Frage von ironie21, 19

Wie berechnet man die Gleichgewichtskonstante dieser Aufgabe?

Hallo:) Ich verstehe diese Aufgabe nicht ganz.. Es geht um das chemische Gleichgewict und um das Massenwirkungsgesetz

8.3mol Wasserstoff und 2.940 mol lod werden in einem gefäß (V=2000ml) auf 508°C erhitzt. Nach der Einstellung des Gleichgewichts ist n(Hl)=5,596mol. Berechnen sie die Gleichgewichtskonstante Kc (kleine Hilfe: %.596 mol Lodwasserstoff werden aus 2,798 mol wasserstoff und 2,798mol lod ebildet)

Mein Versuch: Ich habe erstmal die Konzentrationen berechnet.

c(H2) = n(H2) / V = 8.3mol /2l = 4.15mol/l

c(l2)= n(l2) / V =2,940 mol / 2l =1,47mol/l

c(Hl)= n(Hl) / V = 5.596 /2l = 2.798 mol /l

Nun komme ich nicht mehr weiter, denn ich kann die Konzentrationen ja jetzt nicht einfach in diese Formel (siehe Bild) einsetzen, da ich (glaube ich zumindest) die Anfangskonzentration berechnet habe. Außerdem, was bringt mir die ''kleine Hilfe'' in der Klammer?

Ich verstehe irgendwie gar nichts mehr. Kann mir jemand helfen?

Wäre echt nett.)

Antwort
von PFromage, 13

Von 8,3 H2 sind 2,798 verschwunden, bleiben also 5,502 H2.
Von I2 sind von 2,940 ebenfalls 2,798 weg, bleiben also ?

Alle Werte durch 2 (auf 1 Liter)
HI ist angegeben (auch durch 2) alles in die MWG Gleichung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community