Frage von critterUsermod, 111

Wie bereite ich total knubbelige Topinambur-Knollen zu?

Mein erster Kochversuch mit Topinambur war nicht so erfolgreich: Ich hatte sie mit Schale gekocht. Das Innere war weich wie eine Salzkartoffel, aber die Schale war hart wie Pappe. Dabei hieß es im Rezept, dass man sie mit Schale essen kann. Leider ließen die Knollen sich aber nicht schälen.

Nun habe ich gelesen, man könnte oder sollte sie vorher schälen. Aber die von mir gekauften Knollen sind voller Knubbel, da ist nichts mit Schälen.

Wieder ein anderes Rezept sagt, dass man sie auch sehr gut roh essen kann (für Salat). Hat jemand Erfahrung damit, wie die Knollen roh schmecken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von antnschnobe, 111

Mich erinnert der Geschmack roher Topinambur etwas (!) an rote Bete. Hast Du den Ausdruck "koudig" schon mal gehört?  : ))
Bedeutet hier bei uns erdig. Manch Freund behauptet, er schmecke "nussig" heraus, ich jetzt nicht so wirklich.

Ich schäle die total "Verbeulten" auch nicht, rasple oder hoble sie in feine Streifen - einfach mit der Schale. Allerdings muß man sie dann schnell weiter verarbeiten, denn sie laufen schnell an (schneller als Kartoffeln, kommt mir vor).

Habe aber auch schon gehört, daß man sie blanchieren kann - zum Schälen. Dazu allerdings habe ich keine eigenen Erfahrungen.

Kommentar von critter ,

Vielen Dank für deine Antwort! :) Dann werde ich sie gleich mal raspeln. 

Kommentar von antnschnobe ,

Gern geschehen. Raspeln oder eben in ganz feine Streifen schnippeln (hab' da 'nen Hobel, der das kann).

Kommentar von critter ,

schüttel - Nie wieder roh! :-)

Kommentar von antnschnobe ,

Ist nicht jedermanns Sache... : ))

Dann bleibt nur noch das Kochen, so schmecken sie schon wirklich ein wenig anders.

Kommentar von critter ,

Gekocht hatten sie mir geschmeckt. So macht man eben seine Erfahrungen. :)

Kommentar von antnschnobe ,

Das freut mich!

Und vielen Dank für's Sternchen : )

Antwort
von Lutzie, 73

Hallo critter,

verwendet habe ich sie auch erst einmal - und zwar gewürfelt, in einer Gemüsesuppe. Den Geschmack würde ich auch als "nussig" bezeichnen. Die Suppe hat jedenfalls danach geschmeckt.

Da ich gelesen hatte, dass die Schale beim kochen hart wird, habe ich sie geschält. Mir haben sie übrigen auch roh geschmeckt.

CK gibts viele Rezepte mit Topnambur. Ich werde auf jeden Fall noch einige ausprobieren.

Ich hatte diese hier gemacht: http://www.chefkoch.de/rezepte/892491194786602/Topinambur-Wurzelgemuese-Suppe.ht...

Solltest du mal ein schönes Rezept "ausgegraben" haben, würde ich mich über ein kurze Rückmeldung freuen.

Danke und LG

Lutzie




Kommentar von critter ,

Lieben Dank für deine Antwort! :) Mit einem Rezept werde ich leider wohl nie aufwarten können, weil ich die Knollen nicht mehr kaufen werde.

Antwort
von GoPrahy, 41

Hier gibt ein Profikoch eine Anleitung zur Zubereitung von Topinambur:

http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2764,0/AEG/Mittermeiers-Trickkiste-Tolle-...

Ich selber habe Kartoffelpuffer damit "verschlankt" bzw. ver-low-carbt. 2/3 Kartoffel, 2/3 Topinambur. War genauso gut wie sonst.

Kommentar von critter ,

Danke schön! Vielleicht versuche ich es doch noch mal, aber dann mit einer anderen Sorte. Meine waren klein, kartoffelbraun, total knubbelig, also nichts mit Schälen vorher möglich (hatte es versucht, aber aufgegeben). Und nach dem Kochen waren sie wieder nicht schälbar, da die Schale dick und hart war, so dass ich das bisschen Fruchtfleisch nur rauskratzen konnte. Aber ich werde nicht aufgeben. Nur roh mag ich sie nicht noch einmal machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten