Frage von N4nPl4y5, 92

Wie bringe ich mir Mathe selbst bei?

Hallo. Ich gehe in die Oberstufe, und stehe in allen Fächern auf guten Noten, außer in Mathematik. Sonst schreibe ich immer 4en, heute kam das erste mal ne 5 nach Hause, und ich hab in der Gesamtnote nun ne 5... Nun denke ich mir, es wäre doch blöd, die Schule wegen einem einzigen Fach nicht zu schaffen, oder? Ich war seit der letzten Mathearbeit 2 Wochen lang täglich 2,5h Nachhilfe, und tdm. hat das nichts gebracht.. Bin ich einfach zu dumm?? Wie kann ich mir Mathe selbst beibringen? bzw wie bekomme ich meinen Kopf dazu, es zu verstehen? Sonst kann mir niemand helfen.. :/ Wie gesagt, sonst gäbe es für mich keinen Grund, die Schule zu verlassen, und da ist mir Mathe echt ein Dorn im Auge.. Könnt ihr mir bitte ein paar Tipps geben?

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Mathematik, 26

Versuche Dir so viel wie möglich zu veranschaulichen. Oft gibt es auch interaktive Online - Übungen, dass gibt es zum Beispiel zum Thema "Parabeln" respektive "quadratische Funktionen" (wenn man Letzteres graphisch darstellt, bekommt man Ersteres), und da soll man die richtigen Vorfaktoren etc eingeben und kann sehen, wie sich das Bild dadurch verändert. Vermutlich gibt es das auch für lineare oder auch trigonometrische Funktionen. Nimm einen Zirkel und zeichne einen Kreis auf einem Achsenkreuz und benutze dessen Mittelpunkt als Scheitel eines Winkels.
Denk' Dir lustige Geschichten zum Thema aus.
Sorge vor allem dafür, dass die Angst weggeht, denn die essen nicht nur Seele auf, sondern sie blockiert auch das Denken.

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Naja, das mit den Online Übungen fällt erstmal flach, da mir jetzt das Wlan abgedreht wurde :D Aber das mit den Geschichten kann ich mal versuchen, gute Idee, danke :)

Antwort
von Hexe121967, 38

eigentlich sollte bei der nachhilfe irgendwann mal der sog. "aha-effekt" kommen.  geht denn dein nachhilfelehrer gezielt mit dir den unterrichtstoff durch?  

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Ja. Ich zeige ihr den Stoff, der zu den Arbeiten kommt, sie gibt mit Aufgaben, und wenn ich nen Fehler drin hab erklärt sie mir die Aufgabe und ich darf sie wiederholen.

Antwort
von ValidUsername, 31

Ich will ja nicht persönlich werden aber wenn du mit Nachhilfe und lernen trotzdem ne 5 schreibst dann bist du tatsächlich nicht für deine Schule geeignet.
Ich versuche selbstverständlich trotzdem zu helfen:
1) YouTube. Es gibt Gefühl eintausend Videos über Mathe. Ich persönlich mag SimpleMaths.
2) Lass dir von Klassenkameraden helfen. Sie haben es verstanden und sollten es dir dann aus ihrer Sichtweite vermitteln können.
3) Versuch alles Herzuleiten. Musst dir nicht in und auswendig merken aber ne Idee davon vorher das kommt ist sehr hilfreich.
4) Üb Beispiele. Ich denke das machst du zu genüge aber der Vollständigkeit halber.

Viel Glück, wäre echt schade wegen einem Fach hängen zu bleiben.

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Danke, werde ich mal versuchen :)

Antwort
von benhuta, 32

Wenn du die Sachen im Unterricht nicht verstehst dann frage de Lehrer direkt.  Und warte nicht bis du bei der Nachhilfe bist. Oft sagen die nachhilfelehrer etwas ganz anderes als die Mathelehrer. Wenn man zu viele Möglichkeiten hat, wie man Sachen lernen kann versteht man es meistens nicht so einfach. 7ch persönlich glaube es nichtut,  dass jemand zu dumm für mathe ist, weil man dafür nur logisch nachdenken muss. Außerdem hilft es wenn du dreschen auswendig lernst. Das solltest du aber nur machen wenn du wirklich keine Möglichkeit haben solltest es zu lösen. Und wenn man zu viel von etwas macht bringt es meist gar nichts. Mach auch mal einen Tag pause mit der Nachhilfe. 

Expertenantwort
von DepravedGirl, Community-Experte für Mathe & Mathematik, 17

Gehe in eine Leihbücherei und schaue dir dort erst mal Mathebücher an die dir behagen.

Anschließend kannst du sie für wenig Geld ausleihen anstatt sie sofort kaufen zu müssen.

Übungsaufgaben sind außerdem sehr empfehlenswert.

Antwort
von xzoexzoex, 27

Ich bin zwar nicht schlecht in Mathe , aber ich hab einfach geguckt im Lehrplan was als nächstes dran kommt und Dan schon mal die wichtigsten Sachen vorgelernt.Im Internet oder buch. z.b.:bruchrechnung, wie man addiert,subtrahiert ... halt so das wichtige.Das war wirklich gut.

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Danke, werd ich vielleicht auch probieren :)

Antwort
von Cephalothorax, 24

Ich würde die gleiche Frage auch deinem Mathelehrer stellen, damit er merkt, dass du dich bemühst.

Vielleicht würde es auch mit einem anderen Nachhilfelehrer besser klappen?

Ansonsten Gibt es im Internet viele Seiten und Videos, die versuchen Mathe zu erklären. Wenn das auch nicht hilft, kannst du dich mal in einem Buchladen nach passender Lektüre umsehen.

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Gut, dass nächste Woche Elternsprechstunde ist. Ich werder mir jetzt aufschreiben, was ich ihm sagen will. danke :)

Antwort
von Silverhead2010, 23

Kauf dir das Buch, ist super! Toll erklärt, viele Beispiele und Übungen:

https://www.weltbild.de/artikel/buch/mathematik-oberstufe_16039712-1?origin=pla&...

Kommentar von N4nPl4y5 ,

Werd ich mir mal ansehen, danke :)

Antwort
von authumbla, 21

Was macht ihr gerade in Mathe?

Kommentar von N4nPl4y5 ,

lineare Funktionen, sin/cos/tan, quadratischr Gleichungen...

Kommentar von authumbla ,

Am besten gibst Du diese Begriffe oder andere, die Du lernen willst in youtube ein. Natürlich einzeln, nicht alle auf einmal.

Da kommen oft ganz tolle Erklärungen. Musst halt mehrere ausprobieren.

Nicht jeder hat eine Stil, der einem zusagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community