wie bewahre ich medikament richtig auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Aussage, das Tramadol hält länger, wenn man es kühl aufbewahrt, ist aus der Luft gegriffen und kann so nicht stehenbleiben. Die Angaben über die Haltbarkeit werden von den Arzneimittelfirmen aufgrund von Untersuchungen gemacht und natürlich ist ein Sicherheitszuschlag bzw. -Abzug dabei; aber was passiert, wenn man die Zeit überschreitet, weißt Du nicht und weiß auch niemand, der hier im Netz wilde Vermutungen anstellt. Es KANN sein, dass "nur" die Wirksamkeit nachlässt, es könnte aber auch passieren, dass schädliche Abbauprodukte in der Lösung entstehen. Insofern würde ich nicht riskieren, ein Arzneimittel nach Ablauf des Verfall- bzw. Anbruchdatums noch einzunehmen.

In Deinem Fall würde ich empfehlen, nimm die Tropfen solange ein, bis das Anbruchdatum erreicht ist (natürlich nur, wenn Du sie brauchst :-)) und wirf den Rest dann weg; weise den Arzt beim Neuausstellen des Rezeptes darauf hin, dass Du nur eine kleine Flasche brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe Paspertin - aus Verzweiflung - zwei Jahre nach Anbruch verwendet. Ablaufdatum war entweder gerade noch okay oder knapp drüber, dass weiß ich nicht mehr. Hat jedenfalls noch geholfen.

Ich denke das diese Angaben aus Vorsicht gemacht werden und die Medis, bei richtiger Lagerung, durchaus etwas länger halten. Im Zweifel empfiehlt es sich aber Arzt oder Apotheker zu fragen! Bin keines von beiden. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlimm finde ich eher den Arzt der dir dieses doch sehr starke Medikament in dieser Menge verschrieben hat wenn du es nur so selten brauchst!

Meine Oma zB nimmt es 3x täglich wegen chronischer Schmerzen, da ist das keine lange Zeit, das nur mal am Rande!

Probier halt aus wie lange es halt, es wird wenn dann nur "schwächer", aber wenn es dir dann trotzdem noch hilft, dann ist do h super!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung