Frage von Brauchhilfe3571, 58

Wie bleibe ich in der schule motiviert?

Ich bin nächstes Jahr in der Kursstufe und möchte meine Leistungen steigern. Dieses Jahr war meine Leistung zwar nicht schlecht aber ich spüre da viel mehr Luft nach oben. Ich habe aber das Problem das ich immer zu spät anfange zu lernen (meist abends um 10uhr vor der Arbeit) und meine Hausaufgaben nicht mache etc. Ich möchte viel organisierter sein, schaffe es aber nicht meine Ziele einzuhalten. Ich habe das Gefühl dass mein Schulleben viel zu eintönig ist, könnte das etwas damit zu tun haben? Die meiste Zeit sitze ich nur zu Hause am handy und wenn ich auf die Uhr schaue ist es 24 Uhr, weswegen ich dann oft zu spät komme. Ich hab in vielen Fächern ne 4 weil ich zu spät angefangen habe zu lernen aber in Fächern die mir von Natur aus gut liegen ne 2. Ich würde gerne nächstes Jahr meinen gesamten Schnitt heben und die 4er loswerden. Ich denke viel darüber nach wo es hakt. Sollte ich privat mehr unternehmen? Ich habe vor mich nächstes Jahr in einem Verein anzumelden damit ich mehr Sport treiben. Wird das helfen?

Antwort
von ScienceFan, 28

Du kannst nicht für alles motiviert sein, dafür ist dein Gehirn gar nicht in der Lage, so kenne ich z.B einen 12-jährigen der mehr über Chemie weiß als meine Chemielehrerin, dennoch ist er eher durchschnittlich in der Schule. Das heißt dass du nicht überall ne 1 oder 2 haben musst, allgemein kannst du auf Fächer wie Chemie,Physik, Kunst usw. sch*ißen, ne 4 und gut ist. Solange du in den Hauptfächern gut bist also.1-2 musst du dir keine Sorgen machen.

Du könntest dich einfach verbessern, indem du so trivial wie es auch ist mehr lernst. Dann musst du aber keinesfalls auswendig pauken du musst den Stoff verstehen, also wenn du im Unterricht weniger am Handy dillerst und ein bisschen zuhörst kannst du ohne Probleme zu einer sehr guten Schülerin werden

Antwort
von AntonJJ, 28

Trage in den Kalender alle Klausuren an und fange eine Woche vor der Klausur an zu lernen - wenn du das Gefühl hast, schon im Unterricht etwas nicht zu verstehen, fängst du selbstverständlich früher an oder am gleichen Tag, den Stoff aufzuarbeiten.

Es ist eine gute Konvention, Hausaufgaben immer am selben Tag zu machen - so stapelt sich nicht übermäßig viel, sodass man gar keine Lust mehr hat.

Wenn du direkt nach der Schule das Must-Do erledigst, musst du auch nicht vom Handy abkommen und kalkulieren, wie lange du ungefähr brauchst.

Feste Schlafenszeiten sind ganz gut, 7-8 Stunden.

Antwort
von goodthreat, 20

Eine bewährte Methode ist, sich einen Moment vorzustellen, der hinter der unangenehmen Anstrengung liegt. Ich schmeiße in meinen Gedanken meine Bachelorarbeit in den Briefkasten, schreie "Dobby is free!" und stelle mir vor wie ich nun den Rest meiner Ferien stumpf eine Serie nach der anderen schauen kann.
Was stellst du dir vor, wenn du an dem Moment nach der nächsten Zeugnisausgabe denkst? Das könnte dir vielleicht als Motivation dienen. Viel Erfolg!

Antwort
von letsjustbereal, 40

Es sind noch 2 oder 3 Jahre, die über dein Leben entscheiden werden. Allein die Tatsache, dass du nicht da bist wo du grade sein willst sollte Motivation genug sein!

Kommentar von AntonJJ ,

Motivation ist gut, Handeln ist besser!

Zeit kann man schnell vertreiben.

Kommentar von letsjustbereal ,

Was willst du jetzt damit sagen? xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community