Frage von Chiati, 24

Wie bringt man dem Hund bei alleine Zuhause zu bleiben?

Hallo :) Wir haben einen 10 jährigen Hund der unbedingt lernen muss allein zu Hause zu bleiben. Wir haben ihn als er ca. 7 Jahre alt war aus einem Tierheim geholt. Er bellt und jault sobald wir weg gehen. Auch so verträgt er sich nicht mit anderen Hunden.

Was sollen wir nur tun ? :(

Danke.

Antwort
von Turbomann, 20

@ Chiati

Puuh da habt ihr drei Jahre was versäumt und müsst jetzt doppelt so viel Zeit und Geduld aufbringen..

Ihr müsstes mit einer Minute anfangen, kurz rausgehen und wieder hereinkommen, ihn aber nicht beachten. (sprich kein Trara machen)

Das ein paar Tage üben, dann die Minuten verlängern. Das solange bis es sitzt und er nicht mehr jault. Aber mehr als 4 Stunden könnt ihr diesen Hund auch nicht alleine lassen, denn wenn er es jetzt mit 10 Jahren noch nicht gelernt hat, dann braucht ihr einen langen Atem. Auch ältere Tiere können noch lernen und mit der richtigen Disziplin, Geduld und Liebe, kann man selbst da noch viel erreichen.

Zehn Jahre sind viel für einen Hund wenn er das nie gelernt hat. Verlangt nicht, dass das so ruck zuck geht.

Wäre vielleicht nicht schlecht, sich jemand zu holen, der euch zeigt, wie man das macht, auch wie man damit umgeht, dass er zu anderen Hunden keinen guten Draht hat.

http://partner-hund.de/info-rat/hundeerziehung/grundlagen-und-grundkommandos/so-...

Erwachsene Hunde und Tierheimhunde

Beim erwachsenen Hund fruchten solche einfachen Tricks nicht so schnell wie bei den Kleinen. Dennoch gehen Sie auch hier genauso vor wie bei einem Welpen. Was Sie benötigen ist einwenig mehr Geduld.

Bevor Sie sich einen erwachsenen Hund anschaffen, sollten Sie sich dennoch vorher informieren, ob der Hund überhaupt alleine sein kann. Vor allem Tierheimhunde leiden häufig unter Trennungsangst. In so einem Fall, kommen Sie nicht drum herum sich fachliche Hilfe zu holen.
Antwort
von jdhvlhbujr, 15

Ist der Hund den ehr Ängstlich, also bekommt er Angst wenn ihr weg seit oder ist er ehr Dominat, also möchte das ihr wieder kommt, weil er denkt das er der Rudelführer ist und bellt deswegen?

Was hat er für eine Vorgeschichte?

Das ist sehr wichtig vorher zu wissen.. ist er Dominat, müsst ihr dringend an der Rangordnung arbeiten, zeig im das du das sagen hast und du kommen und gehen kannst wann du willst.

Ist er ängstlich ist es meistens schwerer, bei ängstlichen Hunden braucht man sehr, sehr viel Geduld.

Fang am besten an wie bei einem Welpen, geht kurz raus und verlängere die Abstände nach und nach. wenn du reinkommst beachte ihn nicht, kein Augenkontakt, kein Loben, nichts.. mach einfach dein Ding, damit er merkt das es ganz normal und nichts schlimmes ist, wenn du kommst du gehst.

Antwort
von Akka2323, 24

Vielleicht bellt und jault er nur am Anfang und gibt dann Ruhe?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten