Wie bringt man Excel bei, wie eine Zeitskala aussieht, oder wie Bool'sche Variablen grafisch dargestellt werden sollen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab mal als Beispiel dieses Bild erstellt http://fs5.directupload.net/images/user/160816/6wmy58ev.png

Datum und Zeit kannst du einfach addieren. Meine Formel in F2 ist =A2+B2
Das ist dann die Grundlage für die x-Achse des Diagramms. Um die Zeitpunkte abstandsgerecht darzustellen, benötigst du ein Punkt(xy)-Diagramm. (Mit Säulen habe ich es bei Excel 2003 leider nicht hinbekommen). Die anderen Datenreihen haben dann den entsprechenden Abstand.

Wenn du Aus=10 und Ein=11 setzen willst, habe ich das bei mir mit folgender Formel gemacht:
=10+(D2="ein")
wobei hier jeder andere Wert als "ein" ebenfalls als 10 dargestellt, auch wenn es was anderes als "aus" ist. Allerdings denke ich, dass das in dem Fall ohne Probleme klappt.

Da die Werte deiner Logs mit Dezimalpunkt (statt -komma) versehen sind, musst du das in den Optionen ggf. umstellen, oder die Punkte durch Kommas ersetzen (achtung bei Zahlen >=1.000)

Falls Werte keinen Eintrag haben (---) werden sie wie 0 gewertet. Wenn du dafür im Diagramm lieber eine Lücke haben willst, dann musst du die Werte-Spalten ebenfalls in Hilfsspalten verknüpfen mit einer Prüfung wie etwa:
=WENN(ISTZAHL(C2);C2;"")

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab Bild vergessen:

  • rot: Zeit mit Datum und Zeit als ein Zeitstempel nehmen. Schön linear. Wie?
  • blau: Text als Bool'sche Variable  0 - 1 zu werten und darzustellen in der gleichen Grafik wie die andern Zahlenspalten
  • grün: Spalte mit mal Werten, mal keine Werte. "Kein" kann 0 sein. Wie machen?

Hier noch zur Präzisierung:

Sollte Tipp für Excel 2003 passen (das wird es wohl damals auch schon gekonnt haben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?