Frage von jessy2414, 60

Wie bin Ich mit 23 krankenversichert?

Hi,

ab dem 16.06 höre ich bei meinem jetzigen Arbeitgeber auf zu arbeiten, 3 Tage später werde Ich 23. Wie schaut das denn jetzt mit der Krankenversicherung aus, da Ich ja nicht mehr in die Familienversicherung kann ? Ab dem 24.08. hole Ich an einem Berufskolleg mein Fachabi nach, ab dann bin ich dann wieder versichert oder wie sieht es damit aus ? Freue mich über Hilfe :)

Antwort
von sassenach4u, 9

vom 23. Geburtstag bis zum 23.08.2016 musst du dich bei deiner Krankenkasse freiwillig selbst versichern, ca. 175,-- Euro/ Monat. Ab 24.08.2016 wieder in die kostenfreie Familienversicherung, wenn es sich um einen anerkannte Schulform handelt. Ruf die Krankenkasse an und frag danach.

Antwort
von testwiegehtdas, 35

Einfach bei der Krankenkasse anrufen und fragen.

Soweit ich weiß, musst du dann den vollen Beitrag zahlen und dich dort vor allem melden. Wenn nicht und etwas passiert, könnten sie dich rauswerfen und dann hast du die Kosten. Denn du hast deine Beiträge sonst ja nicht richtig gezahlt.

Ich würde mich auch für die 2 Monate arbeitslos melden beim Amt (du musst am ersten Tag hin, sonst gibt es Kürzungen), dann zahlen sie einen Teil von der Krankenversicherung und du bekommst keine Probleme.

Kommentar von kevin1905 ,

Wenn nicht und etwas passiert, könnten sie dich rauswerfen und dann hast du die Kosten.

Krankenkassen haben kein Kündigungsrecht.

Jeder in Deutschland gemeldete Mensch muss jederzeit krankenversichert sein (§ 188 Abs. 4 SGB V i.V.m. § 193 VVG).

Ich würde mich auch für die 2 Monate arbeitslos melden beim Amt (du musst am ersten Tag hin, sonst gibt es Kürzungen)

Die Arbeitslosmeldung hat, wenn sie vorhersehbar war 3 Monate im Vorfeld zu erfolgen, ansonsten spätestens am 3. Tag nach Kenntnisnahme (z.B. bei fristloser Kündigung).

Antwort
von kevin1905, 24


da Ich ja nicht mehr in die Familienversicherung kann ?

Als Schüler oder Student könntest du noch bis 25 familienversichert bleiben (§ 10 Abs. 2, Nr. 3 SGB V).

Also Schulbescheinigung an die Kasse, da du sonst freiwilliges Mitglied wirst und das ist mit über 170,- € im Monat ziemlich teuer (§§ 188 Abs. 4, 240 SGB V).

Alternativ kannst du dich arbeitslos und arbeitssuchend melden, musst dann aber bis auf weiteres zur Vermittlung in Arbeit zur Verfügung stehen.

Antwort
von Otilie1, 33

klär das doch lieber direkt mit deiner krankenkasse ab

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 16

Wenn du beim Besuch des Berufskollegs irgendwelche Leistungen beziehst, bist du auch krankenversichert.

Du musst umgehend mit deiner Krankenkasse Kontakt aufnehmen und sie über deine Pläne informieren. Für Juli wirst du dann den Mindestbeitrag für freiwillig Versicherte zahlen müssen.

Antwort
von SiViHa72, 25

Frag doch mal bei Deiner Kasse nach, die können Dir das sofort und zuverlässig sagen.

Antwort
von ShitzOvran, 29

Wenn du aufhörst zu arbeiten, musst du dich beim Arbeitsamt natürlich arbeitslos melden. Darüber bist du dann auch Krankenversichert

Kommentar von kevin1905 ,

Sie macht danach Schule weiter und hauptberufliche Schüler oder Studenten können kein Arbeitslosengeld beziehen.

Antwort
von Ekztelaj, 14

Arbeitslos melden....die versichern dich dann. Wenn du mit der schule beginnst eine Bescheinigung ausstellen lassen und das dann zur Kasse schicken. Die können dich dann wieder Familienversichern.

Antwort
von huldave, 22

Frage bei deiner Krankenkasse nach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community