Frage von skatergirlyolo, 38

Wie brechnet man die Konzentration der Salzsäure (chemie)?

Hi! :) Also ich verstehe diese Aufgabe nicht.

Bei einer Neutralisation von 20ml einer verdünnten SAlzsäure werden 8.5ml einer Kalilauge der Konzentration 0,1mol *l ^-1 benötigt. Berechne die Konzentration der Salzsäure.

Mein Lösungsvorschlag:

c= n / v

Leider habe ich n nicht gegeben und komme sonst auch nicht weiter.

Kann mir jmd helfen?

Antwort
von colacoca2, 27

Du solltest eine Reaktionsgleichung anfertigen und wenn die richtig ausgeglichen ist, kannst du über die Verhältnisse der Salzsäure zur Kalilauge die Stoffmenge berechnen.  Wenn das getan ist teilst du die Stoffmenge (von HCl) durch das Volumen (von HCl) - in diesem Fall 20ml - und du hast das Ergebnis. :)

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 18

20 ml einer Salzsäure unbekannter Konzentration werden also von 8.5 ml einer 0.1 mol/l KOH neutralisiert. Wie konzentriert war die HCl?

Die schnelle Antwort ist 0.1/20*8.5=0.0425 mol/l

Die langsame Antwort rechnest Du Dir über die Stoffmengen aus: 8.5 ml der KOH ent­halten n=c·V=0.1 mol/l * 8.5 ml=0.85 mmol. Dieselbe Stoff­menge muß auch  in der HCl drin gewesen sein, weil die ja 1:1 reagieren:

HCl + KOH  ⟶   KCl + H₂O

Also gilt für die HCl c=n/v = 0.85 mmol / 20 ml = 0.0425 mol/l

Kommentar von skatergirlyolo ,

müssen die 20ml nicht in Liter angegben werden? Sonts ist das Ergebnis doch falsch oder? Und die 8,5ml müssen auch in Liter umgerechnet werden, oder?

Kommentar von indiachinacook ,

Kannst Du machen, wenn Du Lust hast. Mußt Du aber nicht, weil Du ja mit der einen Zahl multipliziertst und durch die andere dividierst. Da kommt es nur aufs Verhältnis an.

n=c·V=0.1 mol/l * 8.5 ml=0.85 mmol

Damit hier alles richtig ist (obwohl ich Liter und Milliliter mische), habe ich Millimol geschrieben statt Mol. Natürlich hätte ich auch

n=c·V=0.1 mol/l * 0.0085 l = 0.00085 mol

schreiben können. Ich finde, das sieht weniger übersichtlich aus, aber Du kannst es halten wie Du willst.

Antwort
von user21011982, 18

Dein Lösungsvorschlag ist schon mal ein Teil der Lösung. Der andere Teil sieht folgendermaßen aus:

NaOH und HCl sind jeweils einwertig, d.h., sie reagieren in einer Neutralisationsreaktion 1:1 miteinander. Es gilt daher

n(HCl) = n(NaOH)

=> c(HCl) * V(HCl) = c(NaOH) * V(NaOH)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community