Frage von LyciaKarma, 140

Wie bringe ich meinem Pferd bei, Leckerli vorsichtig zu nehmen?

Hallo,

die Frage steht ja schon oben.
Aktuell mach ich es so, dass ich das Leckerli in die geschlossene Faust nehme und es so weit weg halte, dass er es nur mit den Lippen nehmen kann.

Allerdings möchte ich, dass er das auch tut, wenn ich ihm das Leckerli so gebe, dass er nicht die Giraffe machen muss.

Wie bringe ich ihm das bei?

Danke!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 77

ich würde dir das altbekannte und gern von mir empfohlene buch ans herz legen:

vivian theby - so lernen pferde

es wäre verbunden mit den ersten schritten fürs clicker- bzw. targettraining.

mit ein bisschen ausdauer funktioniert folgendes - ich hoffe, das hochladen klappt... das zitat wäre nämlich ziemlich lang...

Kommentar von LyciaKarma ,

Ach Pony, du solltest uns besser kennen! Wir machen doch schon ewig Clickertraining.

er ist höflich, er wartet. - Nur in dem Moment in dem er das Leckerli bekommt, nimmt er es mit den Zähnen statt mit den Lippen.

Ich würde es ihm ja auch erst geben, wenn er Anstalten macht, ee vorsichtig zu nehmen, aber bis dahin ist meine Hand abgekaut :P

Verstehst du das Dilemma?


Kommentar von ponyfliege ,

ja... das dilemma versteh ich. 

vielleicht mal mit grösseren belohnungshappen probieren, die mehr kaugenuss bieten?

oder die belohnung vorübergehend in anderer form anbieten. ich denke da an die kanüle oder eine halbliterflasche, die man dem pferd ins maul schieben kann. flüssiges kann er nicht abbeissen.

apfelsaft kann man ja verdünnen. ebenso multisaft. solange du es mit der menge nicht übertreibst... am besten du ziehst alte sachen an. ;-))

-----------------------

ungewöhnliche pferde erfordern ungewöhnliche methoden.

so bringt man pferden auch bei, direkt aus dem wasserschlauch zu saufen, was manchmal ganz praktisch sein kann.

Kommentar von LyciaKarma ,

Aus dem Wasserschlauch trinkt er. Deswegen ists im Sommer so schwer, an die Beine zu kommen, weil ständig die Schnute im Weg ist.. :D 

Das ist eine gute Idee, mit der Spritze! Danke dir!

Kommentar von ponyfliege ,

hau rein - und falls pferdi meckert, sag ihm einfach, das war meine böse idee ;-))

Kommentar von ponyfliege ,

merci für die auszeichnung ;-)

Antwort
von Horsefan3001, 27

Tja, ich würde die Leckerli ganz weg lassen. Wahrscheinlich ist dein Pferd zu sehr daran gewöhnt. Wir haben bei uns auch so ein Pferd, welches Leckerli bekommt und die "Symptome" ziemlich heftig zeigt. Sprich: Es ist uns wegen einem Eimer Futter schon mehrfach durch den Zaun gebrettert😐

Lg.

Kommentar von LyciaKarma ,

Wenn du bei den anderen Kommentaren gelesen hättest, wüsstest du, dass er immer höflich bleibt. 

Er hält Abstand, schaut weg und wartet auf das Kommando, um sich das Leckerli zu nehmen. 

Übrigens hat er die "Problematik" überall - er kann zb auch kein Futter aus Eimern auslecken, sondern schabt dann mit den Zähnen über den Eimerboden. 

Außerdem ist Futterlob ein sehr starkes und wichtiges Lob, das ich nicht weglassen werde. 

Kontrolliert und dosiert eingesetzt ist es äußerst hilfreich.

Antwort
von eule999, 12

Ich würde den kecks in die faust nehmen, dann vor seinem maul öffnen, sodasser es essen könnte, und wenn er anfängt zu „schnappen“ wieder eine faust machen oder wenn er dann anfängt die hand anzukauen, die faust einfach von ihm weg nehmen bis er davon abgesehen hat, dann faust wieder zum maul und öffnen. Dieses Spiel solange, bis er es vorsichtig nimmt.

Ich hoffe ich kann/konnte euch helfen.

Antwort
von ViribusUnitis, 89

das Leckerli in die geschlossene Faust

biete es auf der offenen Handfläche an und halte diese weit genug an sein Maul (seine Lippen)

Kommentar von LyciaKarma ,

Ich möchte aber nicht, dass er meine ganze Hand frisst. 

Kommentar von ViribusUnitis ,

...das Pferd muss natürlich gelernt haben, nicht gierig ohne Rücksicht auf Verluste zu schnappen.

Wenn dein Pferd gelernt hat, dass bei dir Gier und ungestümes Schnappen nix bringt und es nix gibt, wenn er sich nicht manierlich verhält.

Versuch erst mal deine Hand ablecken zu lassen: Hand mit Apfelsaft einreiben und sie ablecken lassen, wegziehen, wenn dir sein Verhalten nicht "sanft" genug ist.

Kommentar von LyciaKarma ,
...das Pferd muss natürlich gelernt haben, nicht gierig ohne Rücksicht auf Verluste zu schnappen.

Da ist ja die Frage, wie ich ihm das beibringe. Genau das ist die Frage!

Er hält Abstand, wenn ich was habe und wartet so lange, bis das Kommando kommt, dass er jetzt artig war und das Leckerli haben darf. 

Und genau ab dem Moment gehts los. Er schnappt nicht  wirklich, aber vorsichtig nehmen ist was anderes. 

Kommentar von ViribusUnitis ,

Ich weiss, schon was du meinst. Hier findest du evtl. Tipps: http://www.pferdsein.de/?p=773

ich wünsch dir viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community