Frage von aquamarinblau, 41

Wie bringt man seinen Mitmenschen am besten bei, dass man nicht mehr leben will?

Meine Frage steht oben. Ich glaube mittlerweile, dass es für mich keine Hoffnung mehr gibt.

Antwort
von Zahnkrone, 28

Wie alt bist Du?

Habe festgestellt, dass es im Leben immer bergauf und bergab geht. Man braucht Geduld. Alles ändert sich, nichts bleibt wie es ist. Irgendwann (hoffentlich bald) wirst Du merken, dass es etwas lohnenswertes gibt in Deinem Leben. Darum verabschiede Dich bitte nicht!

 

Kommentar von aquamarinblau ,

Ich bin 18 und wenn ich so drüber nachdenke war mein Leben nie besonders schön. :(

Kommentar von Zahnkrone ,

Das dachte ich mir, mir ging es "damals" auch manchmal ähnlich. Und die Gegenwart kommt einem unendlich vor.

Jetzt wo Du erwachsen bist kannst Du Dein Leben selbst in die Hand nehmen. Alles ist möglich, Du mußt Dich nur selber motivieren. Stell Dir vor was Dich glücklich machen würde und dann versuche es zu erreichen. Vergiß´was Dich bis jetzt traurig gemacht hat, das ist seit gestern vorbei.

Der Dalai Lama sagt: es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann: gestern und morgen. Also nur heute ist Zeit zum Leben, Lieben usw.

Antwort
von pilot350, 24

Und was sollen die Mitmenschen machen? Dir sagen, bitte mache das doch nicht, bitte tue das doch nicht, wir lieben dich doch?

Du hast möglicherweise eine Depression und solltest gleich morgen zu einem Facharzt und Deine Sorgen und Probleme offenbaren. Er wird Dir helfen und diese Erkrankung heilen. Gute Besserung.

Antwort
von ShimizuChan, 33

Sowas kann man niemandem "am besten" beibringen, es ist immer ein Schock, Entsetzung, tiefe trauer oder Verzweiflung.

Antwort
von Applwind, 41

Nenne mir wenigstens ein Grund warum?

Kommentar von aquamarinblau ,

Es ist mein Leben. Ich allein entscheide, was, wann und wie ich etwas tue. Dazu zählt auch es jederzeit zu beenden. 

Kommentar von Applwind ,

Die wichtigere Frage ist was willst du dann tun? Denkst du ernsthaft du lebst besser danach ? Willst du alles auf den Boden schmeißen ?

Kommentar von aquamarinblau ,

Es ist mir alles egal. Irgendwann sterben wir sobieso alle.

Kommentar von Applwind ,

Tja und dann? Ziehe dich hoch. Du spielst hier in falschen Karten.

Antwort
von reinermich, 16

Geht mir ähnlich. Manche Leute würden mich wahrscheinlich lieber unter der Grasnarbe sehen. Aber den Gefallen tue ich ihnen nicht   ;)

Kommentar von aquamarinblau ,

Mir gefällt deine Einstellung. Würde auch gerne so denken, aber ich kann nicht mehr. 

Kommentar von reinermich ,

Ich weiß ja nicht worum es geht, aber Du wirst schon Gründe für diese Transaktion haben. Wenn Dir mit gutem Rat geholfen ist, dann leg die Karten auf den Tisch.

Antwort
von PlavoSrce, 38

Geh ins krankenhaus und lass dir helfen ! 

Antwort
von Goldstern12, 33

Wo brennt's denn ? 

Antwort
von Maelynn123, 19

Hey, 

Hör mir zu. Es gibt immer Hoffnung. Egal, was du gemacht hast, oder was passiert ist. Du schaffst es, wieder aufzustehen, und weiter zu laufen. Du kannst es. Kapiert? DU willst sterben? Okay. Aber die Anderen wollen nicht das du stirbst. Du bist ihnen wichtig. Hol dir bitte Hilfe. Geh ins Krankenhaus, in Therapie... ruf bei einer Helferline an! Tu irgendwas! Aber stirb nicht einfach! Das... geht nicht. Egal was passiert ist- du kannst jetzt nicht einfach sterben. Verstanden? Such dir Hilfe. Rede mit deinen Mitmenschen. Sag ihnen alles, was du fühlst. 

Das wird wieder, glaub mir. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten