Frage von christl10, 5

Wie berechnet man die Rendite der eigengenutzte Immobilie?

Wenn man sich vor 16 Jahren ein Haus für 350.000€ angeschafft hat, dann hat man doch keine Rendite solange man das Haus nicht verkauft, oder wie schaut das aus? Was habe ich also davon? Im Grunde genommen spare ich nur Miete und habe den Erhaltungsaufwand, habe aber keine Erträge. Welche Vorteile habe ich noch?

Antwort
von Saisonarbeiter2, 3

wenn ich mich recht erinnere, bist du doch mehrfache immobilienbesitzerin.. insofern wundert mich deine frage.

deine rendite ist bspw. der wertzuwachs, den deine hütte in den 16 jahren erfahren hat...

Kommentar von christl10 ,

Danke. Das ist mir schon klar.  Worauf ich hinaus wollte: Im Grunde genommen hab ich nichts davon, solange ich das Haus nicht verkaufe. Und wenn ich bis zu meinem Tod im Haus leben bleibe habe ich auch nichts vom Wertzuwachs. 

Kommentar von GanMar ,

Aber Du hast etwas davon, daß Du keine Miete zahlen mußt. Wobei der größte Vorteil ist, daß Du vor Mieterhöhungen geschützt bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community