Frage von Cloudnumber8, 113

Wie betrachtet ihr unerfüllte Liebe, wenn Zeit vergangen ist. Tut es nach Wochen, Monaten, Jahren immer noch weh oder betrachtet ihr es nüchtern?

Falls man das Glück hat, so lernt man relativ schnell jmd. kennen, der so toll ist, dass der andere nicht mehr so dolle wehtut. Doch was wenn nicht? Das ist doch schlimm, wenn man Jahrelang noch wehleidig jmd. hinterhertrauert, dessen Herz schon längst für jmd. anderes schlägt. Gibt es überhaupt noch bedingungslose, ehrliche Interesse/Liebe, in unserer Wegwerfgesellschaft? Wo der simpelste, schnellste Rat immer nur ist, alles von ihm zu löschen und ihn zu vergessen? Leider kann man Erinnerungen aus dem Gehirn und Herzen nicht weglasern... Wie seid ihr mit sowas umgegangen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von psychopathicus, 56

Anfangs tut das natürlich sehr weh und ich denke, wenn man einmal aufrichtig geliebt hat, wird man diese Person auch niemals vergessen können. Man sollte nur wieder aufstehen können und weiter gehen. Schließlich kann man Liebe nicht erzwingen...

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Das ist ja das schwere. Aufstehen geht jetzt nach Monaten einigermaßen. Doch durch das Leben gehen.. bzw. daran teilhaben. Das ist verdammt schwer... und dass es ein mensch geschafft hat, das man so kaputt geht.. klar hat man es zugelassen... doch niemand sucht es sich freiwillig aus zu leiden...

Kommentar von psychopathicus ,

ja schon...

Antwort
von Peppi26, 66

Ich hing fast 10 Jahre an meiner ersten liebe! Waren eigentlich nicht lange zusammen, gerade mal 3 Monate! Haben uns danach über neun Jahre nicht gesehen weil ich 9 Jahre mit meinen neuen zusammen war! In dieser Zeit habe ich dennoch oft an ihn gedacht und versucht manchmal heimlich seine Telefon Nummer raus zu bekommen! Nach dem ich mich nach 9 Jahren von meinem Freund trennte, machte ich mich erneut auf die suche und fand ihn! Verliebte mich erneut und mein Herz wurde erneut gebrochen! Ich wusste danach endgültig das es sich nicht lohnt dem nach zu trauern! Aber das schöne war ich habe mich dadurch neu entwickelt und mich ausgelobt! Bereue nichts! Bin jetzt seit 2 Jahren mega glücklich und bin verliebter denn je in meinen jetzigen Prinzen, den ich nie wieder her gebe!

Kommentar von Ellen9 ,

Soweit alles schön und gut ...bis auf den letzten Satz von Dir.

"...den ich nie wieder hergebe!"

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Woww. 10 Jahre sind heftig. Lass mich raten. Er hat damals mit dir Schluss gemacht? Denn dann ist es für die Männer nur ein Spiel. Ohne Investition mit Gefühlen. Das ist wirklich schlimm, wenn so Schattenpersonen vorhanden sind... vielleicht ist es auch eine Sache der Psyche. Wir wollen keine Ablehnung und um die Liebe kämpfen... ich wünsche mir sehr, bald jmd kennen zu lernen, der alle vorherigen überschatten wird. Doch muss ich auch ehrlich gestehen, dass prägend, 3 Männer Spuren in meinem Herzen hinterlassen haben. An die alle denke ich heute noch... was wäre gewesen wenn...

Antwort
von Ellen9, 54

Wenn es wechselseitige Liebe ist, gibt es keinen Grund zur Trauer, weil man bestimmt noch zusammen wäre.

Wenn es gewalttätig in die Brüche gegangen ist, wird man vermutlich froh über die Trennung sein, wenngleich nicht erfreut über die Art der Trennung.

Wurde die Liebe nicht erwidert, oder stellte sich diese als einseitig heraus, gibt es keinen Grund darüber traurig zu sein, denn damit würde man ja Tränen für nichts vergießen.

Wenn man in einer Beziehung betrogen wurde, und man deswegen schlussgemacht hat, weil das zu sehr wehtat, kann man sich letztendlich auch wieder freuen, dass man sich davon getrennt hat, weil man auch dort nicht von wechselseitiger Liebe ausgehen kann.

Es gibt zwar eine Menge im Leben das wehtut, doch es lohnt sich weitaus mehr ..."für Dinge zu leben die wohltun."

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Und wenn ich garniert weiß, was es war? Ich war am Anfang garnicht so an ihn interessiert. Sein Werben um mich hatte mir geschmeichelt... Als ich mich ihm anvertraut habe, dass ich Gewalt in meiner Kindheit erfahren habe.. Hielt er zuerst den Kontakt zu mir aufrecht. Und ich dachte wirklich, dass er Gefühle für mich hat. Jetzt hat er einen radikalen cut gemacht. Und mir auch gesagt, dass er nie Gefühle für mich hatte... Selbstschutz? Ich denke, dass er mit meiner Vergangenheit nicht klarkommt. Ihm das zu kompliziert ist.. und er einfach nicht zu mir steht... stehen will... ab zu einem Modell-ohne komplizierten Altlasten... das Schlimme ist, dass ich ihn an meiner Seite sehe...

Kommentar von Ellen9 ,

Warum machst Du Dir einen unnötigen Kopf darüber, warum er vermutlich nicht mit Dir zusammen ist?

Finde doch lieber einen Menschen, der es zu schätzen weiß, mit Dir zusammensein zu können.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Weil ich IHN will. Mit IHM zusammen sein möchte... und ich mich noch nie so wertlos gefühlt habe...nicht liebenswert...

Kommentar von Ellen9 ,

Das hat etwas mit Dir und nichts mit ihm zu tun. Wenn Du Dein Leben von anderen abhängig machst, wird es Dich vermutlich kaputtmachen.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Macht man denn das Leben nicht stückweise immer von anderen abhängig?  Die Eltern können nicht ohne ihren Kindern. Kinder ohne Eltern.. nicht ohne beste Freundin. Und natürlich nicht ohne den Menschen, den man liebt. Ansonsten dürfte man sich doch auch auf niemanden einlassen... denn sobald Gefühle im Spiel sind, ist man ja #abhängig#

Kommentar von Ellen9 ,

Das sehe ich anders. Mein Leben, sowie das von Familie/Freunden, ist Gott sei Dank keineswegs untergeordnet, beeinflusst, hörig, unfrei usw. Ich möchte niemanden einschränken und bin sehr dankbar für jede Zeit, die wir miteinander teilen dürfen/können. Wenn man eine respektvolle Verbindung zueinander hat, ist man selbst durch Entfernungen nicht voneinander getrennt. Das ist meine Erfahrung wie Einstellung zum Thema Liebe.

Antwort
von wero1301, 50

Anfangs ist es wie ertrinken... Mit der Zeit wird es wird immer besser und besser, manchmal wird man dann noch von einer welle einfach wieder überrumpelt. Bei mir kommt diese Welle noch immer nach fast 4 Jahren wo ich fange zu weinen, und wünschte die Zeit zurückzudrehen

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Oja. Ich kriege immer wieder heulanfälle... Männer lieben meistens auf die Weise nur dann, wenn Frau ihre Liebe nicht erwiedert...

Antwort
von Knightmare999, 47

Nein, so etwas vergisst man nicht. Wenn etwas so gewaltiges wie wahre Liebe im Herzen wütet hinterlässt das immer Narben; und jemand neues zu finden oder die Vergangenheit hinter sich zu lassen lässt die nicht verschwinden; es ist auch nicht gerade hilfreich, wenn man verflossene Beziehungen in der Erinnerung - wenn auch unbewusst - glorifiziert...
Aber man lernt, damit zu leben. Bewältigen statt verdrängen und vergessen ist das einzige, das hilft, wenn man nicht bei jedem kleinen Gedanken an seine Vergangenheit in Nostalgie versinken will, und zu versuchen, Menschen mit neuen Bekanntschaften zu ersetzen ist genau so falsch.
Mit einem Auge auf die Vergangenheit, einem auf die Zukunft gerichtet und beiden Beinen fest in der Gegenwart stehend zu Leben, ist denke ich die beste, was man da tun kann.

(Ich hoffe du kannst mein Kauderwelsch entziffern, ich sitze gerade im Zug, links hinter mir diskutiert jemand lautstark auf italienisch ins Telefon, und aus der anderen Richtung knallt mir die Sonne ins Gesicht. Ziemlich schwer sich hier zu konzentrieren.)

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Ich weiß was du meinst. Auch mit glorifizieren. Doch ich würde ihn auch komplett mit all seinen Macken und Fehlern nehmen... weil ich ihn will... nur ihn... und habe angst, dass nichts anderes kommt... und ich auf mein Glück verzichten werde... bzw... wenn keine Gelegenheit kommt... sprich jmd. der was in mir auslöst. .. bleibe mir nur diese Erinnerungen... die ja kein Happyend Ende nehmen...

Antwort
von violatedsoul, 64

Optimal ist es, wenn man sich nicht mehr sieht. Dann ist es einfacher, sich zu lösen. Schlechte Erinnerungen kommen nur hoch, wenn man später auf ähnliches Verhalten trifft.

Bedingungslos ist keine Beziehung, da jeder seine Wünsche hat. Ehrliche Gefühle sind aber sehr rar geworden. Die Menschen sind schnell gelangweilt und sind sich immer weniger bewusst, was sie haben.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Mich macht es eher wahnsinnig, dass ich ihn nicht sehe... Und dass er schon andere mit ihm in der Zwischenzeit zusammen waren. Bzw. zusammen kommen werden... und es dann ewig halten wird... während ich noch an ihn denke...

Kommentar von violatedsoul ,

Ich weiß ja nicht, was der Grund der Trennung bei dir war. Mir tun alle Frauen leid, die nach mir kamen oder kommen, weil ich schon weiß, was sie erst noch feststellen werden.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Aber jeder Mensch ist doch anders. Und du verhälst dich ja auch entsprechend angepasst bzw. anders... habe etwas zum Grund als Kommentar bei der ersten Antwort geschrieben. Es tut mir weh, dass auch Timing nicht gepasst hat... bzw. ich mich auch in einer Phase befunden habe... und jetzt bestimmt auf Sachen auch anders reagieren würde...

Kommentar von violatedsoul ,

Jeder Mensch hat sein Wesen, seinen Charakter. Und darüber entscheidet sich, was zusammenpasst und was nicht.

Was mich angeht, kann ich mich anpassen, im Guten, wie im Schlechten. Ich habe im Laufe der Jahre das Spiegeln gelernt und ich wende es an.

Wenn bei dir auch der Weg des geringsten Widerstandes gewählt wurde - er ist mir auch schon mehrfach begegnet - muss man lernen, sich zu sagen, dass solche Menschen bei jedem Problem wegrennen. Sie sind die denkbar ungeeignetsten Partner.

Selbstschutz kann man nur dann betreiben, wenn man seine Hand (mehrfach) gereicht hat und trotzdem immer wieder merkt, dass der Weg nicht aus dem Kreisverkehr herausfindet, weil er da nicht herausfinden soll.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Vielleicht aber, bleiben sie bei einer mit noch größeren Problemen, sobald sie reif dafür sind, bzw. Timing stimmt. Ich habe einen Kumpel, der seit Jahren mit einer Boarderlinerin zusammen ist, die wirklich oft austickt und er auch darunter leidet. Er selbst hat auch gesagt, dass er vor 2-3 Jahren sich auf sowas garnicht eingelassen hätte... Menschen die wohlbehütet aufgewachsen sind, können bestimmte Sachen eben nicht nachvollziehen und sind dann auch überfordert...

Kommentar von violatedsoul ,

Wenn er darunter leidet, ist es mit Liebe auch nicht mehr weit her. Dann bleibt er am Ende nur aus Mitleid oder aus schlechtem Gewissen, sich zu trennen.

Man kann sich immer in Dinge einfühlen, wenn man es will. Genau daran scheitert es aber bei vielen Menschen. Sie wollen es erst gar nicht versuchen.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Jepp. Und genau das macht mich so fertig. Dass die Bereitschaft nicht vorhanden ist... schön die Probleme wegschieben... frage mich bloß was er machen wird, wenn seinen leiblichen Kindern,... Freunden... mal sowas bzw. was gravierendes passieren wird

Kommentar von violatedsoul ,

Eben drum ;-))

Das ist das, was ich vor einer Stunde schon schrieb. Solche Menschen sind die denkbar ungeeignetsten Partner. Mit seiner Trennung hat er dir einen Gefallen getan. Du kannst dir einen Mann suchen, der reifer und verantwortungsvoller ist.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Vielleicht wäre er bereit reifer und verantwortungsvoller zu sein, wenn er mehr Gefühle für mich gehabt hätte... das macht mich ja so fertig. Dass ich es nicht geschafft habe, sein Herz zu berühren. Ich hab neulich bei ne Ablenkungsdate einen Typen kennengelernt, der seine damalige Freundin belogen hat. Er hatte starke Gefühle für sie. Doch um sich selbst zu schützen, da sie grosse Probleme mit Familie hatte... ( Gewalt,..) und das ja nicht spurlos an ihr vorbeigegangen ist... hat er sie #verjagt#. Und hat eigentlich auf seine Liebe verzichtet. Ist das nicht beschruert??

Kommentar von violatedsoul ,

Dass ich es nicht geschafft habe, sein Herz zu berühren.

Hast du es ihm erzählt, um sein Mitleid oder sein Verständnis zu bekommen?

Eins solltest du versuchen, dir klarzumachen: Deine Vergangenheit kann kein Mann ändern. Wenn du noch darunter leidest, musst du etwas dagegen tun.

Manche Menschen verzichten auf ihre Liebe und schließen ihre Gefühle wieder in sich ein, weil sie fühlen, dass sie nicht gegen eine hohe Mauer ankommen. Wer Gewalt als schwere Last in seinem Lebenskoffer mitschleppt und damit Vertrauensprobleme hat, der wird sein Herz nie ganz öffnen. Zumindest solange nicht, bis er sein Problem so beackert hat, dass er diesen Koffer einmal stehenlassen und mit der Vergangenheit leben kann, ohne dass sie die Gegenwart und Zukunft belastet.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Mit sein Herz berühren bezieht es sich s generell... also unabhängig von meiner Vergangenheit.

Erzählt habe ich es ihm nur, damit er bestimmte Verhaltensweisen von mir ggü. ihm nicht falsch versteht. Wollte mich quasi erklären. Bzw. mein Verhalten erklären...

Kommentar von violatedsoul ,

Also hast du deine Vergangenheit noch nicht aufgearbeitet?

Wann hattest du ihm davon erzählt?

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Kann ich dich ggfs. privat anschreiben? 

Kommentar von violatedsoul ,

Sicher.

Kommentar von Cloudnumber8 ,

Wie funktioniert das hier? Konnte auf dein Profil keine Möglichkeit erkennen 

Antwort
von MeteorPvP, 22

Joa ich bin zwar noch jung aber vor einem Jahr hatte ich meine erste richtige Liebe "ausgelebt" wenn man so viel. Kennste dieses Lied "Herz über Kopf"? Genau das hab ich nicht gemacht. Ich hab auf meinen Kopf gehört der sagte "JUNGE WAS IS LOS MIT DIR DIE OLLE IST GEFÄHRLICH MAN" und ich bin meinem Kopf echt dankbar. War erst natürlich schwer, aber sie machte es mir leicht indem sie mir zeigte wie... naja, sagen wir es so, sie verliebt sich schnell, in den ein oder anderen, auch mal gleichzeitig, und hat bzw. hatte oft Sex und yah währenddessen bin ich hier noch unschuldig und stolz drauf. Jedenfalls gibt es noch andere Dinge im Leben an denen man seine Freude finden muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten