Frage von DerRiFa, 27

Wie beweise ich rechnerisch, dass es nur EIN multiplikatives inverses Element gibt?

Antwort
von DinoMath, 24

Indem man sich die Axiome genauer anschaut, probiert und nachdenkt wie man sie kombinieren kann, um aus denen in einer logischen Kette zu schlussfolgern, dass dem so ist.

Woran hakts?

Kommentar von DerRiFa ,

nur der Ansatz ;)

Kommentar von DinoMath ,

aber darum geht es doch, dass du diesen findest. Und zwar selbst...
Sonst bräuchte man dir die Aufgabe nicht geben...

Kommentar von DinoMath ,

was hast du denn schon versucht? direkter beweis? indirekter Beweis? Beweis durch vollständige Induktion?

Kommentar von DinoMath ,

schonmal versucht nen Spezialfall dieses Satzes zu beweisen oder den Satz zu widerlegen, um ein Gefühl dafür zu kriegen warum das gilt?

Kommentar von DerRiFa ,

ich glaube wir habens...danke ;)

Kommentar von DinoMath ,

dann beantworte deine Frage doch mal selbst. Würde gerne schauen, ob ihrs genauso gemacht habt wie ich.

Antwort
von SkyDown, 19

Indem du die determinante zur inversen Matrix mit ihrer axiomatischen Mengenbeschreibung akkromeditierst

Antwort
von FuHuFu, 3

Angenommen es gäbe zu a zwei multiplikativ inverse Elemente a1 und a2. Dann ist a1 = a1 1 =  a1 ( a a2 ) = ( a1 a ) a2 = 1 a2  =a2

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten