Frage von RaraBlack, 25

Wie beschreibt man Sterne?

Hallo, meine Frage ist wie schon gesagt, wie man sterne beschreibt. Nach : scheinbare-/absolute Helligkeit, Oberflächentemperatur, Spektralklasse, die Masse/ die Farbe des Sterns

Bedanke mich schon im voraus an alle die antworten:) (ich brauche die antworten für de Schule, bis morgen dem 24.11.16)

Antwort
von SlowPhil, 4

Am besten schaust Du ins Hertzsprung-Russel-Diagramm. Dort ist auf der Abszisse (waagerechten Achse) die Wellenlänge des spektralen Maximums und auf der Ordinate (vertikale Achse) die absolute Leuchtkraft aufgezeichnet.

Ein wichtiger Bereich ist die Hauptreihe, die Sterne in einer Phase relativer Stabilität enthält. Sie zeigt eine starke Korrelation zwischen Leuchtkraft und Wellenlänge des spektralen Maximums (je heller, desto heißer und daher »blauer«), und die Sonne gehört dazu. Rechts oben finden sich die Roten Riesen und Überriesen, sie zeigen ein rötliches Licht das auf eine relativ niedrige Oberflächentemperatur schließen lässt und sind gleichzeitig sehr hell. Riesen heißen sie eigentlich wegen ihrer Helligkeit, aber da ihre Oberflächentemperatur und -helligkeit nicht sehr groß ist, müssen sie tatsächlich sehr groß sein. Durchmesser von mehreren AE (Entfernung Sonne-Erde) sind keine Seltenheit. Es sind alte Sterne, deren Tage gezählt sind und die kurz vor dem Abstoßen ihrer Hülle oder, wenn sie schwerer als die Chandrasekhar'sche Grenzmasse (1,4 Sonnenmassen) sind, vor einer Supernovaexplosion.

Links unten sind die Weißen Zwerge. Sie leichten nur noch aufgrund ihrer hohen Temperatur, sehr intensiv und mit hoher Oberflächentemperatur und -helligkeit, sind aber nur so groß wie die Erde. Sie haben ihre Hülle abgestoßen und waren leichter als die Chandrasekhar'sche Grenzmasse. Die Sonne wird also so enden.

Die scheinbare Helligkeit ist keine Eigenschaft des Sterns, sondern eine Funktion der absoluten Leuchtkraft und der Entfernung von der Erde.

Antwort
von Ranzino, 12

Normalerweise nimmst die Spektralklasse, das erledigt den Rest gleich mit.


Kommentar von SlowPhil ,

Nicht ganz, denn ein ähnliches Spektrum kann dir unterschiedliche Situationen stehen: Einen schweren Stern, dessen Tage gezählt sind oder einen viel leichteren, der noch Jahrbillionen vor sich haben könnte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten