Frage von Kimicheppi, 78

Wie beruhige ich meine katze bei nacht?

Hallo meine katze ist 16 wochen alt
Ja noch sehr jung.
Sie bekommt es einfach nicht gebacken bei tag rumzutollen
Und bei nacht zu schlafen
Sie macht es genau umgekehrt.
Am tag pennen
Und in der nacht remmi demmi.
Wie kann ich ihr es abgewöhnen

Antwort
von lewei90, 31

Das liegt daran, dass sie (auch) nachtaktiv sind. Sie sehen ja auch nachts gut. Deshalb ist es normal, dass sie erstmal dazu neigen, nachts rumzulaufen und nach Aufmerksamkeit zu verlangen. Domestizierte Katzen merken dann irgendwann, dass das keinen Sinn hat, weil ihre Menschen (und eventuelle andere Haustiere) dann schlafen. Außer raus zugehen bleibt ihnen also nichts anderes, als nachts auch zu schlafen und am Tag wach zu sein. Zumindest, wenn sie aktiver Teil der Familie sein wollen. Also legt sich das einfach mit der Zeit. Bei unseren war das auch immer so. Aber wenn wir ein älteres und ein jüngeres Tier hatten, ging das mit dem Umgewöhnen schneller, weil das Jungtier sich am älteren orientiert hat.

Animiere deine Katze tagsüber, spiele mit ihr oder bring ihr Tricks bei (klappt nicht immer!). Beschäftige dich einfach mit ihr. Dann wird sie merken, dass es nachts langweilig ist, weil nichts passiert und sich umgewöhnen.

Durchschlafen tun unsere aber auch selten. Manchmal streiten sie sich nachts. Der Kater meiner Schwester tobt nachts auch noch gern herum, obwohl er schon groß ist. Ganz wird sie sich das also wohl nicht abgewöhnen. Aber irgendwann wird man zumindest in Ruhe gelassen um zu schlafen (meistens jedenfalls) bis sie frühstücken wollen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 7

Erstmal, bitte, die kleine Maus unbedingt vergesellschaften! Die ist zu jung um allein gehalten zu werden

Dann sind Katzen nicht tagaktiv. Sie stellen ihren lebensrhythmus nur um, wenn es tagsüber spannender ist als nachts. Sie braucht Beschäftigung. Als junge Einzelkatze geschätzt Minimum 5 Stunden am Tag, junge Katzen haben unendlich viel Energie und die muss tagsüber komplett verbracht werden. Geht nur mit sehr viel toben.

Antwort
von dyelimetiger, 38

Das Problem hatte ich auch mit meinen beiden Räubern. Das legt sich von alleine.. mehr als sie am Tag zu animieren mit dir zu Spielen kannst da nicht wirklich machen.. Meine beiden sind jetzt 1 Jahr und spielen zum Teil immernoch nachts Rennstrecke

Antwort
von truefruitspink, 27

Können deine Katzen nach draußen?

Antwort
von MiraAnui, 9

Ich ignoriere meine nachts komplett. Sie werden  bevor ich schlafen gehe anständig beschäftigt und müde gemacht und bekommen noch was zum fressen hingestellt. Meist geben sie bis morgens ruhe. Aber meine sind auch zu zweit.

Ein Kätzchen hält man nicht alleine, sie haben viel energie und brauchen unbedingt einen Spielkamaraden. Ein Mensch ist kein ersatz

Antwort
von miezepussi, 11

Ich hoffe Du häst Deine Katze nicht in Einzelhaft?! Ein zweites Kätzchen ist ein Muss!

Nachts kannst Du Deine Katze nur beruhigen, indem Du sie ignorierst. Sobald sie merkt, dass Sie nachts Deine Aufmerksamkeit bekommt, wird sie es weiter jede Nacht probieren! Da hilft nur Kosequent nicht darauf reagieren. Irgendwann kapiert sie, dass Du nachts schlafen willst

Antwort
von kleinefrechemau, 6

Katzen sind nunmal nachtaktive Tiere, da hättest du dich vorher mal informieren sollen. Sowas kann man auch nicht einfach abgewöhnen, mit der Zeit passt sie sich vielleicht etwas an, wenn du sie tagsüber zum Spielen ermutigst, dann ist sie abends eher müde. Aber Katzen sind keine Tiere, die man so einfach ummodeln kann, die haben viel Selbstbewusstsein und ihren eigenen Kopf.

Antwort
von zockdevil, 16

Am anfang war das bei meinem kater so schlimm, dass ich dachte der krach vom gejammer vor der tür weckt die nachbarn auf. Das hat einige wochen gedauert mit absoluten ignorieren, bis das aufhörte. Jetzt weiß er, dass der in der zeit nichts verpasst. Ich glaub ich hab ihn auch einmal reingelassen zum schlafen, damit er sieht, das ich schlafe und er nichts verpasst. Ich hab natürlich kaum schlafen können, hab aber so getan.

Antwort
von elfriedeboe, 11

Es wird mit der Zeit sich ändert !

Wichtig ist sie ingnorien in der Nacht 

Antwort
von Lilly11Y, 13

Du solltest sie tagsüber viel beschäftigen, mit der Zeit legt sich das und sie passt sich einigermaßen deinem Rhythmus an.

L. G. Lilly

Antwort
von FouLou, 21

Ist normal. Katzen haben so gesehen keinen wirklichen schlafrhytmus. Sie schlafen ein bissel und dann machen sie wieder radau und dann dösen/ pennen sie wieder.

Ist mit unseren beiden hauskatzen auch nicht anders. Wie andere schon sagten am tage die katze n bissel auspowern kann helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten