Frage von muddivonLF, 28

Wie beurteilt ihr dieses Zeugnis?

Hallo! Ich habe heute mein angefordertes Zwischenzeugnis per Post erhalten. Ich habe meine saisonale Kündigung bekommen d.h. ich darf für 6 Monate gehen und am 1.April wiederkommen. In dem Vorgespräch sagte man mir . das man sehr zufrieden mit meiner Leistung und Mitarbeit sei. Mein Zeugnis stellt sich meiner Meinung so nicht dar. Wie seht ihr das?

Das Aufgabengebiet von Frau xx umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • individuelle Kundenberatung -Warenpräsentation/ Abteilungsaufbau
  • Sortimentspflege
  • Kassentätigkeiten
  • Warenauszeichnung

Frau x hat sich schnell in die Arbeitsabläufe eingearbeitet. Aufgrund ihrer Auffassungsgabe ist sie in der Lage, auch neue Gegebenheiten zu überblicken. Sie ist dem üblichen Arbeitsanfall stets gewachsen. Frau x bewältigt die entscheidenden Aufgaben zuverlässig. Im Rahmen unserer Erwartungen zeigt sie Eigeninitiative und die Bereitschaft zusätzliche Verantwortung zu übernehmen. Auch unter Zeitdruck erzielt Frau x zufriedenstellende Arbeitserfolge. Sie ist eine jederzeit zuverlässige und ehrliche Mitarbeiterin. Frau x füllt ihren Aufgabenbereich stets zu unserer Zufriedenheit aus. Gegenüber Vorgesetzten und Kollegen ist ihr Verhalten korrekt. Auch im Kontakt mit unseren Kunden beweist sie Professionalität. Sie wahrt diesen gegenüber die erforderliche Distanz , begegnet ihnen aber dennoch höflich und korrekt. Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Frau x ausgestellt. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um Frau x unseren Dank für ihre bisherigen Leistungen auszusprechen und bauen auf eine weiterhin ordentliche Zusammenarbeit.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nightstick, 17

Davon abgesehen, dass man ein Zeugnis nur dann abschließend beurteilen kann, wenn es vollständig (!) vorliegt, sagen die bisher vorliegenden Formulierungen wahrlich nichts Gutes aus, und du bist grundsätzlich gut beraten, Dir möglichst schnell einen neuen (besseren) Arbeitgeber zu suchen.

Das Problem bei Zwischenzeugnissen ist, dass, wenn man gegen schlechte Formulierungen nicht vorgeht, diese i.d.R. in das endgültige Zeugnis übernommen werden, und man dann sehr schlecht dagegen vorgehen kann.

Konkret zu dem vorliegenden Zeugnis: Um es brauchbar zu gestalten, müsste man es wesentlich umformulieren und so gestalten, dass es einem weiteren beruflichen Fortkommen förderlich ist. Diese Kriterium ist meiner Ansicht nach hier nicht erfüllt.

Ich rate Dir, Dir jemanden zu suchen, der die Zeugnissprache beherrscht (notfalls einen Fachanwalt für Arbeitsrecht), und das Zeugnis zu entsprechend zu reklamieren.

Antwort
von muddivonLF, 10

Danke erstmal an alle..aber wie ne 2-3 sehe ich das nicht..ich werde morgen persönlich vorstellig und drum bitten dieses Zeugnis zu berichtigen.

Antwort
von newcomer, 25

Auch unter Zeitdruck erzielt Frau x zufriedenstellende Arbeitserfolge.

____________________________
Dieser Satz sehe ich eher als Kritik: Der hört sich so an als ob du nur ab und an Erfolg hattest. Da steht kein Begriff wie "stets" das aussagt dass du immer Erfolg hattest.

________________________

Frau x füllt ihren Aufgabenbereich stets zu unserer Zufriedenheit aus

_______________________________________________

das ist schlechter als eine 3
eine 2 wäre vollen Zufriedenheit
eine 1 wäre vollsten Zufriedenheit

Antwort
von Step44, 28

Es ist soweit im Bereich einer 2-3 als Schulnote ausgesprochen.

Antwort
von derhandkuss, 18

Die zufriedenstellenden Leistungen sind bestenfalls ein befriedigend.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten