Frage von kapopflaster, 49

Wie beruhige ich meine Freundin. Ich bin Erzieher und sie kommt nur schwer damit klar das ich als Mann in dem Bereich viele weibliche Arbeitskolleginnen habe?

Guten Abend,

Wie würdet ihr in meiner Situation reagieren? Eigentlich muss ich selber zugeben, dass es mir relativ egal ist, wie sie damit Umgeht, da es ein Teil meins Jobs ist und sie genau wusste, worauf sie sich einlässt. Schließlich muss man sich als Mann in einem derart frauenbeherrschten Berufsfeld mit Zahlreichen weiblichen Clientinnen auseinandersetzen. Aber wie ich gerade schon beschrieben habe, sind es nur Clientinnen und Arbeitskollegen.

Was wird überhaupt von mir erwartet?! Danke vorab :)

Antwort
von valvaris, 27

Na deine Freundin wird sich damit abfinden müssen, dass du in einem "Frauenberuf" arbeitest.

Du mavhst sie ja sicher auch nicht wegen ihren zahlreichen männlichen Kollegen an. Du siehst es zumindest locker, auch wenns dir nich egal sein sollte, aber im Endeffekt kann sie dich nicht vor die Wahl zwischeb ihr und deinem Job stellen - genau das tut sie mit der Eifersucht nämlich.

Kommentar von kapopflaster ,

Das egal war eben darauf bezogen, dass ich mich nicht vor irgendwelche Wahlen stellen lass. Ich bin ja auch kein Eiskalter klotz, sie hatte schließlich auch schon negative Erfahrungen gemacht. Das ändert jedoch nichts an der jetzigen Situation, denn es ist nicht jeder Mensch gleich und vertrauen ist der Grundstein und so weiter. Ich könnte mich da jetzt einreden, aber du weißt worauf ich hinaus möchte.

Kommentar von valvaris ,

Jup weiß ich und wollte dir damit ausdrücken, dass du dich genau richtig verhälst. Erklär ihr möglicherweise, dass es genau das Selbe ist, als wenn sie männliche Kollegen hat und ansonsten kannst du ihr eben nicht helfen, wenn sie nicht selbst zur Einsicht kommen will.

Antwort
von DerOnkelJ, 20

Was soll ich da erst sagen...

Meine Frau ist Krankenschwester und arbeitet in der Mobilen Pflege. Die muss auch öfter mal Männer untenrum waschen...
Ok, die sind dann alle schon im entsprechenden Alter... Aber Mann ist Mann.

Kommentar von kapopflaster ,

Du kennst das ja dann auch.. Wie geht ihr 2 damit um? Das ist schließlich nicht der Grund, weshalb man den Beruf ausübt, wenn ich mich da nicht täusche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten