Frage von Blumi300, 58

Wie bringe ich mein Leben in Ordnung?

Hallo,

seit einiger Zeit habe ich das Gefühl, mein Leben läuft nicht mehr wie ich mir das so vorstelle.

(Wobei hier schon mal die Anmerkung, ich weiß gar nicht was genau ich mir vorstelle) Eigentlich läuft alles gut: ich studiere, habe einen Freund ... Aber vielleicht liegt hier auch das Problem: Das Leben ist zu eintönig. Doch wie genau ändere ich das? Ich habe ja nicht mal selbst eine Idee was ich eigentlich will, was mir Spaß macht, etc.

Zur Zeit fühlt sich alles ein wenig wie in Watte gepackt an. Als treibe ich verloren wie ein Schiff auf dem Meer herum und weiß nicht wohin. Im September mache ich meine Bachelor Prüfung, will danach meinen Master machen, aber schon allein die Tatsache mich entscheiden zu müssen wo ich ihn mache fällt mir schwer... Da fällt es mir noch schwerer meinen Sinn des Lebens zu finden. Ratgeber habe ich jetzt auch schon ein paar durchgelesen.. Aber wieder der typische Haken, ich muss Entscheidungen treffen können...

Kurzum, wer hat eine Lösung und kann mir sagen, wie ich meinen Sinn des Lebens finde? Wie ich wieder herausfinde was mir Spaß macht? Und vor allem wie ich endlich Entscheidungen treffen kann? Und wie ich wieder Spaß am Leben haben?

Antwort
von PoisonArrow, 13

Mit Verlaub: es ist sehr schwierig, einen Ratschlag zu geben, wenn die Gründe der Unzufriedenheit so schwer einsehbar und scheinbar ungeordnet sind, wie in Deinem Fall.

Gleich zu Anfang schreibst Du, es läuft nicht mehr so, wie Du es Dir vorstellst. Diese Aussage stellt keinen Ansatz auf eine mögliche Lösung, denn gleich wenige Zeilen später sagst Du, dass Du eigentlich auch gar keine exakte Vostellung hast.

Also: unzufrieden JA, weshalb: weiß ich nicht.

Du beklagst eine Dich störende Eintönigkeit, die sich in Deinem Leben breit gemacht hat. Ich denke nicht, dass Du an dieser Stelle lesen möchtest: Geh doch mal ins Kino, ins Fitness-Studio oder mach einen Kurzausflug an die Küste.

Wenn Du nicht definierst, WAS genau Du als eintönig empfindest, oder an welchen Dingen Du Spaß hast - wie sollen wir einen brauchbaren Tipp abgeben? Wie man herausfindet, was einem Spaß macht? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass ein intelligenter Mensch wie Du dazu eine Anleitung braucht:

Etwas ausprobieren, mitmachen, erkunden (...) und dann urteilen: war gut, mach ich nochmal - oder nö, ist nichts für mich, Testlauf beendet.
Ist doch nicht schwierig, oder?

Entscheidungen treffen:
Ja, das muss man im Leben. Machst Du ja auch. Angst vor Misserfolgen? Zweifel, ob Deine Entscheidung nur die zweitbeste Wahl war? Keine Lust, Dich irgendwo zu verrennen, weil doch einen Umweg gemacht..?

Wenn man sich zuvor bestmöglich informiert, im Geiste alles durchgeht, sich Ratschläge einholt, Erfahrungen Anderer verwertet, dann ist die Entscheidung eigentlich nur das, was letztendlich übrig bleibt.

Mehr kann man nun mal nicht tun - und trotzdem liegt man das eine oder andere Mal daneben. Ich kenne keinen Menschen, der in seinem Leben immer und sowieso alles richtig gemacht hat. Aus Fehlern lernen, das machen Kinder jeden Tag. Erwachsene tun sich schwer damit.

Es gibt natürlich Menschen, die sich gerne entscheiden, andere tun es nicht gerne. Das liegt in der Natur des Einzelnen, kann man sich drüber freuen oder ärgern - aber nicht ändern.

Wie Du den Sinn des Lebens finden kannst? Ach, wenn das so einfach wäre....  Wenn ich ehrlich sein soll, ich bin auch noch auf der Suche.

Definierst Du "Glück" als Sinn des Lebens?
Dann hätte ich eine Definition, die vielleicht weiterhilft:

Glück ist ein WIE, kein WAS,
ein Talent, kein Objekt.                    Hermann Hesse

... schon mal so betrachtet?

Grüße, ------>

Antwort
von airstream2k, 28

Hallo,

das klingt so als würdest du im Alltagstrott feststecken (evtl. auch schon in richtung Depression?). Der Alltag und immer das gleiche kann frustrieren, wenn man sich davon frustrieren lässt.

Ich versuche hier immer ein Ziel vor Augen zu haben auf das ich mich freue. Ist der Alltag in der Woche trist so mache ich eine Auszeit und witme mich komplett einem Hobby. Lasse also den ganzen Frust einfach mal Frust sein,  pfeiff auf alles und mache was mir gefällt, und wenn es nackig durch die Bude rennen ist und schräg irgendwelche Musik nachzuträllern ;)

Vielleicht machst du es mal ähnlich. Keine Entscheidung treffen sondern einfach mal alles beiseite Schieben und machen was dir gefällt. Packst dir den Rucksack und machst eine spontane Tour durch das Land.

Zum Punkt Entscheidung: Manchen fällt es tatsächlich schwer sich für etwas zu Entscheiden. Nachdenken darüber hilft auch nicht immer. Da mache ich es so, dass ich einfach den Punkt setze, sage das ich nun diesen Weg gehe und fertig. Danach wird der Kopf erstmal zwangsweise abgeschaltet, nicht mehr über die Entscheidung nachgedacht und etwas vollkommen anderes gemacht um mich abzulenken. Halt z.B. eine spontane Reise, oder von mir aus mich mit tollen Filmen berieseln zu lassen. Irgendetwas wodurch ich abgelenkt bin von der getroffenen Entscheidung und mich entspannen kann.

Antwort
von Amcol, 16

Hallo

Ich kenne dieses Gefühl zu gut. Erst war ich lange Zeit depressiv. Dann ging ich zu einer Psychologin. Danach stand ich am selben Punkt wie du. Das Leben war eintönig und langweilig und ich hinterfragte denn Sinn meines daseins. 

Was mir geholfen hat ist, hab versucht nuch so viel darüber nachzudenken. Hab angefangen Kraftsport zu treiben. Mir für den Sport und beruflich Ziele gesetzt die ich in absehbarer Zeit erreichen konnte. Hab viel mit Freunden unternommen und mich mit backen beschäftigt. 

Habe eine neigung dazu alles negativ zu sehen. Mein Freund ist das puure Gegenteil und sieht immer nur positives. Vielleicht hast du auch so jemanden, der erst gar nicht über solche Dinge nachdenkt und von dem du noch vieles lernen kannst?

Und das wichtigste: Denke an das hier und jetzt. Geniesse den heutigen Tag und denk nicht zu weit nach vorne. Mach worauf du grad Lust hast. Du musst nichts und du kannst alles. 

Falls du jemanden zum reden brauchst und niemand besseres findest werde ich dir gerne zuhören und versuchen dir zuhelfen..

Alled gute :) 

Antwort
von Ne2000, 9

Es gibt nur einen Weg Fragen zu klären und dazu gehört nun mal Zeitinvestition,setze dich einfach an deinen Schreibtisch oder so und blicke in dein Inneres.Gucke wie du schon immer hättest sein wollen und setze dir das als Ziel das du versuchst zu erreichen,ich verspreche dir es wird Zeiten geben wo das Schwierig ist aber das Glück und Gerechtigkeit muss man sich erarbeiten,das ist meiner Meinung nach das was einen Glücklich macht.Der weg ist das Ziel

Antwort
von Hope124, 31

Du könntest neue Hobbies finden bzw. machen.Ich zb. Zeichne gerne und das macht mir spaß.Vor einem halben jahr hab ich ein zeichenkurs gemacht was mir richtig spaß gemacht hat hab mich auch jeden Tag gefreut dort hin zu gehen.Vielleicht findest du auch was für dich.
(Bsp.Kochkurs,Zeichnen,Golf,tennis,Backen.....)

Lg

Antwort
von Janebrain, 10

Bekehren dich zu Gott, bete andächtig, beichte deine verheerenden Sünden und höre auf Gott, denn  er wird dich auf den Weg begleiten und dir voller Zuversicht die große Entscheidungslast deines Dilemmas abnehmen und dir das ewige Leben schenken. Amen. 

Denn Gott ist der Sinn, denn Dank Gott können wir alle auf dieser kleinen Erde verweilen und fragen auf gutefrage.net beantworten 

Viele grüße und möge die macht mit dir sein !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community