Frage von janka2000,

wie bringe ich mein hund ,3 jahre,labrador,haltags,bei alleine in der wohnung zu bleiben?

Antwort von Tibettaxi,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hängt davon ab was bisher funktioniert und ob er überhaupt allein bleiben kann und wie er sich verhält wenn er alleine ist.

Grundsätzlich fängt mal mit wenigen sekundewn raum verlassen an. Wenn du wieder reinkommst ganz normal verhalten. Dein Hunmd muss lernen das es normnal ist wenn du ohne ihn das Zimmer/Wohnung/Haus verläßt.

Die Zeiten langsam steigern. Viel Erfolg.

Manche lernen es nie und da klappt es nur mit nem 2ten Hund.

Um dir präziser zu helfen musst du schon etwas mehr infos rüberschicklen.

Kommentar von volkri,

Mit wenigen Sekunden anfangen, genau. Wenn du die Zeiten steigerst, darfst du auf keinen Fall reingehen, wenn er jault. Dann musst du abwarten, bis er eine kurze Pause einlegt. Auf jeden Fall musst du es regelrecht trainieren. Vielleicht hilft auch ein Kauknochen o.ä. damit er eine Zeit ruhigbleibt und nicht in Panik gerät.

Antwort von chucki,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Seit wann arbeitest du denn Halbtags und wie lange hast du denn schon den Hund?Wenn du erst die Halbtagsstelle bekommst kannst du ja mal probieren wie er sich verhält wenn du die Wohnung verlässt.Wenn er ruhig bleibt da ist es doch gut,müßtest aber bevor du auf Arbeit gehst eine große Runde mit ihm gehen und ihm Aufgaben bieten wie Suchspiele,Schnüffelspiele also wo er seinen Kopf und seine Nase einsetzen muß.Ich denke mal dann ist er erstmal für ein paar Stunden ausgepowert.

Antwort von Katze71,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bei uns hats so geklappt, wie schon beschrieben. Erst auspowern und dann die Zeit der Abwesenheit steigern und den Hund normal begrüßen wenn man wiederkommt und nicht überschwenglich, als wäre es eine ganz außergewöhnliche Sache.

Hunde können sehr wohl mehrere Stunden alleine sein. Wenn man zuhause ist, brauchen sie auch nicht permanent Beschäftigung.

Gruß K.

Antwort von Baby55,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir habe das so gemacht , das wir von Anfang an ihn daran gewöhnt haben das er 2x die Woche 5 std alleine ist. d.h. mit 5min aus dem Haus und viel Loben und dann mal 10min usw. Du muss ihn viel Loben das er brav war. Unser wird vorher richtig ausgelastet mit viel laufen und toben , sodass er von alleine in ihr körbchen geht und schläft ,dann ist der Hund auch zufrieden! Ich habe überhaupt kein Problem damit mehr und wenn alle stricke reißen , dann nehm ich ihn doch mit ins Büro und da schläft er auch..also vertrau etwas deinem Hund und ein Labbi passt sich sehr schnell an.Ist nur meine Pers. Meinung !

Antwort von randy2201,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

langsam dran gewöhnen. fang an mit ner vierte stunde und steigere es dann. belohne ihn wenn es klappt!

Antwort von Mike39,

das ist nach meiner meinung einstellungssache und zwar sache der eigenen einstellung zum thema...der hund merkt das. nicht du darfst dir gedanken um den hund machen , sondern er soll sich gedanken über seine aufgabe machen...er soll die wohnung beschützen , nix weiter...und das geht nunmal nur in der wohnung.....denk mehr in diese richtung , auch das wird der hund merken

Antwort von MiissGiirLSeL,

Am besten du übst mit ihm erstmal. Was ich damit meine: Du solltest wenn du gerade nicht arbeitest mit ihm üben also: Du gehst raus, wenn er dir hinterherkommt versuchst du ihn wieder reinzukriegen also in die Wohnung und zeigst ihm dass er in der Wohnung bleiben soll. Und dann versuchst du es noch einmal. Bis er es lernt und dann am Ende kannst du ihn ja richtig fett belohnen, da würde er sich bestimmt freuen =) Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Antwort von ambassador,

Halbtags ist lange, er braucht Auslauf, kann nicht nur die ganze Zeit schlafen und fressen. Such doch einen Dogwalker (Schüler), der ihn regelmässig ausführt.

Kommentar von janka2000,

alder, ich muss arbeiten,wie jeder normalo och

Kommentar von ambassador,

ich auch. deshalb sollst du ja jemand anders finden, der mit ihm geht.

Kommentar von James131,

Der Hund benoetigt ca 18h Ruhezeit am Tag, was ein Auslauf bei einem Fremden bringen soll, ist daneben unverstaendlicht

Antwort von anka010,

naja gib ihm einen knochen an dem er lange hat und was zu essen trinken und auf keinen fall in einem raum wo er viel kaputtmachen kann weil unser hund hat schon mal eine tapete runtergerissen

viel glück

anka010

Antwort von sportmuffel,

am besten mehrere kongs befüllen mi käse oder anderren leckerreien dan hatt er was zu tun^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten