Frage von Fragensucher2, 172

Wie bringe ich sie dazu, unsere Affäre wieder zu beginnen?

Vor einigen Jahren gab es einen heftigen Flirt zwischen mir und einer Arbeitskollegin. Wir beide kannten uns schon eine Weile, waren recht befreundet und neckten uns gegenseitig. Ich fand sie wahnsinnig attraktiv, was ich ihr auch oft gesagt habe, doch sie wies mich immer zurück da sie einen Freund hatte. Diese Gespräche waren aber immer eher witzig angehaucht. Enes Tages aber wurde aus dem Spaß ernst als ich ihr sagte, das ich mir eine Zukunft mit ihr vorstellen könnte und irgendwie auch wünsche. Sie sagte das es nie passieren wird da sie, wie bereits gesagt, vergeben ist. Doch wenige Tage später stand sie wie aus dem nichts weinend vor meiner Haustür. Als ich sie reinließ sagte sie mir, das sie herausgefunden hat das ihr Freund sie betrügt. Sie brach völlig zusammen und ich nahm sie in den Arm. Während sie sich in meinem Arm ausweinte, schob ich langsam meine Hand unter ihre Hose und berührte ihr Hinterteil. Sie hat mich angesehen, woraufhin ich sie einfach geküsst hab. Nachdem sie noch etwas geweint hatte gingen wir schließlich nach oben und hatten Sex. Obwohl sie immer noch weinte ging es ihr nach dem Sex besser. Sie ging und sagte mir, das sie gerne wiederkommen würde. Die nächsten zwei Tage kam sie wieder zu mir und wir hatten erneut Sex. Am Anfang wollte ich das gar nicht aber irgendwie konnte ich mich nicht zusammenreißen. Wir hatten beide eine tolle Zeit miteinander. Doch irgendwann kam sie nach der Arbeit nicht mehr und ich fing an sie zu vermissen. Als ich sie schließlich darauf ansprach sagte sie, das sie alles mit ihrem Freund geklärt hat und wieder mit ihm zusammen ist. Ich verstand das überhaupt nicht und fragte sie, warum sie es mit uns beendet damit sie mit jemandem wieder zusammen sein kann, der sie betrogen hat. Schließlich sagte sie mir das sie mit mir viel Spaß hatte, es nun aber vorbei sei. Das konnte ich nicht akzeptieren, ich wurde wütend und bettelte sie darum an, es nicht zwischen uns zu beenden.

Seitdem suche ich nach einem Weg, sie wieder ins Bett zu kriegen, doch wie ? Sie hat mir neulich gedroht das, wenn ich sie noch einmal darauf anspreche, sie ihrem Freund erzählt was zwischen uns abging. Daher rede ich darüber nicht mehr mit ihr, aber ich wünsche es mir noch so sehr. Was soll ich tun ?

Ich hab auch Zweifel bekommen, ob es richtig war, mit ihr zu schlafen als sie bei mir geweint hat, aber ich konnte mich irgendwie nicht zurückhalten. Hätte ich was anders machen können ? Warum schläft sie mit mir und kommt dann wieder mit ihrem untreuen Freund zusammen ?

Antwort
von SeBrTi, 55

Naja warst für sie nur ein trostspender und tja...mehr nicht. Sie wird whsl nie gefühle für dich entwickeln. Anscheinend liebt sie ihren Freund immer noch. 

Akzeptier das einfach du kannst sie nicht zwingen weiter mit dir was am laufen zu haben, und das rumgebettelte und verzweifelt sein ist echt total abturnend und würd mich noch mehr anwidern...

Antwort
von teukros, 43

Du hast Sie in einer hilflosen Situation schamlos ausgenutzt. Schäm dich! Vielleicht solltest du eher dein eigenes Verhalten reflektieren, was ich als ziemlich asozial bezeichnen würde, als dich über Ihres aufzuregen.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Ich hab niemandem geschadet

Antwort
von joheipo, 35

Mann, hast Du es denn nicht gemerkt? Du hast den Lückenbüßer abgegeben. Sie hat nie irgendwas Festes mit Dir im Sinn gehabt, sondern wollte sich an ihrem untreuen Macker rächen, bzw. sie wollte sich selbst gegenüber beweisen, daß sie begehrenswert ist. Ihr Macker hatte sie anscheinend ziemlich runtergezogen.

Laß siie in Ruhe, an die kommst Du nicht mehr ran.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Ich hab aber selbst den Schritt in Richtung Sex gemacht als sie weinend bei mir war. Sie ist dann einfach draufeingegangen.

Antwort
von Zimtsternjagd, 52

Ehrlichgesagt klingt es ziemlich ekelhaft, dass du sie während dieser Situation mit ihrem Freund quasi ausgenutzt hast. Sie wollte scheinbar kein einziges mal und ließ es womöglich nur zu um ihren Freund eins auszuwischen und sich besser zu fühlen. Lass sie in Ruhe. Sie will nichts von dir und fühlt sich belästigt.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Wenn sie es nie gewollt hätte, wäre sie doch nicht mehrfach zu mir gekommen oder ?

Kommentar von Zimtsternjagd ,

Sie hat Trost gesucht. Sie weinte noch während du sich an ihr vergnügt hast und ihr ging es wenn überhaupt besser weil sie sich kurz bestätigt gefühlt hat. Ist ne schäbige Aktion eine Frau unter solchen Umständen zu vögeln.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Schlechter schien es ihr dadurch aber scheinbar auch nicht zu gehen.

Kommentar von Zimtsternjagd ,

Nein. Sie kam zu dir, weil sie wusste du bist leicht zu haben und würdest sie trösten. Dennoch beschreibst du selbst, es kam jedesmal von dir aus und sie hat einfach(nach anfänglichem verneinen und zögern!) mitgemacht - weil sie sich rächen wollte und sich so versucht hat besser zu fühlen. Du warst eine Notlösung, jetzt droht sie dir. Lass sie in Ruhe ist auch für dich besser bevor sie noch ihren tollen Freund auf dich ansetzt oder sonst was macht. Da braucht man Frauen nicht verstehen, aber an deiner Stelle würde ich solche Situationen nicht wahrnehmen, wenn du ernsthaftes Interesse hast - das geht grundsätzlich kaum gut aus.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Hab sie zu nichts gezwungen. Als ich ihren Po angefasst habe hab ich ihr gesagt das, wenn sie das nicht will, ich sofort aufhöre. Sie hat nichts gesagt, sie hat meinen Kuss erwidert und sie hat mir gesagt, das es ihr nach dem Sex besser ging. Ob sie mich nun benutzt hat oder nicht, es tat uns beiden gut.

Kommentar von Zimtsternjagd ,

Ich vermute eher, du warst notgeil und sie hat die Chance erkannt ihrem Freund eins auszuwischen. Wenn es euch beiden gefallen hat, ist ja schön. Allerdigs - um auf deine Frage zurückzukommen- wirst du sie nicht mehr in die Kiste bekommen und solltest sie in Ruhe lassen.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Das was sie gemacht hat war auch nicht besser. Erst mit mir ins Bett gehen und es dann einfach beenden.

Kommentar von Zimtsternjagd ,

So ein Verhalten ist auch nicht lobenswert, da hast du recht. Aber wie gesagt, in solchen Momenten braucht man Frauen nicht verstehen wollen, da verstehen sie sich selbst kaum. Du hättest es erahnen können - immerhin hattest du eine schöne Zeit. Freu dich daran und lass sie gehen. Nächstes Mal weißt du es besser und es wird nicht mehr passieren.

Antwort
von Merlin19, 35

Du willst sie ja selbst nur im Bett. Dazu hast du mein recht und solltest dich mal erwachsen verhalten. Du hast ihre Situation ausgenutzt und sie hat darin dann kurz Trost gesucht.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Warum ausgenutzt ?

Antwort
von Tyr612, 19

Du hast mit ihr geschlafen in einem Moment in dem sie sehr verletzlich und angreifbar war und Schutz bei dir suchte.. nichts mit dir anfangen zu wollen scheint die richtige Entscheidung zu sein.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Ich hab ihr den Schutz ja gegeben. Und dazu halt guten Sex. Schließlich kam sie die nächsten zwei Tage wieder zu mir zum vögeln.

Kommentar von Tyr612 ,

Bedauerlich, dass du dieses schamlose Ausnutzen auch noch rechtfertigst.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Inwiefern ist das schamloses Ausnutzen ?

Kommentar von Tyr612 ,

Jemandes Herz wurde gebrochen, er ist schwach und verwundbar und genau in diese Kerbe schlägst du mit deiner egoistischen Axt ein und nutzt das für deine eigenen Ziele aus. Ich werde kein weiteres Wort mehr verschwenden, das ist ein widerwärtiges Verhalten und die Rechnung bekommst du hoffentlich noch dafür.

Antwort
von Lilo626, 30

Egal was passiert ist, lass sie jetzt in Ruhe und werde nicht ein Psycho. Sie sagt nein, das heißt auch nein. Respektiere das.

Kommentar von Fragensucher2 ,

Finde es aber merkwürdig, erst mit mir zu schlafen und es dann einfach zu beeden.

Kommentar von Lilo626 ,

so ist es halt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten