Frage von unbekanntekarto, 67

Wie bezeichnet man so jemanden?

Wie bezeichnet man z.B. einen Präsidenten,der einige Gesetze als unnötig bezeichnet,aber wenn man nachfragt,nicht weiß,welche das sind oder welche er nennen soll?Ich hoffe das Beispiel ist verständlich genug. Gibt's dafür ein Adjektiv?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mychrissie, 9

Ich würde so einen als "politisches Irrlicht" bezeichnen. Oder aktuell als "Trump"eltier. Oder als Politiker, der sich im faktenfreien Raum bewegt.

Übrigens ist ja nicht Trump der Irre, sondern die Leute, die ihn gewählt haben. Es scheint ja so, dass sich – abgesehen von den beiden Küstenbereichen – ganz Amerika seit George W. Bush im hirnfreien Zustand befindet.

Antwort
von LiloB, 6

noch unbegrenzt bildungsfähig - hoffentlich !

Antwort
von kevni2012, 24

Spontan würde ich sagen "Trumpy" :D

Kommentar von unbekanntekarto ,

Hast du gut erkannt haha.Ich muss nämlich einen Aufsatz über ihn schreiben und suche deshalb nach so einem Adjektiv

Kommentar von kevni2012 ,

Schwer zu sagen ehrlich gesagt.. despotisch trifft es ja (noch) nicht, da er noch nicht regiert. Letztlich trifft es populistisch schon ganz gut, da er zunächst mit Worthülsen um sich wirft, um Wähler zu gewinnen - was ja nicht verwerflich ist - aber von der Materie substantiell nichts versteht. Muss man halt etwas umschreiben.

Kommentar von Bargh ,

Guck Dir mal das Video an, wo Trump neben Obama im Weißen Haus sitzt. Wie bedröppelt der Donald da aussieht, als ob er sich fragt: "Was mache ich hier eigentlich? Wie konnte es nur so weit kommen?"

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für deutsch, 21

Klar: "trumpelig".

P.S.: Mal wieder eine Frage, um billig Stimmung zu machen?

(Und ich fall drauf rein ...)

Kommentar von Bargh ,

Seit Donald Trump gibts bei Stimmung Dauer-Tiefstpreise.

Kommentar von Sachsenbruch ,

Earnest, Du doch nich' ...

Kommentar von earnest ,

Errare humus est, alter Sachse.

Antwort
von Bargh, 21

Knallcharge?!

Kommentar von earnest ,

Zum Zirkusdirektor avancierter Politclown?

Kommentar von Bargh ,

Ich glaub ja, der wollte gar nicht Präsident werden. Der wollte einfach nur gewinnen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community