Frage von MaschaTheDog, 135

Wie beschäftigt ihr eure Hunde :)?

Hallo,:) mich würde mal interessieren was ihr am Tag noch mit euren Hunden macht außer Spazieren gehen. Also mit was ihr eure Hunde beschäftigt. Wäre schön wenn ihr eure Hunderasse auch angebt :) Ich weiß nicht warum,interessiert mich einfach nur.

Möchte auch wissen was eher Leute mit großen Hunden machen und was Leute mit kleinen Hunden machen.

Freue mich über alle Antworten :)

Expertenantwort
von Starciel, Community-Experte für Hund, 58

Dt. Schäferhund, 12 Jahre alt.

Früher haben wir fast täglich Unterordnung und Fährte/Flächenssuchen trainiert, 2x die Woche Rettungshundetraining in der Staffel plus Einsätze,  2x die Woche Turnierhundesport auf dem Hundeplatz plus Turniere. Er war auch dabei wen ich die anderen Gruppen trainiert hab, da waren nochmal 6-7 Stunden die Woche rum. Dazu Gassirunden mit Schwimmen, Mäusebuddeln,Radeln und er musste als Übungsobjekt für alle Clickertrainingsstunden herhalten :-) Das haben wir meist in das Unterordnungstrainien integriert. Bei uns beinhaltete das außer den üblichen Obedience Übungen auch Elemente aus der Hütehunde- und Jagdhundeausbildung, Detachieren, Dummytrainingsübungen mit Schicken, verweisen auf Ruf und verschiedene Pfiffe... Ihm hat es Spaß gemacht mitzuarbeiten. Langweilig wars ihm nie, daheim ist dann Ruhe angesagt. 

Jetzt wird er tüddelig und körperlich lässt er nach aber was solls :-)

Mittlerweile machen wir noch 3-4 mal die Woche einfache Unterordnungsübungen und Suchspiele draußen und drinnen etwas ZOS. Sonst gibt's nur noch gemütliche Gassirunden mit seinen Hundefreunden, Schnüffeln, Planschen im Bach und viel Schlafen.

Kommentar von MaschaTheDog ,

Wow,euer Hund hatte wohl immer was zu tun ;)

Kommentar von Starciel ,

*lol* klingt wenn man es so liest schlimmer als es im Alltag war.

Wir verbringen praktisch die ganze Freizeit draußen bei der Arbeit mit Hunden und Wasco ist natürlich immer dabei gewesen. Irgendwas gibt es da immer zu trainieren da ja auch die Prüfungen regelmäßig anstehen.

Antwort
von Honeybeee99, 56

Cavalier King Charles Spaniel, 7 Jahre alt

Das aller süßeste ist, wenn meine Kleine nach Leckerlies oder mir sucht. Sie freut sich immer so mega, wenn sie mich gefunden hat und wird dann natürlich auch mit ausgiebigem streicheln belohnt ;)

Antwort
von Nordseefan, 65

Parson Terrier.

Tricks beibringen, Tricks üben, Ball spielen Frisbee spielen, kuscheln, 

Oder eben ihm auch seine Pausen lassen.

Die braucht ein Hund, sei er noch so aktiv nämlich auch

Antwort
von spikecoco, 42

Ich habe eine Terrierhündin, hatte 2 Australian Shepherds und nun hat sich meine Tochter eine Notfallhündin angeschafft. Außerdem habe ich u.a. einen Auslaufservice. Mit meinem einem Aussie habe ich Dogdancing und Agility gemacht. Fand er beides nicht so toll. Den 2 Aussie den ich übernommen habe, war ein hybbeliger Hund, ausgelöst durch zu viel Aktion und Agility. Diesen Sport führe ich mit ihm auch nicht weiter. Die Hunde werden mit abwechslungsreichen Spaziergängen  wie Suchspielen in Wald und Feld, Gehorsamsübungen , radeln gehen, schwimmen , bespasst.   Diese Sachen mache ich auch mit meinen Auslaufhunden.

Antwort
von Mell1990, 57

Dobermann-Galgo

Früher sind wir viel Fahrrad gefahren, gejoggt, leckerlie such spiele, tricks beibringen ( er kann jetzt 18 stück ), Hunde treffen, etwas Agility

Heute ist er 11 1/2 die tricks machen wir immernoch aber das ganze sportliche wurde etwas gedrosselt.
Wir fahren kein fahrrad mehr aber zum joggen und leichtes Agility macht er immer noch sehr gerne. Genauso wie leckerlies suchen. Er suchs auch andere dinge wie schlüssel, tücher usw

Kommentar von MaschaTheDog ,

Danke für die Antwort! Wir haben auch einen Dobermann!:)

Antwort
von Felicitas123, 41

Ich habe eine 3 Jahre alte Mischlingshündin (Foxterrier-Golden Retriever-Spitz) und gehe mit ihr jeden Morgen Fahrrad fahren. Grundtempo gemütlicher Trab und wenn sie lust hat dann legen wir einen Sprint noch oben drauf.

Abends eine gemütliche Runde zu Fuß (muss natürlich Abwechslungsreich sein, also mal an der Würm, mal im Wald, mal über die Felder) immer mindestenss eine Stunde. Währenddessen verstecke ich manchmal ein Leckerli in aufgeschichtetem Holz oder wiederhole unterwegs mit ihr alle Tricks die sie bis jetzt gut kann (Peng, Krabbeln, Schäm dich, Männchen, Leckerli wird auf die Nase gelegt und es wird erst auf Ansage gefressen, High Five, Einparken und Pfote). Das ist aber nicht immer so, in der Regel gehe ich einfach nur mit ihr spazieren.

Zusätzlich gehe ich regelmäßig einmal die Woche mit ihr zur Flächensuche, bei der sie sehr begeistert immer dabei ist.

Wenn ich gerade Lust habe verstecke ich für sie am Nachmittag einen Kauknochen im Garten den sie suchen muss, ist aber auch nicht die Regel.

Mit dem Programm ist sie 1a ausgelastet, also ruhig im Haus, schläft, vordert keine Beschäftigung und wenn sie nicht schläft beschäftigt sie sich mit ihrem Horn oder einem Stück Holz zum kauen selber.

Es ist auch sehr wichtig dass der Hund nicht nonstop beschäftigt wird, bei uns ist im Haus Ruhephase. (Klar, ich bringe ihr den ein oder anderen Trick im Haus natürlich bei oder spiele mit ihr auch mal im Garten. Aber nur wenn ich dazu Lust habe, sie fordert es nämlich wie gesagt nicht ein)

Antwort
von nussnougatbabe, 49

Yorkshire Terrier, 1 Jahr
Also ich spiel mit ihm, spiele mit dem Ball, jag ihn durch den garten treffe Freunde mit Hunden, bringe ihm Tricks bei oder er rennt auf der Pferdeweide rum wenn ich bei meinen Pferden bin

Antwort
von MiraAnui, 35

Belgier Mix

Mantrailing, sniffledog, Unterordnung, dummy arbeit, Mini dummy suchen, ball spielen, joggen, zughundesport, tricks

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 19

meine hunde sind jetzt 13 und 15 jahre alt. sie gehen beide noch sehr gerne spazieren..da sind wir je nach wetter 2-3 stunden unterwegs. sie finden hundebegegnungen sehr nett und anosnten "zaehlen" sie maeuselocher... frueher haben wir mehr action gemacht, jetzt sind sie aber wei gesagt aelter..

im haus knuddelt mein broder mit einem spielltier, das schleppt er durch die gegend... meine huendin spielt ab und an noch ball...

Antwort
von janaimb, 28

Emma Boxer 1 Jahr!
Wir haben einen Futterbeutel in denen wir Leckerlies reinfallen und im Haus verstecken. Dafür muss Emma sitzen und ich gehe verstecken dann schick ich sie mit "such" los. Hat sie ihn gefunden tippt sie mit der Pfote drauf. Beim spazieren gehen kannst du Leckerlies in baumrillen oder an Mauern verstecken und sie suchen lassen. Oder du füllst einen Leckerlie ball den sie vor sich her rollen muss. Oder einen Kong in den du Leberwurst machst. Tricks beibringen ist auch eine Möglichkeit.

Antwort
von Schwenniii, 18

Maintrailing ist eine feine Sache: http://www.spass-fuer-den-hund.de/was-ist-mantrailing// Ansonsten halt Ball spielen, schwimmen, "Ziehspiele", joggen, Fahrrad fahren oder Kopfspiele. Ach da gibt es doch 1000 Sachen ;-)

Antwort
von wotan0000, 50

Draussen steht mein Chihuahua hauptsächlich auf Schnüffeln mal etwas garniert mit Futtersuchspiel.

Zuhause gibt es den Futterdummi, Futterball, Ball bringen, Gehorsamstraining und Tricks.

All das verliert sich langsam, da mein Hundeopi (13 J.) immer *fauler* wird.

:-)

Kommentar von MaschaTheDog ,

Danke für die Antwort! 😂 Na dann wünsche ich dir und dem Opi noch eine schöne Zeit!

Kommentar von wotan0000 ,

Dankeschön.

Antwort
von Falu25, 58

Also ich habe zwar kein Hund aber spiel mit ihn

Renn viel mit ihn spiel mit ihn ball oder jag ihn

Liebe Grüße Falu25

Antwort
von Herzi1, 56

Mischling mittelgroß

Kuscheln, spielen, draußen rumlaufen, oder ihn einfach in Ruhe lassen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten