Frage von derJonesy, 84

Wie betrog die SPD das Volk?

Ich beschäftige mich zurzeit mehr mit Politik, habe dabei auch natürlich den großen Wählerverlust u.a. der SPD gesehen. Ich habe dann mal so herumgelesen und immer wieder kamen Kommentare wie "Seit die SPD uns verriet werde ich die nicht mehr wählen". Weiß jemand was damit gemeint sein könnte? Politiker sind ja eigentlich immer sehr großzügig bei der Auslegung von Wahrheit & Co, aber irgendwomit hat die SPD scheinbar den Bogen überspannt

Antwort
von soissesPDF, 16

Stichwort Agenda 2010 und Hartz IV.
Direkte Folge davon, Niedriglöhne, Rentenkürzungen und Rentnerarmut.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/spd-deutschland-ohne-agenda-2010-so-sa...

Die Aussage heißt: "Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten".
Die SPD gehört entgültig in den Orkus der Geschichte entsorgt, die haben es entgültig vermurkst.

Antwort
von Vollstreckerin, 8

Hallo,

mit der Formulierung ist die Inszenierung der Agenda 2010 geemint, mit der ein ganz gewaltiger Sozialabbau und ein ganz großes Lohnsenkungsprogramm eingeführt wurde.

Dies hat u.a. auch dazu geführt, dass die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen im europäischen Vergleich so stark zugenommen hat, dass es zu einer weiteren Überschwemmung der südlichen EU-Länder mit deutschen Waren gekommen war und die deutschen Banken haben das alles, ohne hinzusehen, finanziert.

Später konnten die Länder diese Warenflut nicht mehr finanzieren, waren überschuldet, und dann ging das ganz große Jammern der deutschen Banken um ihr Geld los und nun bekommen diese Länder, im Moment vor allem weiterhin Griechenland, sog. Hilfen, damit sie diese dann an die deutschen Banken weiterreichen und die wiederum kommen vor Lachen nicht in den Schlaf!

Dieses heftige Erstarken der Wettbewerbsfähigkeit deutschen Kapitalisten hat aber auch zu einem sehr massiven Anstieg der Militaärmacht des deutschen Staates geführt. Hieran ist besonders anschaulich zu erkennen, dass der deutsche Imperialismus wirtschaftliche Stärke auf dem schnellsten Wege in militärische Macht umsetzt. Deshalb bin ich dafür und rufe dazu auf, Deutschland wirtschaftlich zu schwächen.

Viele Grüße Vollstreckerin

Kommentar von WalterE ,

Starke Militärmacht? Nach 1999 ging die Abrüsterei weiter, die Bundeswehr ist ein relativ zahnloser Tiger - ja auch das weil es der SPD eben wurscht war. Es gibt auch bei der Bundeswehr einen massiven Investitionsrückstau, das ist aber nun wirklich nicht das einzige Politikfeld mit diesem Problem. Die SPD und ihr Verhältnis zum Staat - man kann es wieder mit einem alten Song von Udo Lindenberg beschreiben "Alles klar auf der Andrea Doria"  Das ist die andere Seite der deutschen wirtschaftlichen Stärke, es bröselt anderswo an der Substanz. Etwa der Verkehrsinfrastruktur, oder auch im Hochschulbereich, wo die maroden Bildungsbunker der 60er und 70er Jahre zusammenfallen. 

Antwort
von Modem1, 19

Kurios was die SPD machte: Vor der BT- Wahl 1998 wurde durch Helmut Kohl geplant...Sozialleistungen zu kürzen.Das wurde von der SPD scharf kritisiert. Und nach dem Wahlsieg 1998 hat Gerhart Schröder diese Sozialkürzungen Rückgängig gemacht.2002 gewann die SPD die Wahl nochmals und schwups wurde die Agenda 2010 beschlossen mit ähnlichen Kürzungen der Sozialleistungen.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 30

Also mich hat die SPD noch nicht betrogen.

Warum fragst du das nicht einfach die Leute, die so etwas behaupten? Und wer sind die, dass die so anmaßend von "uns" faseln?

Die Bundesrepublik jedenfalls ist das beste Deutschland, das es jemals in der Geschichte der Deutschen gegeben hat. Nie zuvor gab es so einen hohen Lebensstandard, so ein hohes Maß an sozialer Absicherung und so eine dauerhafte Friedensperiode.

Die Bundesrepublik ist dabei dem Grunde nach eine sozialdemokratische Republik. In ihr sind wahlpolitische Ziele der Sozialdemokratie aus dem vorletzten Jahrhundert verwirklicht worden. Es hat halt gedauert, bis sich Liberale und das Politchristentum auf sozialdemokratisches Niveau emporgearbeitet haben...:-)

Rechte Dauerversager wiederum haben dieses Deutschland in zwei verheerende Weltkriege geführt, die Deutschland zigmillionen Tote und ca. 40 % des Staatsterritoriums gekostet haben.

Gut möglich also, dass da Trottel nach dem Motto: "Haltet den Dieb!" Dreck auf die SPD werfen...

Im weiteren teilt sich die Wählerlientel der SPD heutzutage halt auf die SPD, die Linke und die Grünen auf.


Antwort
von 1988Ritter, 33

Der Namensteil der SPD beinhaltet den Begriff "sozial".

Diesen Teil der politischen Ausrichtung hat die SPD spätestens seit "Schröder" verlassen. Die Politik der SPD, sei es HartzIV oder Rentner ist schlicht und ergreifend asozial.

Vater der HartzIV-Gesellschaft ist die SPD im Verbund mit den Grünen.

Hatten wir bislang noch ein soziales Sicherungssystem, haben wir nun dank der SPD-Regierungsbeteiligung sogar eine Gefährdung der sozialen Sicherungen wie Rente.

Wäre ich ein SPD-Mitglied.....ich würde mich zu Tode schämen. 

Antwort
von oelbart, 46

Gemeint sind vermutlich die HartzIV-Reformen

Kommentar von wolfgang11 ,

Das hat viele Ursachen.

Viele Arbeitsplätze gingen an Roboter. Roboter wählen nicht! Die Arbeiterschicht ist unzufrieden. Deshalb sind Parteien wie die Grünen und die Linken stärker gewachsen, die Themen aufgegriffen haben, die die SPD vernachlässigt hat.

Heute zählt Geld mehr als Arbeit. Wer genügend Geld hat, kann das teuerste Rennpferd kaufen und sein Vermögen weiter vergrößern. Nur das Rennpferd hat wenig davon.

Antwort
von nikfreit, 18

Die SPD hat durch die Agenda 2010 den Sozialstaat nachhaltig und mit verheerenden Folgen umgebaut.

Gute Zusammenfassung der unsozialen Reformen

https://www.wsws.org/de/articles/2015/01/03/hart-j03.html

Volker Pispers unterhaltsame Abrechnung mit der SPD

Antwort
von KaterKarlo2016, 45

Ich finde nicht, dass die SPD das Volk betrog. Ich finde eher, was derzeit mit der AFD in Deutschland geschieht, grenzt um es vorsichtig auszudrücken, massiv an Fehlverhalten den Wählern gegenüber.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community