Frage von Schoggi1 26.01.2012

Wie bringt man Jugendlichen bei, ordentlich zu werden?

  • Hilfreichste Antwort von Kurushiyama 26.01.2012
    6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Einfache Geschichte: keine Mittagspause, bis der Arbeitsplatz ordentlich ist, keine Zigaretten- ode Kaffeepause, bis der Arbeitsplatz ordentlich ist, keinen Feierabend, bis der Arbeitsplatz ordentlich ist.

    Nötigenfalls darauf hinweisen, das die Anweisung zur Ordnung eine dienstliche Anweisung ist. Deren Nichtbefolgung kann eine Abmahnung nach sich ziehen.

  • Antwort von waldfrosch 26.01.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
    • Den Azubis die Verantwortung dazu wieder vollständig übergeben.

    • Solange du die vErantwortung dafür übernimmst ,warum sollten sie sich darum reissen?

    • Das heisst konkret mit ihnen besprechen wie sie sich selbst motivieren könnten diese Schlechte Angewohnheit zu ändern .

    • Sage deutlich das du das nicht mher übernimmst,denn es ist nicht deine Aufgabe hinter auszubildenden herzuräumen und auch nicht deine Aufgabe hinter ihnen herzuschreien .

    • Handle mit Ihnen etwas aus ,was getan werden muss von demjenigen der die ORdnung wieder nicht einhält......am besten ein Dienst an allen ...lass sie selbst etwas herausfinden und dann habt ihr **eine Abmachung* .

    • Wir sollten wieder die Erziehung im Vertrauen lernen ....gilt auch mit "erwachesenen " Mein Tip ,ist dieses Konzept einmal auszuprobieren ....ich finde es einfach Toll .

    Erziehen im Vertrauen Heinz Etter SBN: 978-3-940188-13-7 Asaph Verlag GmbH Art.-Nr.: 147.413.000 , Paperback , 190 Seiten, März 2009 ; 12.80 Euro; bestellen bei scm-shop.de Das Join Up-Konzept

    Viel Glük !!

  • Antwort von Sakura2011 26.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Mmhh kleine Kinder lernen in dem man sie lobt, viel lobt, anstatt zu verbieten.

    Vielleicht klappts auch mit ,,Großen".

    Lobe den Einzelnen, wenn es wenigstens etwas geklappt hat.

    Immer erst das positive sagen und erst dann das Negative!

    Vielleicht hilft ein Wettbewerb? Klingt zwar etwas albern, aber gerade Jungs (ich nehm mal an, sie sind erst 16?) mögen doch Wettbewerbe ;-).Für jede ordentlich erfüllte Aufgabe bzw sauberen Arbeitsplatz gibts Punkte. Am Ende der Woche steht der Sieger fest.

    Zeige immer wieder wie es sein soll (Wahrscheinlich wissen sie es wirklich nicht!)

    Und ganz wenig schimpfen, da schalten die meisten auf Durchgang!

    Viel Erfolg!

  • Antwort von CountRuben 26.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du kannst keinen Jugendlichen dazu zwingen, ordentlich zu sein. Erinnere dich selbst an deine Pubertät. Diese zeit ist nicht einfach, man ist psychisch einfach instabil. Das widerspiegelt sich im Umfeld, d. h. im unaufgeräumten Arbeitsplatz. Da hilft wirklich nur Geduld. Da du nicht ihre Mutter bist, kannst du sie höchstens höflich bitten, aufzuräumen. Oder mithilfe des Chefs lassen sich dann auch die bereits von Kurushiyama vorgeschlagenen Maßnahmen verwirklichen

  • Antwort von mirjan 26.01.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist die reale Welt der Jugendlichen ...sie sind noch nicht soweit Ordnung zu halten. mZeige ihnen , dass du Verständnis hast , aber ohne wenn und aber ...was du sagst ... wird gemacht . Toleranz und Geduld in Ehren ...aber die Konsequenz ist real. Das heißt : zweimal ermahnt ..beim dritten Mal hat es Folgen . Sie versuchen ihre Grenzen zu überschreiten , du bist die Jenige ..die das Sagen hat .

  • Antwort von kiniro 27.01.2012

    Größere Chancen gibt es, wenn aus Forderungen = du sollst! Wünsche = Ich möchte werden.

    Wer Jugendlichen Vorträge dieser Art hält, braucht sich nicht zu wundern, wenn die bei dem Thema die Ohren zuklappen bzw. auf Durchzug stellen.

    Ansonsten: manche werden spätestens dann ordentlich, wenn sie eigene Kinder haben oder bleiben halt Chaoten.

  • Antwort von LorenorKorosaki 26.01.2012

    Also als erstes muss ich eine hoffentlich durchschlagskräftige Kritik an deinem Betrieb geben, mich wundert es, das solche Auzubis oder Menschen überhaupt beschäftigt werden... <xD

    Ich schlage Konsewuenz vor, für mich heißt das, so kenne ich das auch, solange ich nicht aufräume, kriege ich kein Essen oder kassier ein paar, und der Lob soll kommen, wenn man eine gute Tat begangen hat; In deinem Falle also, Lob nach Ordnung... c;

    Was ist das eig. für´n Cheff bei dem "Manieren" maximal 48 Std. gelten... ^^

  • Antwort von natow 26.01.2012

    konsequenz. stimm dich mit dem chef ab. du musst wissen, wie weit du gehen kannst. wenn du als option hast, mit kündigung zu drohen, dann hast du eine adäquate handhabe. sprich als erstes eine entsprechende verwarnung aus und benenne die konsequenz. such dir dafür den miesesten kandidaten aus und überstelle ihn ggf. zum gespräch mit dem chef. wenn der den kandidaten kickt, dann hast du eine duftnote gesetzt und die anderen funktionieren. das muss natürlich vorher mit der geschäftsleitung abgesprochen sein.

  • Antwort von humidor 26.01.2012

    grün und blau schlagen...und wenn se fragen warum gleich nochmal.

    vergünstigungen für die, die ihr zeug in ordnung halten?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!