wie berechnet man ein Rechteck mit einem Loch ?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zuerst den Flächeninhalt des Rechtecks berechnen (a*b), dann den Flächeninhalt des Kreises abziehen (Radius hoch 2 * Pi)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du machst erst LängexBreite vom Rechteck und ziehst dann Radius mal Radius (vom Loch) mal Pi ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Volumen vom Rechteck (Gesamt) - Kreisvolumen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du berechnest die Fläche des rechtecks und ziehst die Fläche des Kreises(loch) ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst berechnest du die Fläche vom Rechteck, also Länge mal Breite.
Dann berechnest du die Fläche vom Kreis, also Radius zum Quadrat mal Pi.

Dann ziehst du die Kreisfläche von der Rechteckflächr ab und du hast das, was übrig bleibt.(:

Rechteck
A = a * b

Kreis
A = r^2 * pi

Lg(:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche einmal deine Frage zu verstehen. Das ist der erste schritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiggerMama
14.05.2016, 10:07
  • Körper 3-dimensional
  • Rechteck: 2-dimensional mit 4 rechten Winkeln und evtl. unterschiedlichen Seitenlängen (gegenüberliegende Seiten gleich, keine Angabe zum Seitenverhältnis)
  • Loch umgangssprachlich (kann 2- oder 3-dimensional sein), kann total ausgefranst sein
0