Wie bewerbe ich mich vor einer geplanten Weiterbildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Gebe ich bei einer Bewerbung gleich an das ich in 1-2 Jahren eine Weiterbildung mache?

Ja und Nein, kommt drauf an wo bzw. bei welcher Firma Du Dich bewirbst:

 Ich würde mich eher informieren und nach einer Firma suchen, die gezielt mit Weiterbildung/Fortbildung wirbt, sprich bei denen das in der Firma groß geschrieben wird.

Denn dann kannst Du punkten, wenn Du dich sowieso weiter qualifizieren möchtest. 

Wählst Du eine Firma - die nicht so auf Weiterbildung/Fortbildung fokussiert ist, kommt es eher negativ an - wenn Du Ihnen Deine "Arbeitskraft" nur für 1-2 Jahre zur Verfügung stellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig, ich würde es nicht so angeben, dass du in 1-2 Jahren eine Weiterbildung machst, die Firmen stellen in erster Linie jemanden ein, der lange bei Ihnen bleibt. Du könntest es in deiner Bewerbung aber so vermitteln, dass du dich gerne innerhalb der Firma weiterbilden möchtest, beispielsweise mit dem Techniker, vielleicht ist die Firma sogar bereit dich dabei zu unterstützen.

Kannst du den Techniker auch während der Arbeitszeit machen?

Wenn du dir unsicher bist, schreibe es nicht in die Bewerbung sondern kläre es, falls sie dich zu Ihnen einladen, im Gespräch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde die Weiterbildung zum Techniker nicht erwähnen, denn wenn Dich ein Unternehmen einstellt, dann rechnet es mit Dir und verplant Dich fest ein. Wenn Du jetzt schon sagst, daß Du nach 2 Jahren eine Pause einlegen wirst, könnte es sich negativ auswirken, d.h. daß Du dann nicht genommen wirst. Du wirst nicht drum herumkommen, um die Weiterbildung dann bei Zeit mit Deinem künftigen Arbeitgeber diskutieren. Evtl. gibt es ja eine Lösung der Fresitellung, wenn sie Dich behalten wollen.  Evtl musst Du kündigen und Dich bei Zeit nach dem Techniker neu bewerben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun zur Frage: Gebe ich bei einer Bewerbung gleich an das ich in 1-2 Jahren eine Weiterbildung mache? Wenn ja: wie formuliere ich dies?

Mein Ziel ist es eine Firma zu finden wo ich 1-2 Jahre Arbeiten kann und die mich nach dem Techniker (Vollzeit) wieder einstellen würden.



Es kann in diesen 1-2 Jahren so viel passieren.

So lange du nicht weißt, ob die Firma solchen Weiterbildungsabsichten offen gegenüber stehst, solltest du es gar nicht erwähnen.

Näheres kannst du dann eh erst im Vorstellungsgespräch herausfinden, ob und wie die Firma auch Mitarbeiter bei der Weiterbildung fördert.

Konzentriere dich im Anschreiben auf dein Fachwissen und deine Stärken, die du bei der Firma einbringen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Michi13254,

wenn Du das Ziel hast gleich eine Firma zu finden, die Dich später auch als Techniker einstellt, dann würden wir dies auch gleich erwähnen.

Dementsprechend würden wir auch direkt mit dem Techniker in Abendschule anfangen. Die Zeit, die Du dann im neuen Betrieb als Mechaniker arbeitest, wird Dir bei der Prüfung (erst dann musst Du die Berufserfahrung nachweisen) angerechnet.

Somit sollte Dein Ziel in drei bis vier Jahren als Techniker zu arbeiten auch gleich in Deiner Bewerbung formuliert sein.

Wir glauben, dass dies sogar von großem Vorteil ist und Du ein Unternehmen findest, welches genau solche Leute sucht. Vielleicht helfen die sogar bei der Finanzierung, wenn Du dich verpflichtest, nach der Weiterbildung als Techniker für mindestens 5 Jahre zu bleiben.

Bevor Du Dir aber die Akademie aussuchst unbeding das Meister-BAföG beantragen (kriegt fast jeder für Technikerschule, Fachwirt oder Meisterschule). Dazu findest Du in unserem Ratgeber alle nötigen Infos:

https://www.fortbildung24.com/ratgeber/wer-hat-anrecht-auf-meister-bafoeg/

Ach ja... Hier kannst Du im Übrigen viele Technikerschulen in Deutschland vergleichen (Kosten. Starttermine, Abendschulen, Fernlehrgänge etc.):

https://www.fortbildung24.com/technikerschule/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung