Frage von questionma, 85

Wie bessere mündliche Note Schule?

Hi zusammen, wie schon im Titel steht wollte ich mal fragen, ob jmd. gute Tipps hat wie ich mich in der Schule mehr beteiligen kann. Mein Problem ist einfach, dass ich mir immer wieder vornehme einfach besser mitzumachen, oft habe ich die richtige Antwort im Kopf. Aber wenn dann der Moment im Unterricht da ist, klopft mein Herz einfach nur übertrieben, ich werde nervös und rot.... Es ist einfach SCHLIMM! Trotz dass ich in der 11. Klasse bin...gerade da zählt ja diese Note meistens 50% 😣😔

Kennt das jemand oder war das bei ihm auch früher so?
....Pls help...

Expertenantwort
von MusikFan21, Community-Experte für Schule, 26

Hey,

das Problem kenne ich sehr gut, weil mir die Beteiligung am Unterricht auch immer schwer fiel. Das ist frustrierend, wenn man in den Klassenarbeiten nur Einser schreibt und dann Vierer im Zeugnis kriegt, weil man Angst hat zu reden => so ging es mir in der 9/10. Klasse

Inzwischen denke ich mir: Einfach melden, es kann ja nix passieren. Im schlimmsten Fall gebe ich eine falsche Antwort und das ist überhaupt nicht schlimm, weil jeder Schüler macht Fehler, sagt mal etwas falsches oder ist sich bei seiner Antwort nicht ganz sicher. Darum lacht dich niemand aus und eventuell kann deine falsche Antwort auch helfen. Also einfach drauf los und melden.

Ich hab mich ganz vorne in der Klasse hingesetzt, weil ich manchmal auch etwas leise rede. Außerdem bekommst du dort den Unterricht am besten mit und man ist nicht so leicht abgelenkt. Falls du weit hinten sitzt, sprich deinen Lehrer doch mal darauf an und frag ob du dich weiter nach vorne setzen kannst.

Erledige immer deine Hausaufgaben und schau dir zu Hause auch nochmal die Sachen aus dem Unterricht an. So bist du gut auf den Unterricht vorbereitet und kannst besser mitarbeiten.

Melde dich immer bei solchen Sachen wie Hausaufgaben kontrollieren oder wenn etwas vorgelesen werden soll.

Es gibt natürlich auch Tricks zur Motivation um sich zu melden, z. B 5 Stifte auf den Tisch legen. Das bedeutet dann du musst dich 5 mal in der Stunde melden oder eine Strichliste für jede Stunde machen, wie oft du dich meldest und dann siehst du, ob du dich steigerst.

Wenn es dir schwer fällt frei zu reden, kannst du zu Hause üben. Erzähle einfach jemanden, der gerade Zeit hat, etwas über den Unterrichtsstoff oder lerne zusammen mit Klassenkameraden. Du kannst auch mal einen vertrauten Lehrer darauf ansprechen und ggf nach Tipps fragen. Viel Glück, ich hoffe meine Antwort konnte etwas helfen und bei Fragen meld dich einfach :)

Antwort
von Littelchen, 30

Also als erstes würde ich versuchen weit nach vorne zu sitzen.
Dann kannst du (vorallem in Mathe bringt das viel) bei Wiederholungsfragen mal strecken. Das wird dann ganz normal irgendwann und du traust dich auch mal etwas neues zu sagen:)

Was ich auch noch wichtig finde zu sagen
Denk einfach nicht daran was die anderen denken könnten oder ob es doch falsch sein kann, weil das ist egal.
1. die Leute die schlecht reden über andere die im Unterricht viel mitmachen (mitmachen heißt nicht, dass sie alles immer wissen) sind meistens nur neidisch, weil sie es sich selber nicht trauen.
Denk einfach, dass dus für die Note machst und schon einmal pro Stunde strecken zeigt (wenn du sonst gut aufpasst, nicht ständig schwätzt, hausaufgaben erledigst, den lehrer auch mal anschaust) dass du mitdenkst und dann bekommst du leicht mal einen Bonuspunkt:)
2. Es ist egal ob du mal eine falsxhe Antwort gibst oder nicht, die Lehrer sind dazu da um es euch beizubringen und bei jeder Unklarheit gibt es meist 2, 3 andere die froh sind, dass jemand Fragt/ was falsch versteht.

Also nicht aufgeben, einfach langsam steigern!!
Lg!

Antwort
von Zickiboi, 45

Ich bin zwar noch 9. wo das ganze etwas ruhiger ist, jedoch fällt mir hier auch nur die Option "Versuchen" ein. Versuche einen Wettkampfwillen gegen andere zu pflegen und stelle dich selbst als etwas besseres da, indem du die Fragen einfach beantwortest. Falls die Frage falsch ist mag es etwas unangenehm sein, jedoch steigert man sich da recht schnell und bald macht das Melden dann auch Spaß.

Antwort
von Hannaaaa22222, 44

Ja kenn ich zu gut.. auch wenn es dir schwer fällt musst du dich zusammenreißen und den arm heben.. glaub mir das wird besser ^^ am besten meldest du dich wenn ihr irgendwas vergleicht das ist man sich nämlich meistens am sichersten.. ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen.. ich bin mir sicher du packst das ;3

Antwort
von questionsmarked, 31

Sowas kann schon mal vorkommen, weil man Angst hat etwas Falsches zu sagen. Wenn du dir aber sicher bist melde dich einfach. :). Selbst wenn du was Falsches sagst ist es nicht schlimm. Du bist ja schließlich in der Schule um was zu lernen und nicht um der Besserwisser zu sein.

MfG

Antwort
von nello1985, 22

Ich bin jetzt in der 13. Klasse, also kurz vor meinem Abitur. Dieses Gefühl kenne ich, besonders war es schlimm, als in der 11. Klasse war, wo ich noch niemanden kannte. Du solltest dich einfach melden, selbst wenn die Antwort falsch ist. Dir wird deswegen schon nicht der Kopf abgerissen. Wenn du dir bei bestimmten Antworten nicht sicher bist, versuche einfach um den heißen Brei herum zu reden. Außerdem ist eine Frage durch meistens mehreren Argumenten beantwortbar. Höre dir einfach einige Argumente von deinen Klassenkameraden an und überlege, welche z.B. ähnlich sein könnten. Wenn du Probleme hast dich auszudrücken, schreib die Antwort einfach auf einen Schmierzettel und lies die Antwort ab. Fällt dann leichter als frei zu sprechen. Ich dachte auch immer, dass ich mich durch meine Ausdruckweise blamiere. Stimmt aber nicht. 

Antwort
von DerOli01, 33

Ja geht mir oft auch so... Dass muss man ignorieren... Geht mir bei Vorträgen so, da geht mir immer übelst einer ab und trtzdem sind sie immer wieder gut und alle sagen "lol und du warst nicht nervös"... Glaub mir xD ignorieren hilft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community