Frage von flatfaan, 55

Wie bringt man das abbrichsignal bei?

Also das nein? Zb wenn er eine ungewollte tätigkeit lassen soll oder so etwas ihr wisst schon? Hab gehoert man soll das so üben: Man hält dem hund futter hin,dann hand schliessen und nein,pfui,aus woe auch immer sagen. Aber das checkt doch der hund wenn er einen anspringt zb und man nein sagt...hilfe!

Expertenantwort
von Starciel, Community-Experte für Hund, 27

Das kannst du nicht so verallgemeinern.

Die Übung die du beschreibst funktioniert um dem Hund zu zeigen, dass seine momentane Strategie nicht zum Erfolg führt und er das gewünschte (in dem Fall Futter) erst bekommt wenn er aufhört aktiv danach zu gehen sondern ruhig abwartet. Man schließt die Hand, lässt den Hund aber weiterlecken bis er von sich aus aufhört und zurückgeht. Dann gibt man  frei, z.B. mit OK und reicht das Futter hin.

Konsequent geübt lernt der Hund auf das "Nein" dass er grade nicht auf dem erfolgsweg ist, sich zurückzunehmen und abzuwarten, ev. auch ins Sitz zu gehen wenn das Timing stimmt.

Das klappt aber nur wenn die Interessenlage des Hundes stimmt. Manche probieren es trotzdem ewig und sehr heftig, nagen an der Hand, kratzen etc. Andere verlieren sofort die Geduld und gehen einfach weg sobald das Futter außer Sicht ist. Wieder andere machen das zwar, verallgemeinern das aber nie auf andere Übungen.

Grade bei hoher Erregungslage wie beim Anspringen, Bellen etc. kann man das damit oft nicht einfach übertragen sondern muss dann für jede Situation einen eigenen Übungsaufbau finden.

Aber als Grundlage ist das keine schlechte Übung.

Kommentar von Einafets2808 ,

Ganz toll erklärt .

Antwort
von Pandileinchen, 28

Das merkt der Hund an dem Ton wie du etwas sagst. Du könntest quasi auch Marmeladenbrot sagen. Meine hören auf verschiedene Worte wie lass das, hey, pfui, aus. Alles im gleichen forschen Ton gesprochen wird die aktuelle Tätigkeit vom Hund sofort abgebrochen.

Antwort
von MiraAnui, 20

Genau so hab ich es meinen Hunden bei gebracht... 

Das was du machst ist dppf, biete was anderes an... funktioniert bei allem. 

Sei es sachen auf nehnem, futter stehlen ( wird sogar wieder ausgespuckt) anspringen etc.

Antwort
von XHeadshotX, 23

Was genau soll er denn lernen? Daß er keine Leute anspringen soll, daß er kein Futter aus der Hand nehmen darf? Also wenn ich schon nicht verstehe, dann wird dein Wauz erst recht ratlos sein...

Kommentar von flatfaan ,

naja,nicht beissen,nicht bellen,nicht hochspringen,etwas komisches aufm feld liegen lassen etc

Kommentar von XHeadshotX ,

Nicht bellen - das kann spannend werden, aber alles was du sonst geschrieben hast, ist machbar. Nur ist es schwierig ohne den Hund und seine Reaktionen, die Lebenssituation, sein Umfeld, mögliche Störfaktoren zu sehen. Das muß jemand mit Ahung bei dir, mit dir und deinem Hund vor Ort machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community