Frage von sandkuchenfan,

Wie bereite ich mich am besten auf ein ernstes Mitarbeitergespräch vor?

Vieles ist im Argen. Ein Gespräch zwischen mir und einem Kollegen - der Chef möchte als "Mediator" fungieren. Ich finde es ja löblich, dass der Chef sich so um seine Mitarbeiter sorgt und alles geklärt haben möchte... Wie bereite ich mich da am besten vor? Habt ihr Tipps? Ist eine Argumentationskette sinnvoll oder ist das übertrieben? Ich möchte niemanden in den Boden stampfen, aber selbst auch nicht am Ende als schwarzes Schaf da stehen. Danke für eure Tipps.

Antwort von Hexle2,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du kannst Dich nicht wirklich auf das Gespräch vorbereiten. Der Gesprächsverrlauf ergibt sich, das ist nicht planbar. Mach Dir ein paar Stichpunkte von den Dingen, die Du auf jeden Fall für wichtig hälst, bleib im Gespräch ruhig, höflich und sachlich. Lass vor allen Dingen die anderen Personen ausreden.

Das bringt mehr als ein Schnellfeuer aller Argumente.

Kommentar von sandkuchenfan,

Das bringt mehr als ein Schnellfeuer aller Argumente.

Damit hast du verdammt recht. Danke!

Antwort von Solaris3,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hi :-)....ich gehe davon aus, dass "etwas" vorgefallen ist, daher wäre es ratsam, dass du Notizen zu allen Vorkommnissen parat hast (also Tag, Uhrzeit, ob evtl. jemand dabei war, etc.).

Kommentar von sandkuchenfan,

Klingt sinnvoll, ja. Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten