Frage von Bene7474, 82

Wie bringe ich Grundschulkindern etwas bei?

Ich mache ein FsJ in einer Grundschule und habe seit einigen Wochen den Kurs eines ehemaligen Kollegen übernommen. Der Kurs heißt Liedermacher. Ich habe die letzten paar Wochen jedoch nur mit den Kindern gespielt weil mir nichts eingefallen ist. Jetzt meine Frage wie bringe ich den Kindern die Musik näher bzw. bringe Ihnen spielerisch was bei? Ich bin musikalisch begabt kann also singen und Gitarre spielen. Mein Material das mir zur Verfügung steht ist eine Musikbox, eine Gitarre und ein Klassenraum. Danke für die Antworten. LG Bene

Antwort
von Kuhlmann26, 19

Du machst den gleichen grundlegenden Fehler, der unserem gesamten Schulsystem zugrunde liegt. Die Lehrer (Du bist in dem Moment der Lehrer) wollen bestimmen, was gelernt werden soll.

  • Irrtum Nummer 1: Alle Kinder wollen Musik machen.
  • Irrtum Nummer 2: Alle Kinder wollen die gleiche Musik machen.

Warum fragst Du nicht die Kinder, was sie wollen? Vielleicht hat ein Kind ein Musikinstrument zuhause und hätte Lust, es mitzubringen. Vielleicht ist bei dem einen oder anderen Kind schon zu erkennen, dass es eine Rampensau ist (Ich hoffe, Dir ist der Begriff geläufig) und hat Lust etwas vorzutragen.

Wenn Du etwas vorgibst, ist es nicht mehr spielerisch, weil Du mit Deiner Vorgabe Erwartungen bei den Kindern verbindest. Beispielsweise wünscht Du Dir, dass die Kinder mitmachen. Was passiert, wenn sie nicht mitmachen wollen und "stören". Die wenigsten Lehrer erkennen in solchen Situationen, dass SIE die Störenfriede sind.

Gruß Matti

Antwort
von Pandileinchen, 57

Du könntest die Kinder fragen, welche Lieder sie kennen und mögen. Dann könnt ihr die zusammen singen und du begleitest mit Gitarre. Beim nächsten Mal lernt ihr dann ein neues Lied und die Kinder können ein Bild dazu malen, was ihnen so einfällt dazu.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 23

Hallo Bene7474,

 wenn du einen Kurs übernommen hast, dann kannst du dich zunächst mal mit dem Kollegen darüber unterhalten, was er an Material hat. Zumindest könnte es Unterlagen darüber in der Schule geben.

Wenn der Kurs "Liedermacher" heißt, dann könntes du einmal Lieder singen.

Hier würde ich die Gitarre bevorzugen und die Musikbox weglassen.

Lieder machen kann man dann auf zweierlei Weise:

- Du setzt Orphsche Instrumente ein (Tamburin, Xylophon, Klanghölzer, Rassel, Zimbeln....) und lässt die Kinder herusubekommen, wie man am besten die Lieder begleitet.

- Du setzt Lieder ein, bei denen die Kinder aus dem Stegreif neue Strophen bilden können. Beispiele: "Trag in die Welt nun ein Licht..." - "Alle, die mit uns auf Kaperfahrt fahren ...." (googeln)

- Du nimmst Kinderlieder und lässt neue Melodien dazu erfinden.

Schaffst du das aber nicht, könntest du einfach den Kurs umbenennen in: "Wir machen Wunschkonzert" oder einfach "Wir singen..."

Antwort
von AniKnowit, 23

Grundschulkinder?
Die sind doch noch begeisterungsfähig!
Wie alt sind sie denn? Welche Klasse?

Meine große Tochter ist jetzt 8 Jahre, zweite Klasse! Wie gut kannst du denn Gitarre spielen? Kinder finden sowas toll, frag sie mal welche Lieder sie toll finden, vielleicht auch welche aus den Charts? Wenn du sowas kannst!?!
Warum immer nur die typischen Kinderlieder?!?!
Vielleicht fällt die ja ein gutes deutsches Poplied ein, was auch die Kinder super finden!?!
So begeisterst du sie auf jeden Fall!
Schreib doch mal, wenn du die Idee gut findest, wie es läuft!

LG 😊👍🙋

Kommentar von Bene7474 ,

Es ist Vorschule bis vierte klasse. Deswegen ja das Problem einige können nicht mal lesen :(

Antwort
von lumoja, 35

Kennst Du Webquests? Das finden die Kinder eigentlich immer toll. Hier gibt's zum Beispiel eine zum kostenlos runterladen über Mozart: https://www.grundschulkoenig.de/komponisten/909-komponisten

Antwort
von nowka20, 10

singe erstmal mit den kindern lieder, die die kennen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community