Frage von deltaforces2016, 25

Wie berechnet sich der Selbstbehalt wenn man Unterhaltspflichtig ist (aus erster Ehe 1 Kind ) und in einer neuen Lebensgemeinschaft mit einem Kind?

Antwort
von Gerneso, 22

Beide Kinder sind gleich gestellt.

Dass die neue Partnerin eventuell ohne Einkommen ist, ist irrelevant. Kindesunterhalt kommt vor Erwachsenenunterhalt.

Antwort
von ichweisnix, 15

Sofern der Partner auch unter Berücksicherung der Versorgung des Kindes leistungsfähig ist, kann sich der Selbstbehalt um die Haushaltsersparnis reduzieren.

Ansonsten ändert es nichts am Selbstbehalt. Alle eigenen Kinder sind allerdings beim Unterhalt gleichgestellt, d.h. im Mangelfall wird das Geld was nach den Selbstbehalt verbleibt im Verhältnis der Zahlbeträge auf die Kinder verteilt.

Beispiel: Bereinigtes Einkommen 1500€ ein Kind 7 Jahre ein Kind 2 Jahre. Dann werden die 420€ im Verhältnis 240 zu 289 verteil, d.h. das ältere Kind bekommt 420€ * 289/(289+240).


Antwort
von claudialeitert, 22

Wenn du arbeiten gehst dann 1080 Euro . Alles was darüber liegt geht an beide Kinder wird nach alter ausgerechnet

Kommentar von deltaforces2016 ,

Was heißt das genau ?

Kommentar von rasperling1 ,
Antwort
von DFgen, 3

Der Selbstbehalt ändert sich nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten