Wie bestimmt man Terzen🎶❗?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine Angst. Das ist relativ leicht.

1. Bei einer Terz liegen immer beide Notenköpfe auf benachbarten Linien oder beide in benachbarten Zwischenräumen. (c-e,  d-f, ...)

2. In der Grundstellung eines Dreiklangs kommt bei "Durrrrr" immer die "grrrroße" Terz zuerst, dann die kleine. Bei "Mollll" kommt immer die "klllleine" Terz zuerst, dann die große. (C-E-G,   C-Es-G)

3. In der Grundstellung ist der Grundton an tiefster Stelle. In der 1. Umkehrung ist der Grundton an höchster Stelle. Inder 2. Umkehrung ist der Grundton in der Mitte.  ( z.B. C-Dur   C-E-G,    E-G-C,   G-C-E)

4. Eine kleine Terz enthält 3 Halbtonschritte, eine große  Terz enthält 4 Halbtonschritte. In Umkehrungen kommt auch eine Quarte vor. Sie enthält 5 Halbtonschritte.

5. Die Halbtonschritte kannst du an einer aufgemalten Tastatur direkt abzählen indem du alle weißen und schwarzen Tasten mitzählst. (Für den Test kannst du dir einfach schnell eine Tastatur auf den Testzettel aufmalen)

Wenn du allgemein einfache Erklärungen zu diesem Thema suchst, geh mal auf den Kanal "Amadeus Einstein":

Viel Glück beim Test

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahLarax3
07.03.2016, 20:22

Vielen Dank für deine Antwort ☺ Du hast mir sehr geholfen ☺

0

Ist jetzt ziemlich kurzfristig. Nächstes Mal solltest du dich früher darum kümmern. Und wenn du nie was verstehst in dem Fach ist Nachhilfe sicher auch nicht falsch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahLarax3
07.03.2016, 19:48

Ich weiß aber die Lehrerin erklärt es ziemlich schlecht

0
Kommentar von Russpelzx3
07.03.2016, 19:52

Wie gesagt, dann hol dir Nachhilfe

0
Kommentar von SarahLarax3
07.03.2016, 19:58

Nein ich will nicht wegen 1 oder 2 Themen und überhaupt in Musik Nachhilfe

0
Kommentar von Russpelzx3
08.03.2016, 13:23

Wenn du das nicht willst, dann musst du ja auch hier nicht mach Hilfe fragen ;)

0

Also ein Akkord besteht aus Dreiklängen.

Eine Terz ist dann, wenn zwischen den beiden Tönen (also dem Grundton und dem zweiten Ton) 2 oder 3 Halbtöne (Tasten) liegen. 2 --> kleine Terz, 3 --> große Terz.

Liegt eine kleine Terz vor, ist es ein Moll-Akkord, bei einer großen Terz ein Dur-Akkord.

Nun bestimmst du, wo der Grundton liegt. Ist er ganz unten, hast du die Grundstellung. Wenn er ganz oben ist, die 1. Umstellung. Wenn er in der Mitte ist, die 2. Umstellung.

Greetz :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahLarax3
07.03.2016, 19:54

und wie bestimme ich welcher der grundton ist?

0
Kommentar von Kreuzzzfeuer
07.03.2016, 20:01

Wenn das ein C-Akkord ist, dann ist C der Grundton.

0
Kommentar von SarahLarax3
07.03.2016, 20:05

okay, danke :) Noch was 😆 ähm also wenn da steht ich soll einen cis akkord schreiben muss ich dann mit c anfangen und dann halt hinter die 3 Noten kreuzzeichen hinschreiben?

0
Kommentar von Kreuzzzfeuer
07.03.2016, 20:10

Das ist wieder was anderes. Also vor das C kommt erstmal ein Kreuz. Wenn das Moll ist, dann zwei Halbtöne weiter, bist du bei e (weiße Taste -> kein Vorzeichen!). Wenn Dur bei f (weiße Taste -> kein Vorzeichen). Der dritte Ton ist eine Quinte (also zwischen Grundton und 3. Ton sind 6 Halbtöne). Dann wärst du bei GIS. also G + Kreuz

0

Was möchtest Du wissen?