Frage von MabelPines, 18

Wie bildet man im Spanischen das Passiv vom Imperfecto?

Hallo! Also mich hat gerade eine Freundin gefragt, ob ich ihr das erklären kann, bin aber nicht sicher, ob ich das richtig gemacht habe. Ich habe gesagt, dass ich das so verstanden habe, dass man bei einem Satz einfach kucken muss, welches Wort ins Passiv umgewandelt werden muss, und dann braucht man davon halt den Infinitiv (also so als Hilfestellung, so haben wir's im Unterricht manchmal gemacht) und dann ganz normal weiter. Also wie bei den anderen Zeiten / Verlaufsformen auch das Passiv bilden. Stimmt das so?

Antwort
von mambero, 18

Das Passiv wird im Spanischen mit ser (Vorgangspassiv) oder estar (Zustandspassiv) + Participio Perfecto gebildet, wobei das Participio Perfecto in Numerus und Genus angepasst wird.

La puerta es fabricada por Puertas Pepe  = Die Tür wird von Türen-Pepe hergestellt (Vorgang)

La puerta está abierta = Die Tür ist offen (Zustand)

Wenn du das Passiv ins Imperfecto setzen willst, musst du eben ser oder estar anpassen:

La puerta era fabricada por Puertas Pepe = Die[ser] Tür[entyp] wurde [damals/immer] von Türen-Pepe hergestellt (Vorgang)

La puerta estaba abierta = Die Tür war [damals/immer] offen (Zustand)

Im Indefinido wäre es wie folgt:

La puerta fue fabricada por Puertas Pepe = Die[se] Tür [hier] wurde von Türen-Pepe hergestellt (Vorgang)

La puerta estuvo abierta = Die Tür war [dann mal] offen (Zustand)

Kommentar von mambero ,

Meist versteht man unter Passiv im Spanischunterricht zunächst nur das Vorgangspassiv, also mit "ser". Das Zustandspassiv wird - wenn überhaupt - meist erst in höheren Niveaus durchgenommen. Nur damit du deine Freundin nicht verwirrst ;-)

Kommentar von MabelPines ,

Dankeschön! Und das läuft dann genauso ab wenn das Verb im imperfecto steht? Weil da hat sie nämlich nochmal nachgefragt

Kommentar von mambero ,

Die Zeit beeinflusst das Passiv selbst nicht. Nur eben, dass das Verb (ser oder estar) eben in die jeweilige Zeit gesetzt werden muss. Aber ob nun Vorgang oder Zustand spielt im Grunde keine Rolle. Natürlich ist es so, dass ein Vorgangspassiv im Imperfecto seltener ist. Ggf. müsste man eben das Indefinido nehmen. Deshalb habe ich auch die Beispiele erweitert.

Nachdem das Imperfecto etwas Gleichzeitiges oder den Zeitraum Überspannendes beschreibt, müsste der Vorgangsprozess (z.B. die Herstellung) dann auch gleichzeitig bzw. über den Zeitraum spannend verlaufen sein. Beachte deshalb auch die deutschen Worteinschübe in Klammern in den Beispielen.

Kommentar von mambero ,

Nicht, dass dies jetzt schwerer wäre, aber in den unteren Niveaus wird das Zustandspassiv nicht als Passiv wahrgenommen, sondern einfach als Verb + Adjektiv erlernt, ohne dies als grammatikalisches Stilmittel zu sehen. Erst wenn man im Zusammenhang mit der Passivbildung eben auf "estar" stößt, wird das zum Thema.

Beispiel: Esta escuela está(!) reconocido (weil hier der Zustand, also dass die Schule anerkannt ist mehr wiegt, als der Vorgang der Anerkennung selbst).

Kommentar von mambero ,

Tippfehler im letzten Absatz: está reconocida...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community