Frage von jannis1846, 59

Wie bereitet ihr euch auf den Wahlkampf vor?

Habe erst meinen zweiten Wahlkampf vor mir und weiß nicht so recht wie ich zum Beispiel richtig diskutiere?

Antwort
von jaytree, 23

ich applaudiere deinem vorsatz als politiker tatsächlich eine richtige diskussion führen zu wollen. damit dürftest du einer der wenigen idealisten in diesem land sein. diskussionen kannst du nur führen, wenn du vorbereitet bist, deine argumente stichhaltig und gut recherchiert sind. rede langsam und verständlich. vermeide schachtelsätze und fremdwörter.

darüber hinaus musst du auf deinen diskussionspartner reagieren. da empfehle ich dir allerdings fachbücher oder mal intensiv ratgeber im internet zu rate zu ziehen. ebenfalls sollte es dir helfen ein paar deiner freunde zu bitten mit dir zu diskutieren und entgegengesetze standpunkte zu vertreten.

und nun das zynische ... was ich bitte zu entschuldigen:

in deutschland exisitiert keine poltische diskussion mehr. auf kommunaler oder kreis ebene mag dies vereinzelt am stand deiner partei in der innenstadt vorkommen, aber auf landes- oder gar bundesebene wird nicht mehr diskutiert. die pokitik wird von den lobbyverbänden gemacht und politker sind nur noch überbezahlte marionetten. die medien, allen voran springer und bertelsmann, welche zusammen über 2/3 aller medien (digital, tv oder print) kontrollieren, bestimmen durch maniplualtion mehr oder minder den ausgang einer wahl.

desweiteren ist eine diskussion auch gar nicht mehr nötig, da alle sogenannten volksparteien (cdu, csu, spd, fdp und die grünen) zu 95% dieselben politischen ziele bzw. konzepte in ihre wahlprogramme schreiben. im endeffekt verkaufen uns die parteien nur sch***** in verschiedenen geschmacksrichtungen.

ach ja, und noch eine der unbequemen wahrheiten, welche wissenschaftlich von den universitäten harvard, oxford und köln in den letzten jahren untersucht wurde. der heutige wähler ist dumm. 74% aller wähler besitzen einen unterdurchschnittlichen IQ-wert, sind an politik nicht interessiert und wählen nach persönlichem auftreten, charisma und medienberichterstattung. intelligente und politisch gebildete menschen wählen, wenn sie denn überhaupt den gang zur urne antreten, links, d.h. sozial demokratisch (aber nicht die spd oder die grünen, da diese, wie oben schon beschrieben, mittlerweile konservative politische ziele verfolgen).

Antwort
von Wissensdurst84, 6

Guten Morgen,

ich wähle die DIE LINKE. Da brauche ich kein Wahlkampf dafür.

Wissensdurst84

Antwort
von voayager, 12

Wer am dreistesten lügt, der hat meist auch gewonnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten