Frage von Gemeinde007, 26

wie berechnet man die Konzentration des Wassers als Lösemittel bei einer Titration von NaOH und HCL?

Expertenantwort
von indiachinacook, Community-Experte für Chemie, 14

Wozu brauchst Du bitte die Konzentration des Wassers? Das einzige Gleich­gewicht, das Du berück­sichti­gen mußt, ist das Wasser­gleich­gewicht, und da kommt doch kein c(H₂O) vor.

Eine Titrationskurve von HCl mit NaOH kann man übrigens leicht in eine geschlossene Form bringen:

ph(v)= -log10 ( (c0*v0 - c*v + sqrt ((c0*v0 - c*v)**2 + 4*(v+v0)**2*kw)) / (2*(v0+v)) )

v0 und c0 sind Volumen und Konzentration der HCl im Kolben vor der NaOH-Zugabe. Die Maß­lösung hat Kon­zen­tra­tion c, und die Formel gibt den pH-Wert als Funktion des Verbrauches v an. log10 ist der Zehner­logarith­mus, und ** heißt Potenzieren (die Formel läuft so wie getippt in Gnuplot), kw ist die Wasserkonstante 10⁻¹⁴ mol²/l².

Antwort
von AterNex, 1

Ich empfehle dringend die Frage zu konkretisieren.

Antwort
von linksgewinde, 18

Du meinst das Resultat einer Vermischung, nicht Wasser als Lösemittel.

Kommentar von Gemeinde007 ,

Bei einer Mischung könnte ich ja die Mischungsgleichung verwenden. Aber hier ist wasser das Lösemittel.

Kommentar von linksgewinde ,

Wenn man 2 Flüssigkeiten, hier Natronlauge und Salzsäure, vermischt, entsteht Wasser. Ich verstehe immer noch nicht den Sinn des Lösemittels. Aber ich bin auch kein Chemiker.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten