Wie berechnet man die Erwerbsminderungsrente?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Um das zu berechnen müsstest Du Dich exzellent auskennen. Sofern Du aber bei der Deutschen Rentenversicherung bist, kannst Du Dich dort beraten lassen. Dort ist man in der Lage, das per Computer auszurechnen. Über das Internet erfährst Du, wo in Deiner Nähe eine Beratungsstelle der DRV ist und wie Du Dich über eine 0800-Telefonnummer gebührenfrei für einen Beratungstermin anmelden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann mit Rentenrechnern aus dem Internet nur eine sehr grobe Schätzung der Rentenhöhe durchführen.

Die Rente errechnet sich aus allen deinen Versicherungszeiten, einschließlich der Gesamtleistungsbewertung und den verschiedenen Günstigkeits-Vergleichsberechnungen. Außerdem kommt bei einer Erwerbsminderung noch die sog. Zurechnungszeit zu deinen Versicherungszeiten.

Die genaue Rentenhöhe kann man sich in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der DRV errechnen lassen oder man erhält -nach telefonischer Anfrage- eine detaillierte Rentenauskunft zugeschickt.

Voraussetzung ist allerdings, dass die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen auch erfüllt sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dickie59
21.06.2016, 11:41

wenn du schon eine Renteninformation erhalten hast, ahst du für ein Jahr bis zur nächsten Renteninformation einen ziemlich genauen Wert der vollen Erwerbsminderungsrente.

1

man nimmt die Renteninformation, die man regelmäßig von der Rentenversicherung zugeschickt bekommt. dort gibt es eine Angabe über die Höhe der Erwerbsminderungsrente, die zu erwarten ist, wenn man jetzt diese beanspruchen müsste. wenn man eine Teil-EM-Rente bekäme, wäre es dann ca. die Hälfte davon.

man darf aber nie vergessen, dass dies der Bruttobetrag ist. der Rententräger muss davon noch Kranken- und Pflegeversicherung einbehalten und abführen.

zudem muss die Rente nachträglich über die Steuererklärung versteuert werden.

unterm Strich kommt also nicht viel dabei raus. die meisten EM-Renten-Bezieher müssen zusätzlich Grundsicherung beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Dafür gibt es eine Tabelle... Je nach Lohn bekommst du die jeweilige erwerbsminderungsrente. Einen festen satz gibt es da nicht. Glg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turnmami
16.06.2016, 05:58

Es gibt keine Tabelle um eine Rentenhöhe auszurechnen. Vielleicht einen groben Annäherungswert. Aber die richtige Rentenberechnung erfolgt aus den kompletten Versicherungszeiten einschließlich der Gesamtleistungsbewertung und den Günstigkeitsberechnungen

1

ALLE gesetzlichen Rentenansprüche errechnen sich aus dem Beitragsvolumen, dass der Versicherte angesammelt hat. Dabei wird jedes Versicherungsjahr mit dem Durchschnitt aller Versicherten verglichen.

Sonst hätte ja jeder den gleichen Rentenanspruch. So etwas gibt es nicht. Es gibt auch keine Mindestrente. Wer zu wenig bekommt hat die Möglichkeit der Aufstockung durch die Grundsicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Anon007,

Sie schreiben:

Wie berechnet man die Erwerbsminderungsrente?

Hallo, kann man diese irgendwie errechnen? Oder ist diese mit einem Betrag festgeschrieben?

Antwort:

Jeder Einzelfall ist grundsätzlich individuell und setzt sich aus den jeweils zurückgelegten Beitragsmonaten und Beitragsleistungen zusammen!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/benoetigte_unterlagen/rentenauskunft_renteninfo_vv.html

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?