Frage von Milkamila, 52

wie bringt man einer jack-russel-hündin sitz bei?

meine hündin mimmi springt immer an mir hoch wenn ich versuche ihr sitz beizubringen. mimmi ist erst 4 monate jung, ist sie da überhaupt reif genug für sowas? auf jeden fall mache ich das dann immer so das ich ein leckerlie hochhalte so das sie nach oben gucken muss und sich hinsetzt. natürlich springt sie dann immer hoch. hilft mir jemand?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skjonii, 15

Ich würde auch vorschlagen einfach abzuwarten, bis sie einigermaßen ruhig sitzt und dann die Belohnung zu geben. Wenn das schon einigermaßen klappt, lass sich ruhig immer länger sitzen, bis die Belohnung kommt. Dann lernt sie auch direkt, im Sitz zu bleiben. Natürlich keine 20 min. sondern ein paar Sekunden ;) 

Ich finde es auch immer sehr hilfreich, parallel zur Stimme ein Handzeichen zu benutzen. Einer unserer Hunde ist mittlerweile fast taub, da ist sowas schon extrem von Vorteil! 

Zu jung ist sie nicht. Natürlich hat der Hund mit 4 Monaten eine geringere Aufmerksamkeitsspanne als ein erwachsener Hund, aber generell ist eher gut früh damit anzufangen und immer mal wieder zwischendurch kurze Einheiten einzubauen.

Wenn du Probleme damit hast, im richtigen Moment zu belohnen, versuche es vielleicht mit Clicker Training. Bei einfachen Kommandos wie Sitz oder Platz, ist es natürlich einfach, nur dann zu füttern wenn der Hund sitzt, aber falls du auch "schwierigere" Tricks beibringen willst, kann dir das da durchaus eine Hilfe sein :)

Antwort
von Muggelchen71, 29

Hallo, ja mit 4 Monaten kann sie das schon lernen.

Leckerlie zeigen und in die Hand nehmen, Hand zumachen. Ein kleines Stückchen oberhalb der Nase hinhalten.

Nichts sagen, einfach die geschlossene Hand mit dem Leckerlie hinhalten. Sie wird dieses Leckerlie umbedingt haben wollen, hüpft rum, knabbert an der Hand.

Du sagst kein Ton bleibst einfach nur ruhig. Irgendwann wird sie sich hinsetzen und dann machst Du sofort die Hand auf und sie bekommt das Leckerlie.

Das machst Du immer so, sie wird sich dann immer schneller hinsetzen. Dann nimmst Du die andere Hand und zeigst mit dem Zeigefinger nach oben (Zeichen für Sitz, kannst auch ein anderes nehmen aber immer das Gleiche) und Du gibst sobald Hund sitzt das Komando "Sitz". So verbindet Hund das Zeichen und das Komando mit sitzen.

Platz geht fast genau so. Sitzen lassen, geschlossene Leckerliehand zum Boden führen. Wenn Hund liegt dann Hand auf. Später das Handsignal zB geöffnete Hand mit Handfläche nach untern und Komando "Platz".

Klappt das nicht, setze dich auf den Boden und winkel ein Bein an. führe Leckerlie Hand unterm Bein durch, so ist wenig Platz und Hund legt sich schneller hin.

Und egal was ist, immer Ruhig und Gelassen bleiben. Sobald Du aufgeregt bist, ist es auch der Hund. Nie den Hund hochpuschen und aufdregen. Immer dann aufhören, wenn es gut geklappt hat.

Viel Spaß mit Deinem kleinen Wusel.

Antwort
von julili10, 1

Hi! Du könntest das weiter versuchen, doch während dieser Übung, also bevor sie hoch springt, könntest du - ganz sanft und vorsichtig - ihr Hinterteil nach unten drücken, sodass sie sich von selbst drauf setzt. Dabei brauchst du vielleicht eine andere Person, die dir hilft.

Oder du machst es anders, zeigst ihr das Leckerli nicht und lässt sie sich erst hinsetzen (wie oben beschrieben)  und holst dann das Leckerli aus deiner Hosentasche.

Antwort
von Debby1, 11

Hallo,

zu jung ist sie nicht, wenn du das Leckerli hoch hältst, ist normal das sie hoch springt, du musst dich in die Hocke setzen und ihr das Leckerli über ihre Nase halten, dann führst du deine Hand mit dem Leckerli langsam nach hinten, Richtung ihrer Ohren und schon sitzt sie. Nicht vergessen, sobald sie sich hinsetzen will sagst du sitz.

Antwort
von AlexielRose, 7

Mein Hund Manu ist im gleichen Alter und hat Sitz sehr schnell gelernt. Ich habe es ihm so beigebracht:

Ich stellte mich vor ihn und sagte freundlich, aber bestimmt "Sitz". Erst mal ein verwirrter, aufmerksamer Blick seinerseits. Dann setzte er sich irgendwann, denn das machen Hund halt manchmal.

Ich lobte ihn enthusiastisch dafür, dass er gesessen hat und gab ihm noch während er saß ein Leckerchen. Stand er stattdessen auf, um es sich zu holen sagte ich wieder "Sitz" und gab ihm dann das Leckerchen im Sitzen. Nun wurde wieder ganz doll gelobt. 

Das haben wir über den Tag verteilt immer ein paar Mal geübt, und mit der Zeit klappte es immer schneller, dass Manu sich setzte, sitzen blieb und dafür natürlich gelobt und belohnt wurde. 

Inzwischen klappt das jederzeit, auch draußen, wenn z.B. Leute vorbei gehen und er sie sonst fröhlich anspringen würde, ich aber lieber möchte, dass er sich brav zu mir setzt, bis sie vorübergegangen sind. 

Manche Leute drücken auch gern sanft auf den Po des Welpen, wenn er so gar nicht versteht, was wohl gemeint sein könnte mit "Sitz". Bei Manu ging es ohne, einfach mit Worten, Geduld, einer Handgeste und viel positiver Bestätigung :)

Viel Glück mit deiner Süßen!

Antwort
von valentin17, 29

vll ist sie noch ein bisschen jung, aber wichtig ist, dass du es ihr nur gibst, wenn es klappt.. es gibt viele hundeforen wo das Training genauer beschrieben wird. :)

Antwort
von asta311, 32

Nicht hochhalten, auf Augenhöhe..........und nicht geben, wenns nicht klappt. Besser später nochmal probieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten