wie bestimmt man das Hauptverb in Latein?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Guck dir die Anfänge der Sätze an, also die ersten Wörter nach dem Komma. Manchmal genügt schon das erste Wort.

Wenn es ein Relativpronomen ist (qui, quae, quod), ist es ein Nebensatz.
(Solle es ein relativischer Anschluss sein und deshalb doch ein Hauptsatz, wäre das nur möglich, wenn das erste Wort des ganzen Satzgefüges "qui" heißt.)

Nebensatzeinleitende Konjunktionen sind auch leicht zu erkennen: cum, ut, ne und etliche andere, die man sich einprägen könnte. Danach folgen dann auch Nebensätze.

Das Prädikat eines Hauptsatzes ist nur ganz selten im Konjunktiv.

Auch mit dem Hauptsatz eines Satzgefüges muss eine Geschichte ja weitergehen. Also sucht man sich das Verb heraus, das dies gewährleisten könnte. Da ist wahrscheinlich der Hauptsatz.

Das ist alles nicht hundertprozentig, hilft aber ein Stück weiter.

Auch schreiben die meisten Autoren nicht immer so kompliziert; und bis zu Nebensätzen 2. Ordnung hinunter ist ein Satz doch meist sehr übersichtlich.
Viele halten sich sogar daran, dass das letzte Verb im Satz zum Hauptsatz gehört. Man sollte es zumindest prüfen. Wenn der vorn keine Besonderheiten der geschilderten Art aufweist, ist es auch meist der Hauptsatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?