Frage von LizGouhla, 61

Wie bringt man zwei Katzen ihre Namen bei, ohne das sie ihn verwechseln?

Erstmal Sorry für die miese Formulierung der Frage! Ich habe mich nun entschlossen mir zwei Katzen anzuschaffen, denn das Tierheim in meiner Nähe platzt aus allen Nähten und fast alle Katzen werden dort nur paarweise abgegeben. Nun stellt sich mir die Frage wie ich ihnen einzeln die Namen beibringen kann. Danke im vorraus! 😺

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Katze. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, Community-Experte für Katzen, 8

Ich habe schom immer mehrere Katzen gehabt und es gab nie Schwierigkeiten, selbst wenn die Namen ziemlich gleich klangen wie "Elli" und "Lilli" beispielsweise.

Wenn die Katze A, nennen wir sie mal Susi, kommt, sprichst Du sie immer mit Susi an, schöne, meine, kleine, dicke, dünne, tolle Susi, biete ihr Leckerlis.

Bei der Katze B. machst Du das ganz genauso. Es wird einige Tage dauern, aber WENN sie hören wollen, und davon hängt es ab, dann kommen sie auch bald allein, je nachdem, welche Du rufst. Hast Du aber das Problem, daß Sie keine Lust haben, jetzt das zu tun, was Du möchtest, dann kannst Du noch so freundlich und lieb mit Leckerlis wedeln, sie werden Dich mit Verachtung strafen. Meine beiden Herrschaften sind midestens 12 und 13 Jahre alt, Paul und Susi.Susi weiß genau, daß sie nicht an meine Blumen gehen darf, da reicht ein einfaches Namensaussprechen und ein erhobener Zeigefinger, Schon wird gemeckert, aber sie geht weg. Paul würde dafür noch nicht einmal ein Auge aufmachen.

Du schafffst das, laß Dir Zeit und sei geduldig. Du hast auch sofort nicht auf Deinen Namen gehört, wenn Deine Mutter Dich gerufen hat.

Antwort
von BrightSunrise, 33

Indem es die Katzen paarweise abgibt, macht das Tierheim alles richtig.

Am besten übst du einzeln mit den Katzen. Du könntest z.B. die eine Katze in der Küche lassen und mit der anderen Katze im Wohnzimmer üben.

Grüße

Antwort
von einhorn134, 26

Also du kannst es den Katzen falls du ihnen neue Namen gibst da sganze erleichtern in dem die Namen nicht den gleichen Endbuchstaben haben bzw. nicht ähnlich klingen.

Dann musst du den Namen Immer mit etwas positivem verbinden also auf keinen Fall beim schimpfen Namen benutzen(die Katze kapiert es wenn sie gemeint ist auch ohne Namen)

Wie soll die Katze denn auf ihren Namen hören?

Falls sie kommen soll übst du das mit ihr alleine in einem raum dann rufst/sagst du ihren Namen wenn sie kommt gibst du ihr ein Leckerli (kann man irgendwann weglassen) 

falls sie nicht kommt achtest du auch im Alttag darauf das sie wenn du bereits siehst sie wird gleich herkommen dann rufst/sagst du ihren Namen und gibst ihr ein Leckerli.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruß Einhorn134

Antwort
von Peter42, 28

das geht völlig einfach: man setzt sich in einer ruhigen Minute zusammen und sagt zu der einen "du heißt jetzt Mieze (oder halt den Namen, der dir gefällt)" und zu der anderen "du heißt jetzt Kunigunde (oder ..., s.o.)" - das reicht, auch bei nur 1 mal. Katzen verstehen das, die sind nicht blöd.

Wenn du ein riesen Timtam um die Namensgebung machst, mit langem und geduldigen Training, dann halten sie dich (weil sie sind nicht blöd), seinerseits für blöd und werden dich mit schönster Regelmäßigkeit bei jeder Gelegenheit verarschen und eben nicht hören.

Allerdings sind Katzen, wie schon erwähnt - nicht blöd. Und damit erwächst das Problem, dass die Katzen sehr differenziert reagieren - und zwar eben nicht unbedingt so, wie das dressurfreudige Besitzerlein es möchte. Falls es der Katze genehm ist zu kommen(z.B. dank Leckerchen), dann kommt sie - der Name ist dafür völlig nebensächlich, das kann sogar immer ein anderer sein. Und falls es ihr nicht genehm ist zu kommen (z.B. mangels Interesse), dann kommt sie nicht - und falls doch, ist sie keine Katze sondern ein getarnter Hund.

Antwort
von sumpfbub, 27

Im Vergleich zu Hunden hören Katzen nicht wirklich zuverlässig auf einen Namen. Wenn Du die Erwartung hast, eine Katze so wie einen Hund zu dressieren: Vergiss es. Es gibt nur wirklich sehr wenige Ausnahmen, bei denen das funktioniert.

Worauf sie allerdings schon relativ gut reagieren sind Geräusche oder Pfiffe, die ihnen etwas signalisieren. Bei uns kommen sie oft sehr schnell aus allen Winkeln, wenn wir zum Spaziergang pfeifen. Und das, obwohl sie Freigänger sind, die sich sowieso bei schönem Wetter gern draußen aufhalten. Namen ignorieren sie so ziemlich komplett.

Antwort
von Lilly11Y, 7

Sprich sie einzeln mit ihren Namen an, beim Spielen, wenn sie fressen usw. 

Dann lernen sie ihre Namen recht schnell.

L. G. Lilly

Antwort
von herja, 27

Einfach immer die richtige Katze mit dem richtigen Namen ansprechen, was sonst?

Wenn du Glück hast reagiert auch die richtige Katze, oder gar keine ....

Antwort
von Anzili, 3

Ich habe es so gemacht : habe ihnen immer wieder abwechselnd mit der Hand Leckerli gegeben. Zuerst dem einen und sanft MAXI dazu gesagt. Dann dem anderen. Sehr schnell haben sie kapiert. Wenn sie allerdings von draußen herein rufe, dann rufe ich sowieso beide Namen umd Sie kommen, oder auch nicht.

Antwort
von Emmacharlotte1, 10

Ich hab meine Katze einfach immer mit ihren Namen angesprochen wenn sie gekommen ist und wenn ich sie gestreichelt hab,hab ich auch ihren Namen gesagt und eigentlich hören sie drauf. 

Wenn ich meine kleine rufe und sie soll herkommen weil sie in nem anderen Raum ist hört sie allerdings nur auf ihren Spitznamen, sonst kommt sie nicht :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten