Frage von CStiller, 90

Wie beruhigt man sich vor der autofahrt?

Ich muss am Mittwoch 7 Stunden lang in der Fahrschule Auto fahren. Ich muss in Berlin fahren und(sonderfahrt) habe ziemliche Angst dass ich da was großes falsch machen könnte oder so. Und auch vor meiner baldigen Prüfung habe ich ziemlich viel Angst gibt es da Tricks wie man sich beruhigt am besten ohne Tabletten oder sowas

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Aktionaer0010, 52

Also 1. keine Tabletten oder andere Formen von Medikamenten, ob pflanzlich oder chemisch. Hatte das selbe Problem. Weisst du wie du ganz einfach zu einem sehr guten Fahrer wirst? In dem du ganz locker bleibst. Als würdest du abends draussen spatzieren, so ganz locker halt. Wenn du so verklemmt vor dem Lenkrad sitzt und deine Arme so verkrampft sind und du das Lenkrad so fest hälst, dass sogar Mike Tyson Armschmerzen bekommen würde dann klappt das nicht. Ganz easy bleiben und alles kommt gut.

Antwort
von Rockuser, 39

Du musst ja einen sehr Merkwürdigen Fahrlehrer haben, wenn er 7 Stunden am Stück mit dir Fährt. Ich habe mal irgendwo gelesen, das 3 Doppelstunden an einem Tag das Maximum sind und dazwischen auch jeweils mindestens 60 Minuten Pause sein Müssen. Ich finde es leider gerade nicht wider.

Kommentar von CStiller ,

Das kann ja sein aber es sind eben die sonderfahrten in einem

Antwort
von Alopezie, 22

Fährst du wirklich 7 Stunden am Stück? Man fährt am besten wenn man locker wird. Als ich meinem Sohn Quad fahren bei bringen wollte, war er immer verkrampft (meistens die Gas Hand), jetzt geht das so locker flockig das er auch die Natur genießen kann. 

Kommentar von CStiller ,

Also eine Pause wird es definitiv geben (oder eben auch mehr)

Antwort
von Klinkhaken, 34

Hallo CStiller, 7 Stunden geht garnicht. Weder x 45 min, noch  60 min lang. 2 Doppelstunden = 180 min ist schon das höchste der Gefühle. Dann läßt bei jedem die Konzentration rapide nach. Verkehrsclubs empfehlen nach 120 min eine Pause zum Beispiel bei der Fahrt in den Urlaub. Das sind dann aber keine Fahrschüler, die noch alles verkrampft machen und über die meisten Handgriffe nachdenken müssen. Die einzigste Möglichkeit wäre mit 1 oder 2 Leuten abwechselnd zu fahren. Dann kommst Du auch nicht auf 7 Std. Er darf übrigens nur 8,25 Std schulen. Trotzdem sitzt Du die ganze Zeit im Auto und kannst Dich nicht wirklich erholen.

Hat er sonst keine Fahrschüler für den Tag ? Ist wohl ein armes Schwein ?

Kommentar von CStiller ,

Ganz im Gegenteil die Fahrschule läuft weit und breit gibt es keine bessere. Aber es sind alle sonderfahrten in einem 

Antwort
von Branko1000, 12

Für einen Fahrschüler 7 Stunden am Stück zu fahren ist viel zu viel, dass solltest du nicht machen, da lernst du nicht viel.

Antwort
von sozialtusi, 36

7 Stunden? Wozu soll das gut sein?

Kommentar von CStiller ,

Das sind die fahrt über autobahn und die überlandfahrten (weil ich so gut bei der 1. Überlandafhrt war dass wir gleich in der stadt geblieben sind)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten