.

Meine PA hat mich auch dahin getrieben. Die Ursache War ein längst verdrängtes Trauma welches mir jetzt noch Depressionen bescherte .
Du kannst auch zum Psychiater gehen.
Meistens reicht es sein Gedanken Muster zu ändern aber wenn der Auslöser ein trauma Depression oder was anderes ist muss meist diese Ursache therapiert werden wie bei mir.
Escitalopram als Medikament kann ich empfehlen wenn nix mehr geht .

Hol dir eine Überweisung vom Hausarzt zu einem therapeuten oder Psychiater

Kommentar von saniiis ,

ich nehme auch escitalopram seit ich 13 bin... das dumme; es hilft nur wenn man die nimmt.. absetzen ging bei mir nie;weils wieder schlechter wurde. jetzt bin ich 20 und setze es selber weg weil ich einen anderen weg finden möchte. sprich konfrontationstherapie; meditation; scheint irgendwie schon zu helfen. bitte nicht gleich zu Medikamenten greifen; mag anfangs sehr hilfreich sein ; später aber nicht mehr so... dann muss man ständig die dosis erhöhen wenns wieder schlimmer wird. Ich habs verweigert. erkunde dich, wenn du schon was einnehmen willst, beim hemoöpathen; kreuterzeugs ist "gesünder" als chemie die dein hirn zerfetzen

Kommentar von toneRing ,

ich lauf seit ich 14 bin ohne escitalopram rum bzw mit den Beschwerden nach 10 Jahren ging nix mehr trotz ausgiebiger Therapie manchmal können nur medis helfen

Antwort
von TimoRa, 8

Hab ich auch, hab mich dann an nen Psychologen gewendet, der hat mir dann Tabletten (Sertralin oder so ähnlich) verschrieben, die zumindest mir sehr geholfen haben. Hatte damit in den letzten 3 Wochen nur 2/3 Attacken, zum Ende hin garkeine mehr. Hiffe ich konnte helfen. Gute Besserung dir :)

Antwort
von LittleBigOwl, 20

Ich denke, du solltest zuerst zum Psychologen, denn der kann dir eine Diagnose machen und Übungen empfehlen oder Therapiezentren.

PS: Wer beim Psychologen ist, muss nicht verrückt sein

Antwort
von Marigoldi, 8

Bei meinen Panikattaken hat mir eine fachgerechte omöopathische Behandlung beim homöopathischen Arzt geholften. Es wurde nicht schlagartig besser sondern von Monat zu Monat ging es besser. Mitlerweile ist die homöopathische Behandlung abgeschlossen und ich brauche keine Medikamente mehr.

Es gibt übrigens viele gesetzliche Kassen die den homöopathischen Arzt bezahlen. Aber der entsprechende Arzt sollte eine Kassenzulassung haben.

Antwort
von Awkwardness, 17

Wie alt bist du denn? Wenn du noch in die Schule gehst, kannst du dich bei der Schulpsychologin melden (wenn deine Schule eine hat) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten