Frage von maxruebe, 56

Wie bringe ich meinem Hund bei, beim Fahrrad fahren nicht immer auf die Seite zum schnüffeln zu ziehen?

Antwort
von offeltoffel, 39

Der Hund muss verstehen lernen, wann er schnüffeln darf und wann nicht. Für ihn gibt es also zwei Modi: schnüffeln ok und schnüffeln nicht ok.

Damit er das mit dem Fahrradfahren lernt, wäre meine Idee jetzt, dass du das Fahrrad zunächst schiebst, oder höchstens mal ein wenig rollst. Wenn der Hund zur Seite zieht, wird er ermahnt. Hört er auf die Ermahnung und kommt zurück, wird er umgehend belohnt. Macht er weiter, wird er über einen kleinen Ruck aus der Konzentration gebracht und das Spiel wiederholt sich. Er muss verknüpfen: Fahrrad & schnüffeln = keine Chance. Fahrrad & "Fuß laufen" = Leckerli.

Dazu würde ich dir aber empfehlen, dass du das ganze sehr langsam aufbaust. Zunächst machst du es nur wenige Minuten, dann immer länger und länger. Damit der Hund die beiden Situationen noch besser unterscheiden kann, solltest du die Leine jeweils anders befestigen. Hast du üblicherweise ein Geschirr, dann leg ihm z.B. beim Üben mit dem Fahrrad zusätzlich ein Halsband um, wo du die andere Seite der Leine einklinkst - der Hund spürt, dass der Zug anders kommt als sonst und du hast besser die Möglichkeit, seinen Kopf und damit auch seinen Fokus zu lenken.

Wichtig fände ich, dass du dir erst einmal nicht zu viel erwartest. Das wird viele Wochen und Monate dauern und auch nur funktionieren, wenn du wirklich sehr gewissenhaft (=täglich) trainierst.

Kommentar von maxruebe ,

Werde heute gleich anfangen zu üben. Den Tipp:Fahrrad und schnüffeln=keine Chance, Fahrrad und Fuß laufen= Leckerli find ich besonders logisch für Mensch und Hund! Und ich werde mich in Geduld üben.

Kommentar von Schaeferruede ,

Also es gibt rechts und links. Links = Fuss > Rechts = Bike (oder rechts). Der Hund muss lernen sowohl links (Fuss) wie rechts zu gehen ohne zu ziehen.

Mit dem Fahrrad muss der Hund rechts geführt werden, um ihn nicht in Gefahr zu bringen betreffend Verkehr. Natürlich gibt es auch Situationen, wo er mal links laufen muss. Daher zu Fuss beides üben. Am Fahrrad zu 99,9 % rechts laufen lassen.

Üben wie bereits erwähnt: Fahrrad links halten und rechts den Hund und zu Fuss gehen damit er sich ans Fahrrad gewöhnt.

Zudem sollte der Hund mindestens 18 Monate (1,5 Jahre) alt sein, damit seine Gelenke nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. 

Antwort
von someone39, 37

ich würde erstmal ohne Fahrrad das "bei Fuß" üben und dann mit dem Rad. Wenn er denn zieht denn zieh ihn etwas zurück. Beim üben ein Leckerli mit dabei haben und loben

viel erfolg

Antwort
von Schaeferruede, 20

Der Hund sollte sich vor der Fahrradtour noch unbedingt versäubern können. Daher gehe ich die ersten 200-300 Meter zuerst zu Fuss und er darf wenn es die Gegebenheiten zulassen frei laufen. Ebenfalls am Rad läuft er dann frei. Ist er bereits etwas müde, läuft er umso schöner RECHTS neben dem Rad her. Leckerli sind nicht unbedingt nötig. Lobende Worte "Super, Bravo, etc." sind genau so wirkungsvoll und die Gefahr, dass er sich am Leckerli verschluckt während dem Laufen ist somit eliminiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten