Frage von ttvv1, 121

Wie bringt man einen Hund eigentlich ein Kunststück bei?

Ich habe es schon mit Snacks und so weiter versucht, doch leider ohne Erfolg!

Kann mir jemand dazu eine Tipp geben?

Danke schon einmal im Voraus

Antwort
von dongding, 73

Ich denke, das kommt auch auf die Rasse an!

Nicht alle Hunde sind Affin dafür, das glaube ich zumindestens!

Doch schau doch einfach mal bei einer Hundeschule aus deiner Umgebung vorbei!

Und nehme dort ein paar Stunden zum Beispiel

Antwort
von Lillywolf, 39

Hallo ttw1,

einem Hund Tricks beizubringen, macht meist Hund wie Herrchen Spaß und ist eine gute Möglichkeit seinen Hund geistig zu beschäftigen (und hat auch nicht unbedingt etwas mit der Rasse des Hundes zu tun). :) 

Ich weiß nicht was dein Hund bis jetzt kann, aber wenn du noch nicht so viele Hundeerfahrungen hast, solltest du eine gute Hundeschule besuchen.

Um deinem Hund Tricks beizubringen, solltest du erstmal wissen wie du ihn motivieren kannst, z.B. durch Leckerlis, Spielzeug oder auch "nur" das eigene Lob. Ein einfaches Kunststück ist z.B. das Drehen: du hälst deine Hand z.B.  mit einem Leckerli über deinen Hund und drehst es so, dass dein Hund sich mitdrehen muss und sagst z.B."Dreh dich". Wenn er dies tut,gibst du ihn das Leckerchen und lobst ihn (z.B. mit "Fein"). Wenn du ihr dies ein paar mal geübt habt, kannst du die Handbewegung irgentwann minimieren und brauchst auch kein Leckerchen mehr.

Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du noch weitere Fragen hast, frag :D

LG Lillywolf

Kommentar von Lillywolf ,

Wichtig ist, dass du egal was du mit deinem Hund trainierst, nur kurze Trainingseinheiten (ca. 5 min) und danach (zumindest erstmal) Pause machst. Ich mach mit meiner Hündin Dogdance und trainiere meist ein bis zweimal täglich so 5-10 min (jenachdem was ich mache). Man sollte einen Trick aber auch nicht jeden Tag üben, da sich der Hund das dann besser merken kann.

Kommentar von ttvv1 ,

Das hört sich ja Cool an!

Antwort
von LukaUndShiba, 53

Nicht jeder Hund hat Lust dazu so etwas zu lernen. 

Kommentar von mark2015 ,

So sehe ich es auch!

Kommentar von MiraAnui ,

Ich kenne keinen Hund der keine Lust hat zu lernen, man muss nur den weg finden wie er lust hat

Antwort
von MiraAnui, 29

Kommt auf den Hund an und wie er lernt.

Manche können mit Futter nix lernen weil sie so vergammert sind.

Meine lieben es Neue Tricks zulernen und sind deswegen keine Zirkusaffen. 

Was willst du ihm denn bei bringen?

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 36

Welchen Trick wolltest Du dem Hund denn beibringen und wie genau hast Du es versucht?

Kommentar von ttvv1 ,

Ich habe zum Beispiel Rolle Recht und Rolle Links versucht!

In der Hand hatte ich einen kleinen Snack und habe Sie so zur Bewegung animiert!

Das hat auch geklappt, aber wenn ich nix in der Hand haben springt er nur von Rechts nach Links!

Kommentar von MiraAnui ,

Du musst ein Trick auch solang üben bis er es richtig kann und immer belohnen. Erst futter abbauen wenn er es sicher kann.

Kommentar von Naninja ,

O.k., dann mal von vorne:

Wie Du den Hund zu der Bewegung bekommst, hast Du ja schon herausgefunden. ;-)

Du wiederholst das Ganze mehrmals und verknüpfst es dann mit einem Kommando ("Rolle") und/ oder einem Handzeichen. Auch das wiederholst Du mehrmals. Dann gibst Du nur noch das Kommando oder Zeichen und lässt den Hund ausprobieren, bevor Du ihm eine Hilfestellung gibst. Lob jeden Ansatz in die richtige Richtung und hab Geduld. Versteht er nicht, was Du willst, gehst Du im Aufbau einen Schritt zurück.

Übe nur mit dem Hund, wenn Du selbst entspannt, geduldig und gut gelaunt bist. Deine Stimmung überträgt sich auf den Hund. Bist Du genervt, weil der Hund nicht kapiert, was Du willst, wird er auch hibbelig und unkonzentriert.

Beachte bitte auch, dass Hunde sich nicht wahnsinnig lange konzentrieren können. Ich würde nicht mehr als 5 Minuten am Stück üben, auch wenn es gut läuft. Lieber über den Tag verteilt mehrere kleine Einheiten einlegen. Und bitte hab Geduld. Es gibt Hunde, die wahnsinnig schnell lernen, und Hunde, die eine gefühlte Ewigkeit brauchen.


Edit: Und bitte erst in die eine Richtung trainieren, bis es sitzt, und dann die zweite Richtung aufbauen. Wenn Du beides mischt, wird es u.U. zu verwirrend für den Hund.

Kommentar von ttvv1 ,

Vielen Lieben Dank, das werde ich jetzt Testen!

Kommentar von Naninja ,

Viel Spaß und Erfolg!

Antwort
von mark2015, 50

Wir haben auch einen kleinen Chihuahua und haben Sie mit diesem Programm trainiert: http://goo.gl/FjipI1

Sehr cool, wir fahren immer ans Wasser und trainieren dort mit unserer Maus.

Kommentar von ttvv1 ,

Süße Maus

Antwort
von Delveng, 57

@ttvv1, welchen Sinn soll das machen, einem Hund ein Kunststück bei zu bringen. Arbeitest du in einem Zirkus oder willst du zum Casting für "Das Supertalent"?

Kommentar von ttvv1 ,

Einfach so zum Spaß um den Hund etwas zu fördern!

Ich habe in der Tina gelesen, dass es gut für den Hund ist seine Motoriker zu fördern!

Kommentar von MiraAnui ,

Ganz einfach: Beschäftigung und geistige Auslastung

Kommentar von Lillywolf ,

Jedem Hund macht so etwas Spaß, solang man ihm das Training individuell anpasst. Außerdem kann es sehr praktisch sein wenn der Hund die Wäsche wegbringt oder einem morgens die Klamotten holt, wenn man zu müde zum aufstehen ist. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten