Frage von lalalala128, 54

Wie bringe ich meinem Mutter dazu nicht mehr so streng zu sein?

Hallo.. Ich bin 12 Jahre alt und muss bovor es dunkel ist zuhause sein es klingt normal aber alle Freunde von mir dürfen bis 20 Uhr draußen bleiben und ich bis 17 Uhr und ich hatte Streit mit meinen Freundinnen und war sehr traurig und habe geweint weil ich damals keine Freunde hate mehr !! Aber dan irgendwann haben wir uns vertragen und jetzt sind wir sehr gute Freunde aber ich darf mich nicht mit den Treffen jedes mal fragen Sie mich und ich muss es immer heimlich machen oder auch garnicht es ist so  ! Ich leide darunter und Füll mich eingeschlossen 😔 von meine Mutter !

Antwort
von Allexandra0809, 54

Ihr seid noch Kinder und müsst ganz bestimmt nicht bis 20 Uhr auf der Straße sein. Deine Mutter hat völlig Recht, allerdings finde ich 17 Uhr schon recht früh. Red doch mal mit Deiner Mutter, ob es auch bis 18 Uhr geht. Vielleicht kannst Du dadurch langsam etwas länger bleiben.

Antwort
von mimi142001, 37

Es ist richtig das deine Mutter sich sorgen und Gedanken macht
Es passieren genug schlimme Sachen auf der Welt
Wenn du anderer Meinung bist würde ich in Ruhe mit ihr sprechen

Antwort
von adelina2001, 16

17 Uhr ist echt ein bisschen zu früh..
Rede nochmal mit ihr und verhandele mit ihr

Antwort
von Bernimetall, 32

Huhu

Rede doch einfach mal mit deiner Mama. Und erzähle ihr was dir auf dem Herzen liegt.
Oder nehme deine Freundinnen mal mit nach Hause, das seine Mama sich ein Bild von ihnen machen kann...

Liebe grüße

Antwort
von Midgarden, 38

Deine Mutter sorgt sich und das zu recht - daß andere länger bleiben dürfen heißt nicht, daß sie bessere Eltern hätten

Verhandele mit Deiner Mutter, daß Du zumindest bis zu einer späteren Uhrzeit daheim sein mußt als jetzt.

Antwort
von FeeGoToCof, 45

Wie wäre es, wenn Deine Freunde zu Dir nach Hause kommen?

Kommentar von lalalala128 ,

Sie will das nicht nur weil unsere Wohnung nichts so schön ist und wir wollen umziehen aber wir suchen noch eine gute Wohnung

Kommentar von FeeGoToCof ,

Es hört sich ein wenig an, als ob Deine Mama vielleicht selbst einen Freund bräuchte. Ich meine nicht unbedingt einen Partner, sondern einen Kumpel. Oft wird man ungerecht, wenn es einem selbst nicht gut geht. Sprich noch mal mit ihr und erkläre ihr, wie sehr Du leidest und dass Du Freunde brauchst. Vielleicht kann auch ein Lehrer vermitteln?

Wahre Freunde interessiert gar nicht, wie Du wohnst. Sie mögen Dich, und nicht die Wohnung.

Kommentar von lalalala128 ,

Wir wohnen mir mit mein Vater in einer Wohnung sie ist halt nicht Kern gesund den sie hat Platz Angst und deswegen vielleicht oder ich weiß es selber nicht

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ah, da kommen wir der Sache schon näher.

Wie äussert sich die Platzangst?

Kommentar von lalalala128 ,

Also sie traut sich nicht in den Bus,Bahn,Flugzeug,Zug,Fahrstuhl und ja

Kommentar von FeeGoToCof ,

Aha, dachte ich es mir. Geht sie raus? Falls sie das nämlich nicht, oder eher ungern tut, läge für mich die Vermutung nahe, dass sie ihre Ängste auf Dich überträgt. Und DAS darf sie nicht. Damit ist Deine gesunde Entwicklung nämlich gefährdet. Ich empfehle Dir den Gang zu einer Vertrauensperson, wie Lehrer, Kinderarzt und danach evtl. das Jugendamt als Vermittler und Hilfe für Deine Mutter. Ich habe aber noch immer nicht verstanden, welche Rolle Dein Vater bei Euch so spielt...

Kommentar von lalalala128 ,

Also sie geht raus auch mit Freunden aber manchmal versteht man die Leute einfach nicht mein Vater Arbeitet sehr lange ich sehe ihn kaum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community