Frage von bdiekcem, 14

Wie bilde ich Rechnungsabrenzungsposten mit Zinstilgungen?

HILFE Ich würde mich tierisch über Lösungen zu der Aufgabe freuen..bin verzweifelt..

Aufnahme eines Darlehens in Höhe von 200.000€, Auszahlung am 01.08.2011 zu 95% Rückzahlung in einer Summe am 31.07.2016, Zinssatz 6% Zinsfälligkeit nachträglich jeweils am 01.11/ 01.02/ 01.05/ 01.08. a) Buchungen im Geschäftsjahr 2011, Bilanzstichtag 31.12.2012 b) Buchungen im Geschäftsjahr 2011/ 2012, Bilanzstichtag 28.02.2012

Antwort
von Peterwefer, 10

Nun, pro Jahr sind 6 % Zinsen fällig. Das sind 12.000,-- pro Jahr oder 1000,-- im Monat. Somit wird am 1.8. nur der Empfang des Darlehens gebucht:

Bank an Darlehen 200.000,--

am 1.11. ist der erste Zins fällig

Zinsaufwendungen an Bank: 6000,--

die folgende Zinszahlung ist erst am 1.2. fällig. Da aber bereits am 1. Januar ein Aufwand vorhanden ist, muss dieser zeitlich abgegrenzt werden:

Zinsaufwendungen an sonst. Verbindlichkeiten 4000

Und am 1.2. würde ich buchen:

Zinsaufwendungen 2000,--

sonst. Verbindlichkeiten 4000,--

an Bank 6000,--.

Natürlich kann es sein, dass das sonstige Verbindlichkeitskonto zerlegt wird. Zinsverbindlichkeiten wären hier denkbar.

Hoffe, Dir damit geholfen zu haben.

Kommentar von bdiekcem ,

Nochmal vielen Dank!

Ich glaube mein Problem liegt in dieser Frage, als auch in meiner der anderen, darin, dass ich nicht weiß wie ich auf die jeweiligen Werte zur Buchung gelange :(

Kommentar von Peterwefer ,

Das ist ganz einfach: Überlege, welcher Teil der Zahlung tatsächlich Aufwand ist und welcher Teil als Aufwand noch aussteht. Wenn - sagen wir: im Oktober die Miete für ein halbes Jahr bezahlt wird, ist am Stichtag 31 Dez. die Miete für Oktober, November und Dezember ein Aufwand, die Miete für Januar, Februar und März steht noch aus und muss aktiv abgegrenzt werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten